×

Mammut El Cap Test

Egal ob beim Bouldern, Sportklettern oder Bergsteigen - Wer im ausgesetzten Gelände unterwegs ist, muss für die höchstmögliche Sicherheit sorgen. Der Kletterhelm ist dabei ein wichtiger Bestandteil vieler Bergtouren - Denn er schützt ein sehr empfindliches Körperteil, den Kopf. Worauf du beim Kauf eines Kletterhelmes achten solltest und wie der Mammut El Cap im Test abgeschnitten hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Welche Kletterhelme gibt es?

Kletterhelme gibt es in den verschiedensten Formen und Varianten. Dabei unterscheiden sie sich hauptsächlich im Design, Gewicht, Polsterung, Größenverstellbarkeit, Tragekomfort, Belüftung und der Passform.

Je nachdem, für welche Bergsportart sowie Tour der Helm genutzt wird, muss man zwischen all den Kriterien abwägen, welcher der am besten geeignete Helm ist.

Um die Kletterhelme grob in Kriterien einteilen zu können, gibt es im Allgemeinen drei verschiedene Arten des Kletterhelms. Dazu gehören der Hartschalenhelm, der Hybridhelm und der In-Mold-Helm. Der in diesem Beitrag getestete Mammut El Cap gehört zu den Hybridhelmen.

Mammut El Cap - Hybridhelm

Hybridhelme haben Merkmale sowohl vom Hartschalen- als auch In-Mold-Kletterhelm. Das hat den Vorteil, dass der Helm fast so robust wie der Hartschalenhelm ist, durch die dünne Schale jedoch wesentlich weniger Gewicht auf die Waage bringt.

Merkmale des In-Mold-Kletterhelms, die im Mammut El Cap vorhanden sind, sorgen dafür, dass der Helm durch die dünne Styroporschicht im Inneren sehr angenehm zu tragen ist.

Mammut El Cap Test

Da die relativ spontane Tour auf 5 wunderschöne 4000er im Wallis anstand und ich noch keinen Kletterhelm hatte, entschied ich mich dazu, diesen übers Internet zu bestellen. Obwohl es bei solchen Gegenständen häufig zu unangenehmen Druckstellen oder einer falschen Passform kommen kann, habe ich den Online-Kauf gewagt.

Mammut El Cap in Kurzfassung
  • Gewicht: 335g
  • Robuste Kunststoff-Hartschale in progressivem Design
  • Neuartiger 2K-EPS-Kern für verbesserte Dämpfungseigenschaften
  • 13 Belüftungsöffnungen für optimalen Klimakomfort; Ergonomische Innenform mit angenehmer Polsterung
  • Leichtes und einfach verstellbares Headband zum schnellen Anpassen; Headband ist in der Höhe und Grösse verstellbar
  • Durchgehendes, voll verstellbares Kinnband für optimalen Halt; 4 Stirnlampenclips
Der Testbericht

Obwohl der Mammut El Cap eigentlich für die Monte-Rosa-Tour gedacht war, habe ich ihn schon vorher auf etwas anspruchsloseren Klettertouren ausgetestet.

Besonders positiv ist mir dabei das geringe Gewicht aufgefallen. Mit nur 335g kann man den Helm wunderbar an den Rucksack hängen und spürt ihn dort kaum bis gar nicht.

Ebenso gut hat sich auch die äußere Schale des Helms angefühlt - Sehr dünn, dynamisch und dennoch robust genug. Ob sie es auch tatsächlich sein sollte, hat sich erst bei den nächsten Touren gezeigt.

Die kleine „Kappe“ am vorderen Teil des Helms, die von einigen Kletterern als unhandlich bezeichnet wurde, hat bei mir für keine Probleme gesorgt. Denn selbst mit der kleinen „Kappe“ konnte ich die Gletscherbrille wunderbar anziehen.

Auch die 4 Clips für die Stirnlampe haben sich als sehr hilfreich bewiesen, da die Lampe gut gehalten hat und auf keiner meiner bisherigen Bergtouren verrutscht ist.

Contra:
Etwas ungewöhnlich war beim ersten Anprobieren die Passform des Mammut El Cap. Er liegt relativ weit oben am Kopf an und fühlt sich daher etwas anders als die meisten Kletterhelme an. Durch die Rädchen konnte ich ihn jedoch so anpassen, dass er mittlerweile wunderbar auf dem Kopf liegt.

Pro:
Auch bei den ersten richtigen Touren hat sich der Helm als sehr sinnvoll erwiesen. Obwohl er einige Male auf Steine gefallen ist, ist nichts passiert und auch von der Qualität her fühlt sich der Helm sehr hochwertig an. Zwar war die Passform zu Beginn etwas ungewöhnlich, mit der Zeit wurde es jedoch immer besser, sodass ich bis heute keine unangenehmen Druckstellen hatte.

Fazit

Obwohl der Mammut El Cap mein erster Kletterhelm war, bin ich noch immer sehr zufrieden mit ihm. Sein sportliches Design harmoniert wunderbar mit der sehr hochwertigen Qualität und auch die Passform hat sich nach einigen Malen tragen immer besser angefühlt. Daher kann ich den Kletterhelm sehr weiterempfehlen, vor allem, da man bei diesem Preis-Leistungs-Verhältnis nichts falsch machen kann.

Hanwag Ferrata Combi gtx Test

Erfahre in diesem Testbericht alles Interessante zum Hanwag Ferrata Combi gtx.

Hanwag Ferrata Combi gtx Test

Tropilex Outdoor Hängematte Test

Erfahre in diesem Testbericht alles Interessante zur Tropilex Outdoor Hängematte.

Tropilex Outdoor Hängematte Test

Gletscher Brille Test

Erfahre in diesem Testbericht alles Interessante zu Gletscherbrillen und finde heraus, wie gut das Modell von Daisan abgeschnitten hat.

Gletscher Brille Test

Die besten Kletterhelme von Mammut

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.