Königssee

Koenigssee badenDer Königssee liegt im Berchtesgadener Land und gehört zu den bekanntesten Seen in ganz Deutschland. Am Fuße des Watzmann ist er vor allem unter Bergsteigern und Wanderern bekannt. Wer durch die Watzmann Ostwand bis zum Gipfel aufsteigen möchte, kann mit einem der Elektroboote bis zur Anlegestelle St. Bartholomä fahren.

Auch wenn Sie nur eine kleine Runde gehen möchten, bietet sich die Fahrt bis St. Bartholomä oder bis nach Salet an, um einen Einblick in die Schönheit des Berchtesgadener Landes zu bekommen.

Vor allem an heißen Tagen im Sommer sind die Wanderungen um den See sehr anstrengend, weshalb sich immer wieder Leute an den See legen und darin auch schwimmen gehen. Am besten geht dies, wenn Sie in St. Bartholomä aussteigen und über den kleinen Pfad in Richtung Obersee laufen. Dort gibt es dann immer wieder geeignete Badestellen.

Das Baden im Königssee ist offiziell erlaubt, wenn Sie sich an die Regeln halten. Diese besagen, dass Sie außerhalb der Schifffahrtslinie schwimmen müssen und keine Luftmatratzen oder Schlauchboote benutzen dürfen!

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Watzmann, Hochkalter, Grünstein, Jenner, Predigtstuhl

Wolfgangsee

Badespaß+am+WolfgangseeNicht weit vom Königssee entfernt liegt auch der Wolfgangsee, der in der Saison vor allem wegen seiner schönen Lage und seinem Wasser viele Touristen anzieht, die in ihm baden gehen.

Wie Sie schon auf dem Bild sehen können, gibt es am Wolfgangsee offizielle Badeplätze, welche teilweise sogar mit Duschen und Stegen ausgestattet sind.

Da der Wolfgangsee an der tiefsten Stelle 114 Meter beträgt, ist die Wassertemperatur auch dementsprechend kalt. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 11°C gehört er zu den eher kälteren Seen, in denen man sich im Sommer jedoch auch bei einer Temperatur von 24°C abkühlen kann.

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Watzmann, Grünstein, Jenner, Predigtstuhl, Hochkalter

Wörthersee

baden im woertherseeWenn Sie lieber wärmeres Wasser bevorzugen, ist vielleicht doch eher der Wörthersee für Sie geeignet. Mit einer Länge von 16,5 km ist der Wörthersee der größte See in ganz Kärnten und wegen seiner klimatischen Lage gehört er mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 20°C zu den wärmsten Bergseen in den Alpen.

Im Sommer sind auch Wassertemperaturen von 28°C keine Seltenheit mehr, obwohl die tiefste Stelle im Wörthersee ca. 85m beträgt!

Auch am Wörthersee gibt es offizielle Badeplätze. Viele davon gehören jedoch Hotelbesitzern oder sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn Sie sich ein wenig bemühen, werden Sie jedoch auch hier einige sehr schöne kostenlose Badeplätze finden.

Das Freibad Edelweiss in Pörtschach ist dank dem freien Eintritt sehr beliebt bei Gästen. Auch in Krumpendorf können Sie sich nach einer anstrengenden Wanderung um den See abkühlen und das Wasser genießen.

Wenn Sie mit Ihrem Hund bis zum Wasser gehen möchten, können Sie dies beim Lorettospitz bei Klagenfurt tun. Dieser Platz ist einer von nur wenigen, bei dem Ihr Hund ins Wasser gehen darf.

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Großglockner

Crestasee

baden im CrestaseeWenn Sie im Kanton Graubünden in der Schweiz unterwegs sind, können Sie sich nach einer Wanderung in den Schweizer Bergen auf ca 850m über dem Meeresspiegel im wunderschönen Crestasee abkühlen.

Mit einer Länge von nur 370 m und einer maximalen Tiefe von 14m gehört dieser zu den eher kleineren Bergseen. Trotz seiner kleinen Größe, hat der Crestasee nur eine durchschnittliche Wassertemperatur von 19°C. Im Sommer kann es an warmen Tagen auch mal über 20°C werden!

So Naturbelassen der See auch aussehen mag, bleibt auch er nicht vom Tourismus verschont. Neben einigen Badeplätzen, können Sie sich auch Boote oder Standup Paddles ausleihen, um sich nach einer Wanderung in den umliegenden Bergen im Crestasee mit einer atemberaubenden Bergkulisse abkühlen zu können!

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Piz Bernina

Caumasee

baden im CaumaseeAuch der Caumasee im Graubünden gehört mit einer Länge von 600m zu den kleinen Bergseen. Am See können Sie in dem vorhandenen Strandbad schwimmen gehen. Dieses kostet jedoch Eintritt, hat dafür aber auch viel zu bieten. Neben Umkleidekabinen, WC’s, Bootsverleih, Spielplatz und einem Kinderplanschbecken, können Sie sich bei einer atemberaubenden Aussicht auf die Schneebedeckten Schweizer Berge abkühlen.

Auch wenn die Umgebung ähnlich wie die beim Crestasee aussieht, liegt der Caumasee gute 150m höher auf einer Höhe von ca. 1000m über dem Meeresspiegel.

Mit einer Wassertemperatur von 17°C bis 24°C ist diese jedoch ziemlich ähnlich wie beim Crestasee.

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Piz Bernina

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.