1.613m
Gipfelkreuz Predigtstuhl

Gipfelkreuz am Predigtstuhl im Sonnenuntergang (©Berchtesgadener Land Tourismus)

Der Predigtstuhl gehört mit 1.613 m zum Lattengebirge in den Berchtesgadener Alpen. Die Region ist vor allem bei Wanderern, Bergsteigern und Skifahrern beliebt. Jedoch können wegen der Predigtstuhlbahn schon seit langer Zeit auch viele Touristen auf den Predigtstuhl fahren.

Anreise zum Predigtstuhl

Während der 8,5 minütigen Bergfahrt mit der Predigtstuhlbahn hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Alpenstadt Bad Reichenhall am Fuße des Hochstaufen Massivs.(©Berchtesgadener Land Tourismus)

Mit dem Auto

Jeder, der mit dem Auto zum Predigtstuhl anreisen möchte, kann dies über die B20/B21 von Bad Reichenhall aus tun. Die Predigtstuhlbahn ist im gesamten Ort gut ausgeschildert. Gäste der Bahn können kostenlos auf dem Parkplatz an der Talstation parken. Wenn dieser Parkplatz überfüllt ist, was an manchen Tagen durchaus der Fall ist, parken Sie bitte etwas weiter oberhalb beim Gasthof Schroffen!

Mit der Bahn

Alle, die mit der Bahn anreisen möchten, können dies selbstverständlich tun. Die Predigtstuhlbahn ist die einzige Bergbahn, die einen direkten Anschluss an das europäische Eisenbahnnetz hat. Da Sie an der Haltestelle Bad Reichnhall – Kirchberg aussteigen müssen, empfiehlt es sich einen Zug aus Salzburg, Rosenheim, München usw. zu nehmen. Viele Züge, die nach Berchtesgaden fahren, halten auch in Bad Reichnhall – Kirchberg.

Mit dem Bus

Wenn Sie mit dem Bus anreisen möchten, können Sie zunächst nach Bad Reichenhall fahren. Von dort aus müssen Sie dann mit der Bad Reichenhaller Stadtbus Linie 1 weiter bis zum Predigtstuhl fahren. Ihre Haltestelle ist die „Tiroler Tor / Predigtstuhlbahn.“ Wenn Sie eine Kurkarte haben, ist die Nutzung dieser Buslinie für Sie kostenlos!

Mit dem Fahrrad

Bad Reichenhall ist ein toller Ort um eine Radtour zu machen. Mit dem Fahrrad können Sie direkt durch Bad Reichenhall bis zum Parkplatz an der Talstation fahren. Dort können Sie Ihr Rad gegebenenfalls abstellen und die Tour auf den Predigtstuhl starten.

Geschichte

Wanderer auf dem Predigtstuhl haben einen herrlichen Blick auf Bad Reichenhall Panorama. (©Berchtesgadener Land Tourismus)

In den Jahren 1925–1928 beschloss man sich dazu eine Seilbahn auf dem Predigtstuhl zu erbauen. Die Bergstation der Predigtstuhlbahn befindet sich auf 1583 m nahe dem Gipfel. Heute ist sie die älteste noch im Originalzustand fahrende Seilbahn der Welt. An der Bahn selber gab es keine Sanierungen oder Modernisierungen!

Früher kamen viele Skifahrer in das Skigebiet am Predigtstuhl. Dort gab es drei Lifte, die von tausenden Wintersportlern mit Vergnügen genutzt worden sind. 1994 wurde der Liftbetrieb jedoch eingestellt. 2006/2007 Sollte der Skibetrieb wieder eröffnen. Aufgrund des Schneemangels wurde das Projekt jedoch auf ein Jahr nach hinten verschoben!

Allgemeines

Predigtstuhl

Ende Mai 2008 hatten Harry Vossberg, der Initiator, und Angerer in einer Pressekonferenz den Vorschlag, dass man in der Nähe der Bergstation eine ca. 55 m hohe Jesusstatue errichten könnte. Diese wäre dann um ganze 22 m höher als die in Rio de Janeiro.

2008 beschloss der Stadtrat jedoch keine Baugenehmigung für dieses Projekt in Aussicht zu stellen. Bis heute gibt es keine 55 m hohe Jesusstatue auf dem Predigtstuhl, was vor allem bei Wanderern und Naturliebhabern gut ankommt!

Diese Routen gibt es

Mit der Predigtstuhlbahn fahren wir hinauf zum Schneeschuhwandern auf den Hausberg der Bad Reichenhaller. (©Berchtesgadener Land Tourismus)

Über Waxlsteig

Der Startpunkt für diese Tour ist der Parkplatz Baumgarten auf ca. 500 m Höhe. Von dort aus müssen Sie zunächst über die Hauptstraße zurück in Richtung Bad Reichenhall wandern. Hinter dem Kieswerk wird der Weg nach ca. 20 Minuten zu einer Teerstraße, der Sie bis zu einem Parkplatz folgen müssen. Bei diesem Parkplatz startet der Waxlsteig.

Über den Waxlsteig müssen Sie nur noch den Schildern nach bis zum Gipfel aufsteigen!

Über die Röthelbachstraße

Starten müssen Sie bei dieser Tour beim Wegezentrum 5. Von dort aus müssen Sie zunächst entlang der Saalach bis zur Röthelbach Forststraße laufen, von wo aus Sie dann auf dem Weg bis zur Röthelbachklause aufsteigen. Wenn Sie dem beschilderten Weg folgen, kommen Sie etwas später bei der Röthelbach-Diensthütte vorbei und enden schließlich auf einer Forststraße, welcher Sie auch folgen müssen.

Zum Schluss müssen Sie auf einem kleinen Steig hinauf zum Predigtstuhl Berghotel wandern, von wo aus Sie dann den Gipfel erreichen.

Diese Seiten könnten Sie interessieren

 

So kannst du auch einen Berg oder eine Hütte auf Faszination Berge vorstellen!

1. Suche dir einen Berg oder eine Hütte die dich interessiert aus.

2. Gucke nach, ob dein Wunsch Berg oder deine Wunsch Hütte schon vorgestellt wurde.

3. Nein?! Super! Dann schreibe den Beitrag nach der Form, die du bei jedem Beitrag erkennen kannst! (Anreise, Geschichte, Allgemeines, Routen)

4. Schicke uns den Beitrag per E-Mail. Wir benachrichtigen dich und sagen dir, wann der Beitrag veröffentlicht wird. Nach Wunsch wird dein Social Media im Beitrag verlinkt!