Absturz des Himmels Reinhold Messner
Informationen zum Buch Absturz des Himmels“ von Reinhold Messner

Autor: Reinhold Messner

Erscheinungsjahr: 2015

Seitenanzahl: 282

Sprache: Deutsch

Verlag: S.FISCHER

Kategorie: Bergsteigen und Geschichte

Worum geht’s?

Wie auch schon auf dem Cover des Buches „Absturz des Himmels“ zu erkennen ist, geht es in diesem Buch von Reinhold Messner um die Erstbesteigung des Matterhorns im Jahre 1865, bei der während des Abstieges durch ein gerissenes Seil vier Menschen um’s Leben kommen.

Nur wenige Tage nach der Erstbesteigung, bestieg noch ein weiterer Bergsteiger, Jean-Antoine Carrel, von Italien aus den Gipfel und ist in diesem Buch der eigentliche Held. Der bekannteste Bergsteiger unserer Zeit, Reinhold Messner, erzählt von dieser Geschichte, die sowohl Triumph, als auch Tragödie zugleich ist und bei der es um Vertrauen, Verantwortung und Verrat unter Bergsteigern geht.

Meine persönliche Meinung

Wie so viele andere Gipfel auch, steht das Matterhorn ganz oben auf meiner Liste. Eine Form wie kein anderer und eine Geschichte, die so spannend ist, dass man sie kaum glauben kann. Mindestens einmal in meinem Leben möchte ich an der Hörnlihütte vorbei bis nach ganz oben auf den Gipfel steigen.

Mit diesen Gedanken habe ich mir auch das Buch „Absturz des Himmels“ geholt. Ich wollte mir die Geschichte anhören und wissen, wie es damals war, als man noch keine Funktionskleidung hatte und unter Umständen, die wir uns heutzutage nicht mehr vorstellen können den Gipfel erreichte.

Wer könnte sich besser in so eine Geschichte hineinversetzen als Reinhold Messner? Vermutlich niemand außer die Erstbesteiger selber, die mittlerweile allerdings schon alle verstorben sind. Reinhold Messner, einer der bekanntesten Bergsteiger aller Zeiten ist von der Erstbesteigung des Matterhorns selber fasziniert.

In einigen Passagen des Buches wird deutlich, dass Messner selber gerne nochmal auf’s Matterhorn steigen würde, damit er nachempfinden könne, was die Bergsteiger dort oben erlebt haben und was sie tragen und ertragen mussten.

Und genau durch dieses Gefühl, dass Reinhold Messner während des Schreibens haben musste, ist dieses Buch sehr lebendig und spannend geworden. Ich habe schon mehrere Bücher von Messner gelesen und fande bisher alle gut. Ebenso gut war auch das Buch „Absturz des Himmels,“ welches von meinem absoluten Traumberg handelt.

Der Schreibstil ist so gewählt worden, dass man beim Lesen selber sehr gut zurechtkommt und alles nachvollziehen kann. Auch „Nicht-Bergsteiger“ werden verstehen, was Herr Messner meint, da er keine komplizierten Worte verwendet, die nur unter Bergsteigern genutzt werden. In der Mitte des Buches zieht sich das Lesen meiner Meinung nach ein wenig in die Länge aber dafür ist es am Anfang und am Ende um so spannender.

Weitere interessante Bergbuchvorstellungen
Das Buch Absturz des Himmels“ von Reinhold Messner auf Amazon