Jeder hatte wahrscheinlich schon einmal die Situation, dass man den Urlaub in den Bergen gebucht hat, sich total auf die Wanderungen bei Sonnenschein und das Baden im Bergsee gefreut hat, letztendlich aber doch in strömenden Regen dort angekommen ist und nun in Verzweiflung in der Ferienwohnung sitzt.

Dies ist in der Tat eine sehr unschöne Situation, an der man aber leider auch nichts ändern kann. Zu Beginn heißt es erstmal, nicht den Kopf hängenzulassen und unmotiviert nach Dingen zu suchen, die man jetzt bei Regen machen könnte, sondern sich trotzdem darauf zu freuen, dass man in den Bergen ist und etwas unternehmen kann, da es vielleicht der einzige Bergurlaub im Jahr ist.

1. Ein Besuch in der Eishöhle

Was tun bei Regen in den BergenEin sehr spannendes und vermutlich einmaliges Erlebnis ist es, mit einer kleinen Gruppe durch eine Eishöhle zu laufen und dabei die vor Jahren entstandenen Eiswände zu bestaunen. Die faszinierenden Eiskristalle und Eisskulpturen, die dort über den Winter gewachsen sind, lassen sich auch prima bei Regen bestaunen, da man in der Höhle sowieso vor diesem geschützt ist.

Ein sehr wichtiger Tipp an dieser Stelle ist es, warme Klamotten anzuziehen, da es auch schon bei einer 30 Minütigen Tour durch eine vereiste Höhle an manchen Tagen etwas kälter werden kann. Eine sehr beliebte Eishöhle in den Alpen ist zum Beispiel die Eisriesenwelt bei Werfenweng in der Nähe von Berchtesgaden.

2. Eine Rafting Tour

Was tun bei Regen in den BergenAuch wenn man im ersten Moment vielleicht denken mag, dass man bei Regen doch keine Rafting Tour machen kann, so ist diese eine sehr beliebte Attraktion bei Touristen, die ihren Urlaub versehentlich auf die regnerische Woche im Jahr verlegt haben. Da du beim Rafting sowieso nass wirst, ist der zusätzliche Regen dabei überhaupt kein Problem.

Mit dem Schlauchboot durch die tosenden Schnellen eines Bergflusses zu fahren und dabei die Natur von ihrer schönsten Seite aus zu erleben, ist ein einmaliges Erlebnis, welches sich perfekt auf den Tag mit Regen verschieben lässt. Das Adrenalin lässt dabei auch nicht lange auf sich warten und kommt spätestens dann, wenn man den ersten kleinen Wasserfall überwunden hat.

Der Neoprenanzug schützt dich während der Fahrt der Kälte, sodass du deine Rafting Tour mit Spaß genießen kannst.

3. Wellness im Schwimmbad

Was tun bei Regen in den Bergen Tipps

Wenn du dich beim Regen nicht unbedingt in den Bergen rumtreiben möchtest, kannst du diese auch aus dem 40°C warmen Whirlpool im Schwimmbad aus betrachten. An verregneten Tagen in den Bergen sind die Schwimmbäder leider häufig sehr voll, vor allem, wenn du in den Ferien unterwegs bist.

Allerdings solltest du dich davon nicht abschrecken lassen, da die Schwimmbadbetreiber auch darauf achten müssen, dass es nicht zu voll wird. Du wirst also auf jeden Fall einen Platz im warmen Wasser ergattern ; )

Das Schwimmbad, die Sauna oder eine Massage bietet sich auch sehr dafür an, dass du diese Dinge am Abend machst, wenn du dich vorher sportlich betätigen möchtest. So kannst du zum Beispiel erst einmal eine Rafting Tour machen oder eine Eishöhle besuchen und danach in der heißen Sauna entspannen.

4. Eine Autofahrt über eine Panoramastraße

Was tun bei Regen in den Bergen?Ja es hört sich vielleicht erstmal komisch an, wenn man sagt, dass man bei Regen in den Bergen über eine Panoramastraße fahren soll. Allerdings ist dies eine tolle Möglichkeit, die Berge mal aus einer anderen Perspektive betrachten zu können. Bei Regen entstehen weiter oben häufig tolle Wolkenspiele, die man so nur bei Regen in den Bergen finden kann.

Und auch wenn man bei Regen und Nebel in den Bergen auf den ersten Blick nicht viel sieht, kommt man auf vielen Panoramastraßen über den Nebel und kann dort die Sonne genießen, während sich alle anderen im Tal darüber aufregen, dass es schon wieder den ganzen Urlaub lang regnet.

5. Einfach mal rausgehen

Was tun bei Regen in den BergenSind wir mal ganz ehrlich. Das Wetter kann man sich nicht aussuchen. So kann es auch mal sein, dass den ganzen Urlaub lang nur Regen angesagt ist. Wenn man jedoch schon in die Berge fährt, möchte man doch auch etwas von ihnen sehen. Das kann man am besten, wenn man die Ferienwohnung verlässt, passende Regensachen anzieht und einen kleinen Spaziergang macht.

Es muss keine Riesen Wanderung oder Bergtour sein, die bei Regen sowieso zu viele Gefahren birgt, sondern es reicht schon ein kleiner Spaziergang aus, bei dem man oft ganz neue Dinge und vor allem Tiere entdeckt, die man bei Sonnenschein nicht gesehen hätte. So bevorzugt es zum Beispiel der Feuersalamander, bei Regen und schlechtem Wetter die Umgebung zu erkunden und auf Nahrungssuche zu gehen.

6. Ich hab die Schnauze voll, ich bleibe liegen

Was tun bei Regen in den BergenWenn man wirklich keine Lust auf Regen hat und diesen am liebsten auch nicht sehen würde, dann sollte man vielleicht einfach auf der Couch liegen bleiben, sich ein gutes Bergbuch oder einen Film raussuchen und den Tag dort verbringen. Wichtig dabei ist aber, dass man sich nicht ständig Vorwürfe darüber macht, dass man im Urlaub ist und nichts unternimmt, da man am Wetter sowieso nichts ändern kann.

Außerdem kann man ja auch an einem Tag In der Ferienwohnung bleiben, es sich dort gemütlich machen und die restlichen Tage etwas von den anderen Dingen, die wir dir hier vorgestellt haben, unternehmen.

Weitere Beiträge die dich interessieren könnten