×

Ama Dablam

In den Höhen des Himalayas erhebt sich majestätisch die Ama Dablam, ein beeindruckender Berg, der den Himmel berühren zu scheint und den Betrachter mit seiner besonderen Form in den Bann zieht. Aufgrund ihrer Silhouette wird sie auch als das "Matterhorn Nepals" bezeichnet und hebt sich inmitten der schneebedeckten Landschaft hervor. Der Gipfel des Berges, der auf eine Höhe von 6.812 Metern emporragt, ist für viele Bergsteiger ein ersehntes Ziel, das jedoch nur erfahrenen Alpinisten mit einer Erlaubnis der nepalesischen Regierung (Permit) sowie der Anwesenheit eines Verbindungsoffiziers vorbehalten ist.

Die Ama Dablam liegt in der Khumbu-Region und gehört vieler Meinungen nach zu den schönsten Bergen der Welt. Die Naturlandschaft rund um den Berg bietet eine artenreiche Vielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt und ist ein herrliches Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Die Schönheit dieses Ortes ist ein harmonisches Zusammenspiel von natürlicher Rauheit und ökologischer Vielfalt. 

Südlich des Mount Everest und Lhotse wird man häufig vom unverwechselbaren Anblick der Ama Dablam - Mit ihrem Haupt- und Nebengipfel (5.563m) - auf Wanderungen und Bergtouren begleitet. Die Westwand des Berges ist durch den beeindruckenden Mingbo Gletscher geprägt, über 2.000 Meter hoch und gilt als sehr anspruchsvoll.

Anreise zur Ama Dablam

Flug nach Kathmandu

Die Anreise beginnt mit einem Flug in die lebendige Stadt Kathmandu, die Hauptstadt von Nepal. Fluglinien aus aller Welt verbinden den internationalen Flughafen mit den wichtigsten Städten der Erde. Bei der Ankunft am Tribhuvan International Airport, dem Tor zu Nepal, eröffnet sich eine exotische Faszination, die man durch farbenfrohe Kulturen und reiche Traditionen kennenlernen kann.

Inlandsflug nach Lukla

Der nächste Schritt auf der Reise zur Ama Dablam ist ein atemberaubender Inlandsflug nach Lukla, einem winzigen Ort im Herzen der Khumbu-Region. Der Flug bietet eine spektakuläre Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel des Himalaya, während der Lukla-Flughafen für seine kurze und steile Landebahn  bekannt ist. Durch diese gehört er zu den gefährlichsten Flughäfen der Welt.

Dennoch ist es sinnvoll, den etwas aufregenden ca. 30-minütigen Flug in Kauf zu nehmen, da die Strecke von Jiri aus zu Fuß etwa eine Woche dauern würde.

Trekking zum Ama Dablam Base Camp

Nach der Ankunft in Lukla beginnt der traumhafte Trek zum Ama Dablam Base Camp. Dieser Weg führt durch die atemberaubenden Landschaften des Himalaya, vorbei an traditionellen Sherpa-Dörfern und buddhistischen Klöstern. Der Trek erfordert aufgrund der Akklimatisierung zwar etwas Zeit, doch die beeindruckenden Aussichten auf die mächtigen Himalaya-Gipfel sind die Anstrengung wert. Das Ziel, das Ama Dablam Base Camp, liegt auf etwa 4.600 Metern Höhe und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für die Gipfelbesteigung. 

Geschichte

Der Berg Ama Dablam hat eine fesselnde Geschichte, die tief in der Welt des Alpinismus verwurzelt ist. Die erste erfolgreiche Besteigung gelang im Jahr 1961 durch ein Team, bestehend aus dem Neuseeländer Mike Gill, dem Briten Michael Ward und dem US-Amerikaner Barry Bishop.

Sie erreichten bei einem zunächst illegalen Besteigungsversuch den Gipfel über den Südwestgrat, eine Route, die heute als Normalweg gilt und von den meisten Expeditionen bevorzugt wird. Ihre Pionierarbeit ebnete den Weg für Generationen von Bergsteigern, die in ihre Fußstapfen treten wollten.

Über die Jahre hat die Ama Dablam viele mutige Seelen herausgefordert und inspiriert. Es wurden neue Routen erkundet und etabliert - jede mit ihren eigenen Geschichten von Triumph und Tragödie. Die unverwechselbare Silhouette der Ama Dablam zieht immer wieder Alpinisten aus aller Welt an, die den eisigen Aufstieg in die Höhe wagen. 

Doch nicht nur gewöhnliche Bergsteiger haben ihre Spuren auf der Ama Dablam hinterlassen. Auch Rekordhalter, wie beispielsweise der erst 16-jährige Schotte Calum Macintyre, der den Berg als jüngster Mensch jemals bestiegen hat, tauchen in die Geschichte der Ama Dablam mit ein.

Praktische Tipps zum heiligen Berg

Auch interessant: Eine Übersicht - Häufige Gefahren in den Bergen

Die Ama Dablam ist mehr als nur ein Berg. Sie ist ein Symbol für die überwältigende Schönheit der Natur und ein Zeugnis der Ausdauer des Menschen. Mit einer Höhe von 6.812 Metern ist sie unter den Achttausendern im Himalaya zwar ein etwas unbedeutenderer Berg, aber ihr markantes Aussehen und ihre technischen Herausforderungen machen sie zu einer wahrhaftigen Ikone.

Die klimatischen Bedingungen an der Ama Dablam sind äußerst vielfältig. Temperaturen können im Winter auf tiefe Minusgrade fallen, während sie im Sommer ein wenig steigen können. Starke Winde und plötzliche Wetterumschwünge sind häufige Gefahren, mit denen man in der Khumbu Region rechnen muss. 

Besteigungen der Ama Dablam werden typischerweise in den Monaten April bis Mai und Oktober bis November durchgeführt, wenn die Bedingungen am günstigsten sind. Allerdings erfordert die Besteigung des Berges eine ausgezeichnete physische Kondition, eine sorgfältige Vorbereitung und eine Menge Erfahrung, um den anspruchsvollen Bedingungen gerecht zu werden.

Diese Routen gibt es

Hinweis: Unsere Berichte über die Berge enthalten absichtlich keine genauen Angaben zur Schwierigkeit der Routen. Es ist unerlässlich, dass du dir selbst eine realistische Einschätzung der Bedingungen vor Ort machst. Wir sind kein Tourenportal und wollen lediglich aufzeigen, über welche Wege eine Besteigung möglich ist.

Die Ama Dablam, mit ihrer einzigartigen Form und faszinierenden Höhe, bietet eine Vielzahl von Routen für Bergsteiger. Jede Route hat ihren eigenen Charme und Herausforderungen, und alle führen durch beeindruckende Landschaften, die von steilen Felswänden und zerklüfteten Gletschern geprägt sind. 

Obwohl der Südwestgrat als klassische Route gilt, wurden im Laufe der Jahre verschiedene weitere Routen etabliert. Diese variieren in Länge, Steigung und Schwierigkeitsgrad und bieten so eine Auswahl, die den unterschiedlichen Fähigkeiten und Vorlieben der Bergsteiger gerecht wird.

Zu den bekanntesten Routen an der Ama Dablam, gehören folgende:

  • Südwestflanke (Normalweg)
  • Nordwestgrat
  • Westflanke
  • Nordostgrat

Es ist wichtig zu beachten, dass unabhängig von der gewählten Route, die Besteigung der Ama Dablam ein ernsthaftes Unternehmen ist, das eine gründliche Vorbereitung, Erfahrung und eine angemessene Ausrüstung erfordert. Egal, welchen Weg man wählt, der Weg zum Gipfel ist ein Abenteuer, das sowohl physische Ausdauer als auch mentale Stärke erfordert. Die herrliche Aussicht und die Erfahrung, einen der bemerkenswertesten Berge der Welt zu besteigen, sind jedoch jede Anstrengung wert.

Beliebte Artikel, die dich interessieren könnten:

Mount Everest

Mount Everest

Höchste Berge der Welt

Höchste Berge der Welt

Berge in Nepal

Berge in Nepal

Tiere im Himalaya

Tiere im Himalaya

Interessante Produkte rund um die Ama Dablam

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Abonniere kostenlos unseren Newsletter und erhalte Neuigkeiten aus den Bergen, erfahre als erster von Gewinnspielen und neuen Beiträgen rund um die Berge.