Grivel Seigeisen TestberichtSobald man im Hochgebirge auf Gletschern oder großen Schneefeldern unterwegs ist, benötigt man Steigeisen, die den Halt auf dem rutschigen Untergrund verbessern. Auch ich habe mir vor meiner Monte Rosa Tour in der Schweiz ein Paar Grivel Steigeisen gekauft und würde meine Erfahrungen gerne mit dir teilen.

Mittlerweile habe ich die Steigeisen schon an vielen Orten der Erde getestet und unter anderem auch während der Elbrus Überschreitung genutzt. Daher bin ich mittlerweile schon Vertraut mit ihnen und kann dir ganz genau sagen, warum sie mir gefallen und was so hilfreich an diesen Grivel Steigeisen ist.

Wofür nutzt man Steigeisen?

Grivel SteigeisenSteigeisen sind nicht nur für Alpinisten im Hochgebirge sinnvoll. Auch Wanderer können vor allem bei Wanderungen im Frühjahr immer wieder auf große vereiste Schneefelder treffen. Diese sind meist so rutschig, dass die Querung der Schneefelder ohne die richtige Ausrüstung schlichtweg unmöglich ist. Doch durch Steigeisen wird dieses Problem gelöst.

Wenn man sich nämlich die Steigeisen unter die Bergschuhe schnallt und über den Schnee geht, rammen sich die scharfen Zähne der Steigeisen in den Schnee. Dadurch hat man selbst in rutschigem Gelände einen festen Halt und steht meist Bombenfest im Schnee. Um Steigeisen überhaupt nutzen zu können, benötigt man auch den richtigen Schuh.

Video: Finde deinen passenden Bergschuh – Wann brauchst du welchen?

 

Bergschuhe sind so unterschiedlich, dass man sich im Schuhgeschäft meist nicht zurechtfindet und nicht weiß, welcher Schuh denn jetzt der richtige ist. Um Steigeisen an den Schuhen befestigen zu können, braucht man einen mindestens bedingt Steigeisenfesten Bergschuh. An diesen kann man die Steigeisen dann mithilfe eines Körbchens befestigen.

Wenn du nach mühsamen Suchen endlich deinen passenden Bergschuh gefunden hast, kannst du dir anschließend auch die dazu passenden Steigeisen kaufen. Die Grivel Steigeisen, welche ich momentan habe, sind auch für bedingt Steigeisenfeste Bergschuhe geeignet. Das erkennt man daran, dass die Steigeisen vorne ein Körbchen haben.

Der Testbericht der Grivel Steigeisen

Grivel Seigeisen TestberichtNachdem ich mir die Steigeisen gekauft habe, konnte ich sie auch schon an meinem Hanwag Ferrata Combi gtx testen. Durch die Einstellungsmöglichkeiten der Steigeisen haben sie perfekt an den Schuh gepasst, könnten jedoch auch noch in ein paar Jahren, wenn meine Füße gewachsen sind, an die Schuhe passen.

Während der Monte Rosa Tour in der Schweiz habe ich sie dann auch zum ersten Mal auf dem Gletscher getestet. Neben der Einstellungsmöglichkeit, gefällt mir an diesen Grivel Steigeisen auch sehr, dass man die Steigeisen mithilfe der Bänder und einigen Ringen verschließen kann. Durch ein kluges System halten sie bombenfest und verrutschen selbst beim Laufen nicht.

Aufgrund des doch relativ hohen Preises war ich mir zu Beginn nicht sicher, ob ich mir diese Steigeisen wirklich zulegen sollte. Es gab auch Steigeisen mit wesentlich günstigeren Preisen allerdings finde ich, dass auf dem Gletscher und allgemein in den Bergen die Sicherheit das wichtigste ist. Deswegen habe ich dieses mal ein bisschen tiefer in die Tasche gegriffen und mir die Grivel Steigeisen zugelegt.

Die Konstruktion ist insgesamt sehr stabil. Durch die kleinen Halterungen am hinteren Ende der Steigeisen passen die Bergschuhe optimal rein und halten auch total fest. Durch ein ausgeklügeltes System kann man sie fest verschließen und hat durch das Körbchen an der Vorderseite auch die Möglichkeit, bedingt Steigeisenfeste Bergschuhe zu nutzen. Daher würde ich diese Grivel Steigeisen jedem weiterempfehlen, der auf der Suche nach Steigeisen ist, die eine sehr gute Qualität haben und auch mehrere Jahre halten sollen.

Diese Testberichte könnten dich interessieren

Hier kannst du die Steigeisen von Grivel kaufen