Gletscherskigebiete Alpen

Skifahrer und Snowboard-Freaks würden am liebsten das gesamte Jahr auf den Pisten verbringen. Dank der größten Alpengletscher ist dies sogar teilweise möglich - In sogenannten Gletscherskigebieten.

Diese wurden auf den weißen Riesen der Alpen erbaut und laden vereinzelt bis in den späten Hochsommer hinein zum Skifahren und Snowboarden ein. Entdecke hier die schönsten Gletscherskigebiete der Alpen.

1. Hintertuxer Gletscher

Das Gletscherskigebiet Hintertuxer Gletscher befindet sich auf dem Tuxer Ferner und ist das einzige Ganzjahres Skigebiet des Landes. Nirgendwo sonst ist das Skifahren in Österreich so facettenreich wie im Tiroler Zillertal.

An 365 Tagen im Jahr können Wintersportler mit schneesicheren Abfahrten auf bis zu 3.250m Höhe rechnen. Selbst im Sommer ist das Skifahren und Snowboarden auf bis zu 20 Pistenkilometern möglich.

2. Matterhorn Glacier Paradise

Am Fuße des Matterhorns, dem wohl schönsten Berg der Welt, erstreckt sich das wunderschöne Matterhorn Glacier Paradise bis auf eine Höhe von 3.883m. Neben der höchsten Bergstation Europas, findet man in diesem Gletscherskigebiet unter anderem auch zahlreiche, herrliche Skipisten.

Auch hier ist das Skifahren und Snowboarden an 365 Tagen im Jahr möglich. Denn mit fast 4.000m Höhe und 360 Pistenkilometern ist das Matterhorn Glacier Paradise das höchste und damit auch eines der scheesichersten Skigebiet der Alpen.

3. Stubaier Gletscher

Inmitten der Stubaier Alpen befindet sich mit dem Stubaier Gletscher das größte Gletscherskigebiet Österreichs. Während es vor einigen Jahren noch möglich war, das gesamte Jahr über am Stubaier Gletscher Ski zu fahren, gilt es heutzutage von Oktober bis Juni als schneesicher.

Dadurch lädt es selbst zum Anfang des Sommers hin noch immer zu sportlichen Aktivitäten im Schnee ein und ermöglicht es, zahlreiche wunderschöne Sonnenstunden in den Alpen zu genießen.

4. Skigebiet Kitzsteinhorn

Das Skigebiet Kitzsteinhorn ist das einzige Gletscherskigebiet im Bundesland Salzburg. Sowohl im Winter, als auch im Sommer erlebt man hier das volle Erlebnisangebot der Alpen. 

Skifahren und Snowboarden hingegen ist meistens bis Anfang Juni auf bis zu 42 Pistenkilometern möglich. Selbst dann werden alle Schwierigkeitsstufen geboten, sodass wirklich jeder voll auf seine Kosten kommt.

5. Mölltaler Gletscher

Das Gletscherskigebiet am Mölltaler Gletscher lädt zu zahlreichen sonnenverwöhnten Stunden ein. Obwohl es nur etwa 17 Pistenkilometer zu bieten hat, ist es auch hier möglich, bis in den Frühling hinein Ski- und Snowboard zu fahren.

Unweit des Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, kann man so auf Höhen bis zu 3.122m das größte und einzige Gletscherskigebiet Kärntens in vollen Zügen genießen.

6. Sölden

Auf dem Rettenbach- und Tiefenbachgletscher erstreckt sich das Gletscherskigebiet Sölden, das insgesamt 34 Pistenkilometer auf den beiden weißen Riesen zu bieten hat.

Vom Herbst bis in den Frühling hat man die Möglichkeit, Pisten bis auf eine Höhe von 3.250m unsicher zu machen. Besonders spektakulär ist dabei der Verbindungstunnel zwischen den beiden Gletschern.

7. Pitztaler Gletscher

Das Gletscherskigebiet am Pitztaler Gletscher ist aufgrund seiner Lage das höchste Gletscherskigebiet Österreichs. Auf dem Dach Tirols, wie der höchste Gletscher des Landes teilweise auch genannt wird, kann man daher vom Herbst bis in den Frühling hinein wunderbar Ski- und Snowboard fahren.

Neben den insgesamt 21 Pistenkilometern lädt jedoch auch das höchstgelegene Café Tirols zu einem Besuch ein. Wer sich hier nach der Abfahrt ausruht, kann ein wunderschönes Panorama über die umliegende Gebirgslandschaft genießen.

Skifahren im Sommer

Erfahre hier, wo das Skifahren selbst im Sommer möglich ist.

Skifahren im Sommer

Skilehrer werden

Erfahre hier alles Interessante über die Skilehrer Ausbildung.

Skilehrer werden

Größte Skigebiete der Welt

Entdecke hier die größten Skigebiete der Welt.

Größte Skigebiete der Welt

Interessante Produkte rund um die schönsten Gletscherskigebiete der Alpen