Die Ferien Region Wilder Kaiser ist ein Traum für jeden Wanderer, Skifahrer und Bergsteiger. Während Sie im Winter auf über 280km Piste und 90 Bahnen unterwegs sein können, ist der Wilde Kaiser im Sommer, Herbst und Frühling der perfekte Ort für tolle Wanderungen.

Von den hunderten verschiedenen Wanderungen, die es in der Region gibt, haben wir die schönsten rausgesucht und möchten sie Ihnen vorstellen.

Die Bergdoktor Runde

Der Köpfinghof ist im Film „Der Bergdoktor“ der Gruberhof
©TVB Wilder Kaiser Daniel Reiter / Peter von Felbert

Die Region Ellmau und Going am Wilden Kaiser ist vor allem durch den Film „Der Bergdoktor“ bekannt geworden und wird daher auch von vielen Fans des Films besucht. Um einen wirklich tollen Einblick in die Welt von Dr. Gruber bekommen zu können, bietet sich die Bergdoktorrunde sehr an.

Die Tour startet an der Talstation der Bergbahn in Söll (725m). An der Bergbahn Söll können Sie auch Ihr Auto parken. Von der Talstation aus müssen Sie nun zur Stampfangerkapelle wandern. Wenn Sie möchten, können Sie auch einen kurzen Abstecher zu dieser machen und sich die Kapelle angucken.

Von der Kapelle aus führt der stetig flach ansteigende Weg Nr.52 vorbei an der Salfenau und der Staumauernbrücke bis zum Höckenhof, wo Sie dann auch die Brombergstraße erreichen. Auf dieser Straße müssen Sie nun ein Stück abwärts gehen, bis Sie rechts vorbei am Hof Talern den Köpfinghof (Gruberhof) erreichen.

  • Länge der Tour
  • Höhenmeter bergauf
  • Höhenmeter bergab
  • Dauer der Tour
  • Schwierigkeit
  • Geeignet für:
  • Höchster Punkt der Tour
  • 7,9 km
  • 350 Höhenmeter
  • 350 Höhenmeter
  • 2h 45min
  • leicht
  • Familien
  • 1.070 m

Die Astenrunde

Der Astbergsee am Wilden KaiserDer Startpunkt dieser Tour ist das Infobüro in Going am Wilden Kaiser (764 m). Von dort aus müssen Sie zunächst in Richtung Kirche wandern, wo Sie später in den Söllnerweg abbiegen können.

Dort steht auch ein Schild, bei dem Sie dem Wegweiser „Hollenauer Kreuz“ folgen müssen. Dieser führt Sie durch Wald und Wiese, vorbei an der Jausenstation Hollenauer Kreuz, bei der Sie auch etwas leckeres essen können bis zum Astberg.

Dort oben angekommen haben Sie an der Blattlalm einen atemberaubenden Blick auf das Kaisergebirge mit dem Wilden Kaiser!

  • Länge der Tour
  • Höhenmeter bergauf
  • Höhenmeter bergab
  • Dauer der Tour
  • Schwierigkeit
  • Höchster Punkt der Tour
  • 8,7 km
  • 560 Höhenmeter
  • 560 Höhenmeter
  • 3h 30min
  • leicht
  • 1.270 m

Durch die Rehbachklamm

Rehbachklamm am Wilden Kaiser

Die Rehbachklamm ist ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
©TVB Wilder Kaiser Daniel Reiter / Peter von Felbert

Die Rehbachklamm ist ein tolles Naturschauspiel, welches vor allem für Kinder sehr interessant ist.

Die Tour startet am Infobüro im Dorfzentrum von Scheffau (737 m), von wo aus der Weg zu Beginn in Richtung Norden führt, wo die Rehbachklamm auch schon beschildert ist.

Nach einiger Zeit finden Sie gegenüber vom Ortsteil Bruggenmoosrechts den Eingang zur Klamm, wo Sie die ersten Naturwunder sehen werden. Über den Weg Nr. 42 können Sie nun über abenteuerliche schmale Pfade und einige Brücken durch die Klamm wandern.

Der rauschende Wildbach begleitet Sie regelrecht dabei und ist selber auch ein spektakulärer Bach, den es sich zu besuchen lohnt.

  • Länge der Tour
  • Höhenmeter bergauf
  • Höhenmeter bergab
  • Schwierigkeit
  • Dauer der Tour
  • Geeignet für:
  • Höchster Punkt der Tour
  • 3,5 km
  • 150 Höhenmeter
  • 150 Höhenmeter
  • leicht
  • 1h 15min
  • Familien
  • 890m

Die Gruttenhüttenrunde

Die Gruttenhütte

Die Gruttenhütte ist Ihr Ziel
©TVB Wilder Kaiser/Stefan Leitner

Diese Tour startet am Infobüro in Ellmau, von wo aus der Weg zunächst in Richtung Kaiserbad zum Ortsteil Wimm führt. Nach der Allee müssen Sie auf dem Weg Nr. 23 geradeaus in Richtung Riedlhütte weitergehen, welche Sie über grüne Almwiesen erreichen.

Auf dem Weg Nr. 14/14a können Sie nun weiter bis zur Gruttenhütte aufsteigen und den Blick auf den imposanten Wilden Kaiser genießen. Nach der Einkehr in der Hütte, müssen Sie auf dem Weg Nr. 16 über einen steilen und felsigen Pfad zur Wochenbrunner Alm absteigen, von wo aus Sie entlang des Hausbaches (Weg Nr. 14) zurück ins Tal gelangen.

  • Länge der Tour
  • Höhenmeter bergauf
  • Höhenmeter bergab
  • Dauer der Tour
  • Schwierigkeit
  • Höchster Punkt der Tour
  • Tipp
  • 15,9 km
  • 850 Höhenmeter
  • 850 Höhenmeter
  • 6h
  • mittelschwer
  • 1.620 m
  • Wenn Sie die Wochenbrunner Alm als Start & Endpunkt der Tour nehmen, verkürzt sich diese um 3h.

Die Schleierwasserfallrunde

Schleierwasserfall Wilder Kaiser

Beim Schleierwasserfall befindet sich der Trainingsfelsen der Extremkletterer
©TVB Wilder Kaiser Daniel Reiter / Peter von Felbert

Der Start dieser Tour befindet sich beim Badesee in Going, von wo aus Sie zunächst der Markierung „818 Schleierwasserfall“ bis zum Hüttling und der Aschauerkapelle folgen müssen.

Von der Kapelle aus müssen Sie weiter über einen Forstweg bis zur Kreuzung „Fußweg-Wasserfall-Graspoint“ wandern. Dort führt ein Steig durch Wald und über Almen zurück bis zum Forstweg, auf dem Sie nach ca. 20min weiterwandern können.

Auf dem letzten Steig, der bis zum Schleierwasserfall führt, müssen Sie Trittsicher sein. Sobald Sie am Wasserfall angekommen sind, können Sie die faszinierende Landschaft genießen und gegebenenfalls den Extremkletterern beim Training am Felsen zugucken.

  • Länge der Tour
  • Höhenmeter bergauf
  • Höhenmeter bergab
  • Dauer der Tour
  • Schwierigkeit
  • Geeignet für
  • Höchster Punkt der Tour
  • 9 km
  • 550 Höhenmeter
  • 550 Höhenmeter
  • 3h 45min
  • mittelschwer
  • Familien
  • 1.226m