Das die Berge ein wunderschönes Geschenk sind und nur so vor Schönheit strotzen, kann vermutlich jeder bestätigen, der auch nur einmal im Gebirge unterwegs war. Dabei sieht man nämlich immer wieder neue Dinge und kann sich gar nicht vorstellen, wie so eine tolle Bergwelt entstanden sein soll. Und obwohl die gesamte Welt der Berge eine einzigartige Faszination ist, gibt es darunter immer wieder einzelne Berggipfel, die aus allen anderen hervortreten.

Das muss dann nicht immer nur der bekannteste Berg der Welt sein, sondern es sind oftmals auch eher etwas unbekanntere Berggipfel. Diese haben dann meist einzigartige Formen und sehen von weitem so faszinierend aus, dass man sie als die schönsten Berge der Welt bezeichnen kann. Welche unserer Berggipfel dazu gehören, möchten wir dir in diesem Beitrag vorstellen.

1. Alpamayo/Peru

schoenster berg der welt alpamayo

Der fast 6.000m hohe Alpamayo liegt in den nördlichen Anden Perus und gilt als der schönste Berg der Welt. Dass diese Bezeichnung definitiv gerechtfertigt ist, wird mit dem ersten Blick auf diesen 5.947m hohen Eisriesen klar. Wie eine steile Pyramide aus Eis ragt der Alpamayo nämlich über den Tälern der nördlichen Cordillera Blanca in die Höhe empor und fällt dabei mit der Südwestwand ca. 60° steil zu Boden.

Und trotz der Schönheit dieses Berges, wird er nur selten und vor allem von erfahrenen Bergsteigern bestiegen. Der Grund dafür ist der schwere Zugang zur Südwestwand, wodurch selbst die Erstbesteigung erst im Jahre 1957 gelang. Der Erstbesteiger, Günter Hauser, erkannte jedoch schon zu dieser Zeit die unglaubliche Faszination des Berges und sagte daraufhin: „Ein Traumberg erhebt sich über den Tälern der nördlichen Cordillera Blanca, wie ihn nur Kinder zu zeichnen wagen, die noch nie einen Berg gesehen haben.“

2. Watzmann/Deutschland

watzmann schoenster berg der welt

Wer in der Liste der schönsten Berge der Welt definitiv nicht fehlen darf, ist das Wahrzeichen Berchtesgadens, der Watzmann, an der Grenze zu Österreich. Dieser ragt nämlich mit einer Höhe von 2.713m über dem Berchtesgadener Land empor und hat neben einer Sagenumwobenen Vergangenheit auch eine wunderschöne Form zu bieten.

Mit der Watzmann Ostwand, befindet sich hier außerdem die höchste Felswand der Ostalpen, durch die der Watzmann auch zu seinem Spitznamen „Der Schicksalsberg“ gekommen ist. In der steilen Ostwand kam es nämlich immer wieder zu tödlichen Unfällen, die in Kombination mit der Sage um den versteinerten König Watzmann einen wahrlichen Mythos zum Vorschein gebracht haben.

3. Artesonraju/Peru

Artesonraju

Wer gerne ins Kino geht oder es liebt, Filme anzuschauen, wird beim Artesonraju eine gewisse Ähnlichkeit zum Paramount Logo erkennen. Dieses ikonische Logo entstand nämlich durch die Inspiration des 6.025m hohen Berges und wird auch heute noch vor vielen Filmen unterschiedlicher Art gezeigt.

Aufgrund der steilen Flanken, die den Artesonraju besonders aus der Umgebung hervorheben lassen, wird er manchmal auch als einer der schönsten Berge der Welt bezeichnet. Und nicht nur das: Da der etwas über 6.000m hohe Berg der unmittelbare Nachbar des Alpamayo ist, ist seine Besteigung zwar auch relativ schwierig, kann gleichzeitig aber auch als die schönste der Cordillera Blanca bezeichnet werden.

4. Ama Dablam/Nepal

ama dablam formschoenster berg der welt

Die wunderschöne, 6.812m hohe Ama Dablam befindet sich in Nepal und stellt aufgrund ihrer außergewöhnlichen Form das Wahrzeichen des Everest-Gebiets dar. Durch eine gewisse Ähnlichkeit zum Schweizer Wahrzeichen, wird die Ama Dablam nicht nur als schönster Berg der Welt, sondern auch als das Matterhorn der Khumbu Region bezeichnet.

Durch verschiedene, immer steil zu Boden fallende Fels- und Eiswände, ergeben sich an der Ama Dablam selber zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten. Auch der 5.563m hohe Nebengipfel auf der linken Seite ist ein wunderschönes, dazu allerdings sehr anspruchsvolles Tourenziel und darf ebenso wie der Hauptgipfel nur mit einem gültigen Permit bestiegen werden.

5. Vinicunca/Peru

Vinicunca schoenster berg der welt

Wer sich ein echtes Naturwunder anschauen möchte, ist beim Vinicunca in Peru genau richtig. Dieser wird aufgrund seiner 7 verschiedenen Farben auch als Regenbogenberg bezeichnet und hat dadurch in den letzten Jahren immer mehr Ansehen erregt. Und schon die Wanderung zum wohl schönsten Berg der Welt ist mit wunderschönen Blicken zum Ausangate einzigartig.

Wie es zu den verschiedenen Farben gekommen ist, lässt sich durch die Lage des Vinicunca erklären. Am direkten Fuße einer Vulkankette ist der Boden hier nämlich reich an seltenen Mineralien und färbt sich dadurch in unterschiedliche Farben. Für jedes seltene Mineral gibt es dabei eine unterschiedliche Farbe.

6. Matterhorn/Schweiz

matterhorn schoenster berg der welt

Nicht nur als schönsten Berg der Welt, sondern auch als den bekanntesten Berg der Welt kann man das Matterhorn in den Walliser Alpen bezeichnen. Dieses ragt nämlich mit einer sehr außergewöhnlichen und einzigartigen Form bis auf 4.478m Höhe empor und ist dadurch zu einem der attraktivsten alpinistischen Ziele unserer Zeit geworden.

Die steilen Aufstiegsmöglichkeiten unter anderem über den Hörnligrat, lassen bei Bergsteigern mitten in Europa nämlich keine Wünsche offen. Und so schön das Matterhorn auch sein mag, so gefährlich ist es auch. Durch die sehr hohe Todesstatistik kommen am Wahrzeichen der Schweiz nämlich so viele Bergsteiger ums Leben, wie an keinem anderen Berg. Dadurch ist das Matterhorn nicht nur der schönste, sondern auch der gefährlichste Berg der Welt.

7. Mount Everest/Nepal

mount everest schoenster und hoechster berg der welt

Mit einer unglaublichen Höhe von 8.848m ist der Mount Everest in Nepal der höchste Berg der Welt. Durch die daraus folgenden unglaublich hohen und gewaltigen Felswände, die auf allen Seiten des Berges zu Tal stürzen, ist er gleichzeitig allerdings auch einer der schönsten Berge der Welt.

Was für die einen der Lebenstraum ist, wird für die anderen zum Verhängnis. Denn aufgrund der Höhe, kommt man beim Mount Everest in die Todeszone, in der man sich nur für kurze Zeit aufhalten kann. Wer es nicht schafft, die benannte Todeszone frühzeitig wieder zu verlassen, wird nämlich für immer dort oben, auf dem höchsten Berg der Welt, bleiben.

8. Finsteraarhorn/Schweiz

finsteraarhorn schoenster berg der welt

Mit dem 4.274m hohen Finsteraarhorn befindet sich mitten in den Walliser Alpen einer der schönsten Berge Europas. Wenn nicht sogar einer der schönsten Berge der Welt. Denn die pyramidenförmige Gipfelregion hebt sich besonders hervor und ist neben einem tollen Anblick auch ein mittlerweile sehr beliebtes alpinistisches Ziel geworden.

Aufgrund der zu jeder Seite in die tiefe stürzenden, sehr steilen Felswände, kann man das Finsteraarhorn von fast allen Seiten aus direkt erkennen und gut bestaunen. Besonders schön ist der Anblick allerdings vom nahegelegenen Bachalpsee aus, der unglaublich faszinierende Blicke auf das Finsteraarhorn mit dessen gewaltigen Gletschern bietet.

Diese Bücher könnten dich interessieren

m4 Mountains – Die vierte Dimension: Weltberge

Südtirol: In den schönsten Bergen der Welt. Ein handlicher Bildband zur beliebten Reiseregion

Weitere, sehr interessante Beiträge für dich

Das sind die höchsten Berge der Welt

Die einfachsten 5000er auf unserem Planeten