×

5 geöffnete Berghütten im Januar:

Im Januar bieten Berghütten eine besondere Atmosphäre, die von der Stille und der majestätischen Schönheit der Winterlandschaft geprägt ist. Dieser Monat ist in den Bergen von verschneiten Pfaden und klaren, frostigen Nächten gezeichnet, die eine einzigartige Erfahrung für Besucher darstellen. Abseits des Trubels der Städte dienen diese Hütten als gemütliche Rückzugsorte, wo man die Ruhe der Natur genießen und den Alltag hinter sich lassen kann.

Unsere ausgewählten Hütten, eingebettet in die winterliche Landschaft der Alpen, bieten nicht nur Schutz vor der Kälte, sondern auch die Möglichkeit, die besondere Atmosphäre der Berge im Winter zu erleben. Nach einem anstrengenden Aufstieg versammeln sich Wanderer und Naturfreunde um warme Öfen, tauschen Geschichten über vergangene Touren aus und genießen traditionelle Hüttengerichte. Entdecke in diesem Beitrag 5 Berghütten in den deutschen Alpen, die im Januar geöffnet sind.

Edmund Probst Haus - Allgäuer Alpen

Das Edmund Probst Haus, benannt nach dem gleichnamigen Sektionsvorstand des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins, ist eine beliebte Anlaufstelle im Allgäu, besonders im Januar, wenn die Berge ihr winterliches Kleid tragen. Die Hütte, gelegen auf 1.927 Metern Höhe, bietet den idealen Ausgangspunkt für Winterwanderungen und Skitouren und ist mit einer gemütlichen Einrichtung und einer herzlichen Atmosphäre der perfekte Ort, um sich nach einem Tag im Schnee aufzuwärmen und zu entspannen.

Responsive Box

Wichtige Öffnungszeiten

Das Edmund-Probst-Haus ist im Winter etwa ab dem 27.12. bis ca. Ostern geöffnet. Im Sommer öffnet es dann meist im Juni wieder bis Oktober.

Die Hütte ist bekannt für ihre traditionelle bayerische Küche, die Wanderer und Skifahrer mit regionalen Spezialitäten verwöhnt. Neben der warmen Gastfreundschaft bietet das Edmund Probst Haus am Fuße des Nebelhorn zudem beeindruckende Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Wer eine längere Tour geplant hat, kann außerdem in den acht gemütlichen 4-Bettzimmern oder einem kleinen oder großen Matratzenlager übernachten, bevor es am nächsten Morgen zwischen hellem Mondschein und einer glitzernden Schneedecke weitergeht.

Brauneck Gipfelhaus - Bayerische Voralpen

Das Brauneck Gipfelhaus, majestätisch auf 1.550 Metern in den Bayerischen Voralpen gelegen, ist im Januar ein begehrtes Ziel für Bergliebhaber. Mit seiner charakteristischen Holzarchitektur fügt es sich nahtlos in die winterliche Berglandschaft ein und bietet Gästen im Inneren eine gemütliche und warme Atmosphäre - Ideal, um sich nach einem Tag im Schnee zu entspannen. Es bietet sowohl private Zimmer als auch Matratzenlager, wodurch man längere Touren über mehrere Tage aufteilen kann.

Responsive Box

Wichtige Öffnungszeiten

In der Wintersaison ist das Bruneck Gipfelhaus meist von Dezember bis Anfang April geöffnet. Die Sommersaison startet dann in der Regel ab Mai und geht bis Anfang November.

Kulinarisch verwöhnt das Brauneck Gipfelhaus seine Gäste mit typisch bayerischen Gerichten. Des Weiteren hat die Hütte eine mobile finnische Sauna für vier Personen, die nach vorheriger Anfrage angeheizt werden kann, sodass man eine angenehme Auszeit umgeben von frischer Bergluft genießen kann.

Taubensteinhaus - Mangfallgebirge

Das Taubensteinhaus, idyllisch im Mangfallgebirge auf 1.567 Metern Höhe gelegen, ist ein begehrter Treffpunkt für Wanderer und Skitourengeher. Mit seiner Nähe zur Taubensteinbahn und der gemütlichen Atmosphäre zieht es viele Familien mit Kindern an. Es bietet Mehrbettzimmer und Matratzenlager, die insgesamt 50 Schlafplätze beherbergen, sodass hier eine Menge Platz für Wanderer und Bergsteiger ist.

Responsive Box

Wichtige Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten richten sich nach der Witterung/Schneelage. Generell ist das Taubensteinhaus im Winter jedoch bis etwa Mitte März geöffnet.

Als Ausgangspunkt für verschiedene Touren, bietet das Taubensteinhaus Zugang zu beliebten Zielen wie dem Rauhkopf, der Aiplspitz, dem Lämpersberg und dem Hochmiesing. Die Hütte ist sowohl im Sommer als auch im Winter geöffnet, und alle Zahlungen werden bar abgewickelt. Für Übernachtungsgäste ist die Verwendung von Hüttenschlafsäcken in Mehrbettzimmern und Lagern vorgeschrieben.

Ostlerhütte - Allgäu

Die Ostlerhütte thront auf dem Gipfel des Breitenbergs auf 1.838 Metern Höhe. Sie ist nicht nur für ihre atemberaubende Lage bekannt, sondern auch für ihr einzigartiges 360° Alpenpanorama, das sich von den Allgäuer und Tiroler Alpen bis hin zur Schweizer Bergwelt erstreckt. Besucher können hier die Natur in ihrer vollen Pracht erleben, sei es bei einem gemütlichen Essen auf der Sonnenterrasse oder bei einer Übernachtung in einem der gemütlichen Schlafplätze, zu denen unter anderem auch ein Matratzenlager zählt.

Responsive Box

Wichtige Öffnungszeiten

Die Wintersaison der Ostlerhütte geht bis Mitte Februar. Dienstag ist Ruhetag (außer in den bayerischen Schulferien).

Ein besonderes Highlight sind die Ostler-Suites, ausgestattet mit eigenem Bad, einem Bett aus Zirbenholz und einem großen Panoramafenster, das einen herrlichen Blick auf Pfronten und das Allgäuer Voralpenland bietet. Diese Unterkünfte sind ideal für 2 bis 4 Personen geeignet. Die Ostlerhütte, die ursprünglich 1928 erbaut wurde, bietet zudem eine warme Küche und ist im Sommer sowie im Winter ausschließlich zu Fuß erreichbar - Zumindest von der Bergstation der Breitenbergbahn.

Wankhaus - Bayerische Voralpen

Das Wankhaus, auch bekannt als Alois-Huber-Haus, ist eine charmante Schutzhütte des Deutschen Alpenvereins in den Bayerischen Voralpen. Sie thront majestätisch auf dem Gipfel des Wank in einer Höhe von 1.780 Metern und bietet Besuchern ein beeindruckendes Panorama auf das umliegende Estergebirge. Die Hütte, die nahezu ganzjährig bewirtschaftet wird, ist ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer und Naturbegeisterte, die die atemberaubende Aussicht genießen möchten.

Responsive Box

Wichtige Öffnungszeiten

Das Wankhaus ist ganzjährig geöffnet. Um unvorhergesehene Überraschungen zu vermeiden, sollte man sich jedoch immer nochmal über die aktuellen Öffnungszeiten im Internet informieren.

Die Geschichte des Wankhauses ist eng mit der Entwicklung des Bergtourismus in der Region verbunden. Nachdem sie ursprünglich unter dem Namen Wankhaus erbaut wurde, erhielt sie später, zur Würdigung des entscheidend an der Errichtung der Hütte beteiligten Alois Huber, den Beinamen Alois-Huber-Haus. Die Hütte ist von der Gipfelstation der Wank-Bahn aus leicht erreichbar, was sie besonders attraktiv für Familien und weniger erfahrene Wanderer macht. Für Wanderer gibt es etwa 20 Schlafplätze, die zu einer längeren Auszeit einladen.

Beliebte Artikel, die dich interessieren könnten:

Nichts für Warmduscher: So funktioniert Eisbaden

Nichts für Warmduscher: So funktioniert Eisbaden

Eisklettern: Die Kunst des Vertikalen

Eisklettern: Die Kunst des Vertikalen

7 atemberaubende Bergziele für 2024

7 atemberaubende Bergziele für 2024

8 beliebte Après-Ski Orte in den Alpen

8 beliebte Après-Ski Orte in den Alpen

Interessante Produkte rund ums Thema

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Abonniere kostenlos unseren Newsletter und erhalte Neuigkeiten aus den Bergen, erfahre als erster von Gewinnspielen und neuen Beiträgen rund um die Berge.