Berge in Kanada

Kanada ist ein wunderschönes Land in Nordamerika, das besonders durch seine einzigartigen Wildnisregionen bekannt geworden ist. Wer an den Nationalstaat denkt, dem kommt häufig die unberührte Natur, die artenreiche Tierwelt und die spektakulären Naturphänomene in den Sinn. Was jedoch besonders beeindruckend ist, sind die Berge in Kanada.

Geprägt von idyllischen Seen, tiefen Nadelwäldern und einzigartigen Felsformationen, ist die kanadische Bergwelt das Paradies für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und Abenteurer. Entdecke hier die 10 faszinierendsten Berge des Landes.

1. Mount Assiniboine

Der 3.618m hohe Mount Assiniboine im gleichnamigen Provinzial Park ist für viele der schönste Berg Kanadas. Da er unter allen nahegelegenen Berggipfeln besonders hervorsticht und mit einer unglaublich schönen Form beeindruckt, wird er manchmal auch als das Matterhorn des Landes bezeichnet.

Doch nicht nur das - Durch seine unglaubliche Höhe ist der Mount Assiniboine auch der höchste Berg im südlichen Teil der kanadischen Rocky Mountains und damit ein echtes Touristen-Highlight.

2. Mount Logan

Mit einer Höhe von 5.959m ist der Mount Logan im Yukon-Territorium nicht nur der höchste Berg Kanadas, sondern nach dem Denali gleichzeitig auch der zweithöchste Berg Nordamerikas.

Wer den teilweise stark vergletscherten Berg nicht nur von weitem aus bestaunen möchte, sondern eine Gipfeltour plant, sollte sehr erfahren sein. Denn die Besteigung des Mount Logan über eine der 13 verschiedenen Routen gehört zu den anspruchsvollsten in ganz Nordamerika.

3. Mount Bowlen

Wer sich über die faszinierendsten Berge in Kanada informiert, wird schnell auf einen sehr bekannten Bergsee stoßen - Den Moraine Lake im Banff-Nationalpark, der von insgesamt 10 Gipfeln der Wenkchemna Range umgeben ist. 

Dazu gehört unter anderem auch der 3.206m hohe Mount Bowlen, der wie eine riesige Felswand aus dem See emporragt. Besonders an sonnigen Tagen verzaubert die wunderschöne Wasserfarbe den Blick auf die gesamte Wenkchemna Range mit dem Mount Bowlen zu einem idyllischen Naturparadies.

4. Mount Robson

Der 3.954m hohe Mount Robson ist nicht nur der höchste Berg der Rocky Mountains, sondern gleichzeitig auch einer der bekanntesten Berge in Kanada. Auch hier sorgen verschiedene Bedingungen dafür, dass nur sehr erfahrene Bergsteiger den Gipfel erreichen können.

Dazu gehören beispielsweise die meist sehr schlechten Wetterbedingungen und die relativ große Höhe. Dennoch lohnt sich ein Besuch und eine Fahrt über den Yellowhead Highway, da man von dort aus einen fantastischen Blick auf die Südseite des Berges genießen kann.

5. Mount Waddington

Der 4.019m hohe Mount Waddington ist der höchste Berg der Coast Mountains in British Columbia und aufgrund seiner einzigartigen und sehr ausgesetzten Lage definitiv einer der faszinierendsten Berge in Kanada.

Sein Anblick wird häufig mit dem des Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen verglichen, obwohl die Tour auf den Mount Waddington anspruchsvoller ist. Die bereits 16 gescheiterten Expeditionen vor der Erstbesteigung im Jahre 1936 machen deutlich, wie schwer und gefährlich die Besteigung des Berges sein kann.

6. Mount Rundle

Der Mount Rundle ist ein 2.948m hoher Berg in der kanadischen Provinz Alberta und einer der formschönsten Berge in Kanada. Bereits von weitem fasziniert die steile Flanke des Berges, dessen Anblick besonders vom Vermilion See sehr beeindruckend ist.

Der markante Berg befindet sich südlich der Stadt Banff und ist ein attraktives Tourenziel für Wanderer und Kletterer. Da es hier auch einige, etwas einfacherer Routen gibt, wagen sich am Mount Rundle viele Bergsteiger an ihre erste richtige Klettertour.

7. Three Sisters

Die sogenannten Three Sisters sind drei markante Berggipfel, die sich in den kanadischen Rocky Mountains befinden und zu den beliebtesten Fotomotiven in ganz Alberta gehören. 

Der höchste dieser Gipfel ist die Big Sister mit 2.936m Höhe. Daneben gibt es die Middle Sister mit einer Höhe von 2.769m und die Little Sister, die mit einer Höhe von 2.694m der niedrigste der drei Gipfel ist.

8. Mount Whyte

Der wunderschöne Mount Whyte befindet sich im Banff-Nationalpark und ist mit einer Höhe von 2.990m ein attraktives Tourenziel in der kanadischen Provinz Alberta. 

Während die Besteigung des Berges meist nur für erfahrene Bergsteiger und Wanderer möglich ist, kann man den Berg auch von vielen anderen Orten aus besichtigen. Besonders schön ist dabei beispielsweise der Blick vom Lake Agnes aus auf den 2.990m hohen Berg.

9. Mount Temple

Der Mount Temple ist mit einer Höhe von 3.547m der höchste Berg rund um den Lake Louise und befindet sich im Banff-Nationalpark. Umgeben von tiefen Nadelwäldern, kleinen Bächen und zahlreichen Gipfeln, hat die Natur am Berg viele Wanderungen zu bieten.

Gleichzeitig ist der Mount Temple auch einer der markantesten Berge in Kanada, da er mit seiner unglaublichen Höhe ein großes Alleinstellungsmerkmal hat und schon von weitem besonders stark hervorsticht.

10. Mount Sarbach

Obwohl es unglaublich viele Berge in Kanada gibt, stechen immer wieder einige von ihnen besonders hervor. So beispielsweise auch der 3.155m hohe Mount Sarbach in den kanadischen Rocky Mountains.

Gelegen im Banff-Nationalpark, findet man rund um den Berg ein wunderschönes Wildnisgebiet, in dem es tiefe Nadelwälder, zahlreiche Wanderwege und sogar Grizzley Bären gibt.

Berge in Schweden

Entdecke hier die 10 schönsten Berge in Schweden.

Berge in Schweden

Wandern bei Regen

Erfahre hier, worauf du bei Wanderungen im Regen besonders achten musst.

Wandern bei Regen

Berge in der Schweiz

Entdecke hier einige der faszinierendsten Berge in der Schweiz.

Berge in der Schweiz

Interessante Produkte rund um die Berge in Kanada