4.107m

moench berg

Der Mönch ist ein 4.107m hoher Berg in den Berner Alpen und bildet zusammen mit den beiden Gipfeln Eiger und Jungfrau das wohl bekannteste Dreigestirn der Alpen. Schon von weitem aus sichtbar, erkennt man die Gebirgskette mit den drei markanten Gipfeln sehr gut, da sie wie eine große Wand in den Himmel ragen.

Durch die Mönchsjochhütte, die sich südöstlich des Berges befindet, hat man sogar die Möglichkeit, den Mönch als Mehrtagestour zu besteigen. Dies empfiehlt sich vor allem dann, wenn man noch Zeit für die Akklimatisation oder mehr Kraft für den weiteren Aufstieg benötigt.

Wer dann auf dem Gipfel angekommen ist, wird von dort oben mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Diese reicht vom Eiger im Nordosten über die Schreckhorngruppe im Osten und das Finsteraarhorn im Südosten bis hin zum Aletschhorn im Südwesten.

Anreise zum Mönch

eiger und moench in der schweiz

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zum Mönch anreisen möchten, müssen Sie zunächst durch die wunderschönen Berner Alpen bis nach Grindelwald fahren. Dort können Sie Ihr Auto auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz Pfingstegg abstellen und anschließend die Tour auf den Mönch starten.

Mit der Bahn

Da es direkt am Fuße des Berges ein wunderschönes Bergsteigerdorf mit Bahnhof gibt, eignet sich auch die Anreise mit der Bahn. Fahren Sie dafür ganz einfach bis zum Hauptbahnhof in Grindelwald, wo Sie dann aussteigen und die Tour auf den 4.107m hohen Mönch starten können.

Mit dem Bus

Wenn Sie mit einem Bus zum Mönch anreisen möchten, können Sie eine Direktverbindung bis nach Grindelwald nehmen. Dort müssen Sie dann aussteigen und vom Parkplatz Pfingstegg aus die Tour auf den Mönch starten.

Geschichte

moench berg

Am 15. August 1857 gelang den Bergsteigern Christian Almer, Christian Kaufmann, Ulrich Kaufmann und Sigismund Porges die Erstbesteigung des Mönch. Zu dieser Zeit war die genaue Höhe des Mönch noch nicht bekannt.

Erst im Jahre 1935 wurde der 4.107m hohe Berg gemessen. Bei der Vermessung zu dieser Zeit wurde die Höhe des Mönch auf 4.099m geschätzt. Einige Zeit später, im Jahre 1993, wurde der Berg nach erneuten Vermessungen mit Luftfotogrammetrie zum ersten Mal auf eine Höhe von 4.107 m geschätzt.

Im Jahre 1999 wurde der Mönch dann noch einmal vermessen. In diesem Jahr wurde eine Höhe von 4.110m gemessen, welche jedoch nie in Karten eingetragen wurde, da der Mönch durch die größer werdende Firnkuppe am Gipfel gewachsen ist.

Am Fuße des Mönch gibt es Weiden, auf denen früher sogenannte Münche geweidet haben. Da der Mönch über diesen München stand, nannte man ihn zunächst noch Münchenberg. Erst einige Jahre später entschied man sich allerdings dazu, ihm den heutigen Namen zu geben.

Routen auf den Mönch

alpengluehen moench

Über den Südostgrat (Normalweg)

Die Tour über den Normalweg startet an der Mönchsjochhütte, welche Sie aus Grindelwald erreichen können. Von der Hütte aus müssen Sie die ersten 10 Minuten lang dem Weg in Richtung Jungfraujoch folgen. Der Einstieg wird im III Schwierigkeitsgrad überwunden, liegt etwas weiter rechts und gehört zu den Schlüsselstellen dieser Tour.

Von dort folgen dann meist Spuren bis zum Regenmesser, von dem aus Sie in einigen Kletterpassagen über den Grat bis zum ersten Firngrat aufsteigen können. Etwas später müssen Sie dann noch einmal über Felsen auf einen Turm klettern, hinter welchem der letzte Firngrat bis zum Gipfel liegt. Sobald Sie diesen erreicht haben, können Sie auf ihm das letzte Stück bis zum höchsten Punkt zurücklegen.

Die Tour in Daten

Länge: 11,8km
Dauer: 7:00h
Höhenmeter bergauf: 670 hm
Höhenmeter bergab: 1.470hm

Über den Südwestgrat

Auch die Tour über den Südwestgrat startet an der Mönchsjochhütte. Von dieser aus wandert man zunächst bis zu einem ca. 10-15m hohen Kamin, der den Einstieg darstellt. Anschließend wechselt der Weg immer Mal wieder zwischen Gehgelände und Kletterpassagen.

Sobald Sie den Gratturm überwunden haben, treffen Sie auf die Schlüsselstelle der Tour, welche Sie im III. Schwierigkeitsgrad überklettern müssen. Hinter der Schlüsselstelle führt Sie der Weg dann noch einmal über ein wenig Schutt bis zum Firnfeld, auf dem man immer weiter aufsteigt, bis nach einigen weiteren Metern der Gipfel in Sicht ist.

Die Tour in Daten

Dauer: 5:00h
Höhenmeter bergauf: 650hm
Höhenmeter bergab: 500hm