×

Der Winter im Berchtesgadener Land

Im Herzen der bayerischen Alpen verbirgt sich ein Winterwunderland, das seinesgleichen sucht: das Berchtesgadener Land. Bekannt für seine atemberaubenden Landschaften, mit Gipfeln wie dem des Watzmann, verwandelt es sich in den Wintermonaten in eine Märchenwelt aus Schnee und Eis. Mit seiner unberührten Natur und den kristallklaren Seen bietet das Berchtesgadener Land eine Kulisse, die sowohl Ruhe als auch Abenteuer verspricht.

Die winterliche Idylle wird durch die schneebedeckten Wälder und Berge geprägt, die zum Erkunden einladen. Ob bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des gefrorenen Königssees oder bei einer Abfahrt auf den frisch präparierten Skipisten – im Berchtesgadener Land wird der Winter zu einem echten Highlight. Entdecke in diesem Beitrag nützliche Tipps & Tricks für die winterliche Zeit und erfahre, welche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten im Winter besonders empfehlenswert sind.

Anreise ins Berchtesgadener Land

Das Berchtesgadener Land ist im Winter leicht und bequem zu erreichen. Egal, ob du mit dem Auto, der Bahn oder sogar aus der Luft anreist, die Wege dorthin sind so vielfältig wie die Landschaft selbst. Die Autofahrt über die Autobahn A 8 München-Salzburg (Ausfahrt: Bad Reichenhall) bietet malerische Aussichten, während du dich durch das tief verschneite Panorama schlängelst.

Die Bahnreise ist hingegen eine entspannte und umweltfreundliche Alternative, bei der du die winterliche Szenerie aus dem Fenster bestaunen kannst. Vom Hauptbahnhof Berchtesgaden aus bist du nur wenige Minuten von den bekanntesten Sehenswürdigkeiten entfernt. Die gute Anbindung an größere Städte wie München erleichtert die Anreise zudem erheblich. Für diejenigen, die aus der Ferne anreisen, bietet der nahegelegene Flughafen Salzburg eine praktische Option. Ein kurzer Transfer mit Bus, Bahn oder Taxi, führt dich direkt ins Berchtesgadener Land.

Responsive Box

Interessant zu wissen

Mit dem Kurbeitrag, den man direkt beim Gastgeber bezahlt, bekommt man eine Gästekarte, mit der man im gesamten Regionalverkehr-Netz Oberbayern gratis Bus fahren kann.

Einmal angekommen, offenbart sich die wahre Schönheit dieser Region. Und auch vor Ort gibt es nachhaltige Mobilitätsmöglichkeiten. Von der bayerischen Regiobahn über den Rufbus Berchtesgaden bis hin zum Car-Sharing. Anreise und Mobilität vor Ort gestaltet sich selbst in den Wintermonaten als sehr unkompliziert.

Beste Reisezeit für einen verschneiten Winter

Der Winter im Berchtesgadener Land ist eine Zeit voller Zauber und Schönheit, ideal für alle, die den Schnee in seiner vollen Pracht erleben möchten. Die beste Zeit, um diesen winterlichen Traum zu erleben, erstreckt sich von Dezember bis Februar. In diesen Monaten hüllt sich die Landschaft in ein strahlendes Weiß, und die Schneedecke erreicht oft eine Höhe von beeindruckenden 30 bis 70 Zentimetern, was sie perfekt für alle Arten von Winteraktivitäten macht.

Temperaturen bewegen sich in dieser Zeit meist zwischen -5°C und 4°C, wobei sie sich sehr stark von der Höhenlage unterscheiden. Während es in den Tälern mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt auch mal ein wenig wärmer werden kann, fällt die Temperatur in höheren Lagen auch sehr häufig unter die -5 Grad Celsius.

Für eine genauere Einschätzung, empfehlen wir dir, dich über das aktuelle Wetter zu informieren. Zudem kannst du mit Webcams, beispielsweise der Webcam in Salzburg, einschätzen, wie die Wetterlage vor Ort aussieht.

Für Winterliebhaber, die auf Nummer sicher gehen möchten, sind spätere Wintermonate wie Januar und Februar besonders empfehlenswert. Hier sind die Tage kurz, die Nächte lang, und die Schneeverhältnisse am stabilsten. Mit etwas Glück kann man in diesen Monaten auch die seltenen, kristallklaren Nächte erleben, in denen der Sternenhimmel über dem Berchtesgadener Land in seiner ganzen Pracht erstrahlt.

Winteraktivitäten im Berchtesgadener Land

Sobald der erste Schnee fällt, verwandelt sich das Berchtesgadener Land in ein Winterwunderland, das zu Aktivitäten unterschiedlichster Art einlädt. Ganz egal, ob du aktiv im Schnee unterwegs sein möchtest, oder lieber entspannst - Zur Winterzeit hat das Berchtesgadener Land für wirklich jeden etwas Passendes zu bieten.

Skifahren und Snowboarden

Für Skifans und Snowboard-Enthusiasten ist das Berchtesgadener Land ein echtes Paradies. Mit einer Vielzahl an Pisten, die von sanften Hängen für Anfänger bis hin zu anspruchsvollen Abfahrten für Profis reichen, findet hier jeder seine perfekte Strecke. Das Skigebiet Jenner, direkt am malerischen Königssee gelegen, ist mit seinen frisch präparierten Pisten und modernen Liftanlagen das wohl bekannteste Skigebiet der Region. Insgesamt 7,8 Kilometer, aufgeteilt auf 1,3km blaue und 3km rote Pisten, laden in diesem Skigebiet zu einer malerischen Abfahrt ein.

Ein weiteres Highlight ist das Skigebiet Götschen, besonders bekannt für seine hervorragenden Bedingungen für Freestyler und Snowboarder. Mit einem speziell angelegten Funpark und spannenden Halfpipes ist es ein Treffpunkt für Adrenalinjunkies und Wintersportfans aller Art. Insgesamt 6 Skigebiete und 44 Pistenkilometer erfreuen Skifahrer und Snowboarder rund um Berchtesgaden.

Langlaufen

Neben Skifahren und Snowboarden ist das Berchtesgadener Land auch ein Traumziel für Langläufer, die die Stille und Schönheit der Winterlandschaft auf schmalen Skiern erkunden möchten. Mit einem umfangreichen Netz an Loipen, die sich durch malerische Wälder und über sanfte Hügel schlängeln, bietet die Region unvergleichliche Routen für jedes Niveau. Zu den schönsten Loipen gehört die Loipe Aschauerweiher. Sie ist eine Flutlichtloipe und bietet einen traumhaften Blick auf den bekannten Watzmann.

Auch die Höhenloipe Scharitzkehl zieht Bergliebhaber und Wintersportler in ihren Bann. Da sie auf 1.100 Metern Höhe am Obersalzberg liegt, ist sie nicht nur die höchstgelegene Loipe im gesamten Berchtesgadener Land, sondern auch besonders schneesicher.

Winterwandern und Schneeschuhwandern

Winterwandern im Berchtesgadener Land ist ein Erlebnis, das die Schönheit der kalten Jahreszeit in all ihrer Pracht offenbart. Die Wanderwege, die sich durch die schneebedeckten Wälder und über glitzernde, frostige Felder schlängeln, bieten eine atemberaubende Kulisse. Eine besonders reizvolle Route ist der Weg um den Hintersee, ein ruhiger Pfad, der durch eine fast märchenhafte Winterlandschaft führt. Hier kannst du in aller Ruhe die Stille genießen und die frische, klare Luft der Berge einatmen.

Für Abenteurer, die tiefer in die unberührte Natur eintauchen möchten, bietet Schneeschuhwandern eine faszinierende Möglichkeit. Eine Tour zur Gotzenalm gehört dabei zu den besonderen Highlights der Region. Sie beeindruckt nicht nur durch ihre atemberaubende Aussicht, sondern auch durch die unvergessliche Erfahrung. Ausgestattet mit Schneeschuhen, eröffnen sich Wege, die im Winter sonst unzugänglich wären, und bieten einzigartige Einblicke in die versteckten Winkel dieses Winterparadieses.

Kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten

Nicht nur die Natur des Berchtesgadener Landes beeindruckt in den tief verschneiten Wintermonaten. Auch die Sehenswürdigkeiten, darunter Marktplätze, Kirchen und Museen, ziehen Besucher und Winterliebhaber in den Bann.

Pfarrkirche St. Sebastian

Die Pfarrkirche St. Sebastian in Ramsau ist als historisches Juwel im Berchtesgadener Land ein Muss für Kulturinteressierte. Umgeben von einem Friedhof mit traditionell bayerischen Grabkreuzen, stammt sie aus dem 16. Jahrhundert und fasziniert mit ihrer architektonischen Schönheit. Im Winter, wenn die Kirche von Schnee bedeckt ist und vereinzelte Lichterketten leuchten, entsteht eine friedliche Atmosphäre in traumhafter Berglage.

Innen beeindruckt St. Sebastian mit kunstvollen Fresken und einem prächtigen Altar, der die meisterhafte Handwerkskunst der Vergangenheit widerspiegelt. Der Besuch dieser Kirche bietet eine ruhige Zuflucht und eine Chance, in die spirituelle und historische Tiefe des Berchtesgadener Lands einzutauchen. Ein lustiges Highlight ist zudem die Live Webcam, über die man sich selber sehen kann, wenn man auf der kleinen Brücke steht.

Berchtesgadener Advent

Der Berchtesgadener Advent, ein festliches Highlight im winterlichen Berchtesgadener Land, verzaubert Besucher mit seiner einzigartigen, traditionellen Atmosphäre. Während dieser besonderen Zeit verwandeln sich die Gassen und Plätze des Ortes in eine Welt voller leuchtender Lichter und festlicher Dekorationen. Der Duft von Glühwein, Lebkuchen und regionalen Spezialitäten erfüllt die Luft und lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Neben den kulinarischen Genüssen und handgefertigten Geschenkideen, bietet der Berchtesgadener Advent auch ein vielfältiges Programm an kulturellen Darbietungen. Von traditioneller Blasmusik bis hin zu Chorgesängen – die musikalischen Einlagen bereichern das festliche Erlebnis und bringen die Besucher in eine vorweihnachtliche Stimmung.

Wallfahrtskirche Maria Gern

Die Wallfahrtskirche Maria Gern, ein architektonisches Kleinod im Berchtesgadener Land, strahlt im Winter eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Diese charmante Kapelle, umringt von den schneebedeckten Gipfeln der Berchtesgadener Alpen, bietet eine fast mystische Kulisse. Sie ist bekannt für ihren barocken Stil und die malerische Lage und wird zu einem friedvollen Zufluchtsort in der kalten Jahreszeit. Die schlichte Eleganz der Architektur und die idyllische Umgebung machen jeden Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Im Inneren offenbart sich die kunstvolle Gestaltung der Kirche, die mit ihrer detailreichen Ausstattung und den fein gearbeiteten Altären beeindruckt. Doch das größte Highlight ist der verschneite Gipfel des Watzmann, den man bei guten Bedingungen im Hintergrund emporragen sieht.

Unterkünfte im Berchtesgadener Land

Im malerischen Berchtesgadener Land gibt es eine große Auswahl an Unterkünften. Von gemütlichen Berghütten, die ein heimeliges Ambiente bieten, bis hin zu luxuriösen Hotels mit umfassendem Service – die Auswahl ist so vielfältig wie die Landschaft selbst. Viele Unterkünfte faszinieren dabei mit ihrer traditionellen bayerischen Architektur, die sich nahtlos in die alpine Umgebung einfügt. Besonders im Winter sind Merkmale wie ein knisternder Kamin oder eine eigene Sauna nicht nur angenehm, sondern verleihen dem Aufenthalt eine extra Portion Gemütlichkeit.

Für Skibegeisterte sind Unterkünfte in der Nähe der Skigebiete ideal. Sie ermöglichen es, morgens als Erster auf den Pisten zu sein und abends den letzten Schwung vor der Haustür zu genießen. Nicht zu vergessen sind die romantischen Chalets, die oft mit Extras wie einem Whirlpool ausgestattet sind, perfekt, um nach einem Tag im Schnee zu entspannen. Auch Familien finden in geräumigen Ferienhäusern, die genug Platz für alle bieten ihr Glück. 

Um die Suche nach der perfekten Winterunterkunft im Berchtesgadener Land zu vereinfachen, lohnt sich ein Blick auf unsere Partnerseite. Dort findest du eine sorgfältig ausgewählte Sammlung der schönsten Unterkünfte im Berchtesgadener Land. Egal, ob du nach einer luxuriösen Ausstattung, unmittelbarer Nähe zu den Skipisten oder einfach nur nach einem ruhigen Plätzchen suchst, um die Winterlandschaft zu genießen – auf unserer Website "Unterkunft Berge" wird jeder fündig.

Beliebte Artikel, die dich interessieren könnten:

Aussichtspunkte über Berchtesgaden

Aussichtspunkte über Berchtesgaden

Die schönsten Seen im Berchtesgadener Land

Die schönsten Seen im Berchtesgadener Land

Gefahren im Winter in den Bergen

Gefahren im Winter in den Bergen

Schneebedeckte Träume: Diese Alpentiere halten Winterschlaf

Schneebedeckte Träume: Diese Alpentiere halten Winterschlaf

Interessante Produkte rund ums Thema

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Entdecke atemberaubende Berichte aus den Bergen, nehme an spannenden Gewinnspielen teil und erhalte nützliche Tipps.

Als Bonus erhältst du unser begehrtes PDF "Die höchsten Berge der Welt". Abonniere jetzt kostenlos!