2.520m

HochjochDas Hochjoch ist ein 2.520m hoher Berg in Vorarlberg, befindet sich in der Region Montafon und gehört zum Verwall. Dies ist eine Gebirgsgruppe in den zentralen Ostalpen, welche sich über die beiden Bundesländer Vorarlberg und Tirol erstreckt.

Während man im Sommer über tolle Wanderwege das Hochjoch besteigen kann, bietet sich im Winter die Möglichkeit, in unmittelbarer Nähe in einem der größten Wintersportgebiete Österreichs, dem Silvretta Montafon, auf insgesamt 140 Pistenkilometer die Landschaft zu erkunden.

Wer nicht gut zu Fuß ist aber sich das wunderschöne Hochjoch dennoch nicht entgehen lassen will, kann mit einer der regelmäßig fahrenden Bergbahnen bis zur Vorderkapellalpe hochfahren. Die Fahrt startet in Schruns und ist sowohl im Sommer, als auch im Winter möglich.

Anreise zum Hochjoch

Hochjoch AnreiseMit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zum Hochjoch anreisen möchten, können Sie von Bludenz kommend die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon nehmen, um anschließend der L188 bis ins Montafon zu folgen. Sobald Sie dort angekommen sind, müssen Sie noch ein Stück weiter bis nach Schruns in den Ortskern fahren, wo Sie dann auch den Parkplatz der Hochjochbahn finden, auf dem Sie parken können.

Mit der Bahn

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, mit der Bahn zum Hochjoch anzureisen, müssen Sie zunächst bis zum Bahnhof Bludenz fahren, von wo aus Sie anschließend mit der Montafonerbahn im Stundentakt bis nach Schruns fahren können. Dort befindet sich der Ausgangspunkt für die Tour auf’s Hochjoch.

Mit dem Bus

Auch die Anreise mit dem Bus empfiehlt sich in ganz Montafon, da die Landbusse der Montafonerbahn in ganz Montafon verkehren. Vom Bahnhof Schruns aus können Sie mit der Buslinie 85 bis zur Hochjochbahn in Schruns fahren, wo Sie an der Haltestelle Hochjochbahn“ aussteigen müssen und die Tour starten können.

Geschichte

hochjoch im montafon

Das Hochjoch befindet sich mittlerweile in einem Wander- und Skigebiet, welches auch als Kapell bekannt ist. Am 15. Dezember 1906 wurde der Wintersportclub Schruns gegründet, was zur Folge hatte, dass noch im selben Jahr die ersten Skifahrer das Skigebiet besuchten.

Nachdem die Österreichischen alpinen Skimeisterschaften 1947 auf der Kapellabfahrt am Hochjoch in Schruns stattfinden sollten, wegen zu hohen Temperaturen aber verlegt werden mussten, wurde das Skigebiet erst später wieder zum Austragungsort von weiteren Ski-Weltcup-Rennen der Damen genutzt.

Heutzutage gehört das nahegelegene Wintersportgebiet Silvretta Montafon zu den 10 größten Skigebieten in ganz Österreich und wird jährlich von mehreren Tausend Wintersportlern besucht. Mit insgesamt 35 Liftanlagen, findet dort auch wirklich jeder etwas Passendes für sich.

Diese Routen gibt es

Hochjoch RoutenVon der Unteren Gaflunaalpe aus

Die Tour startet in der Nähe der Unteren Gaflunaalpe, von wo aus Sie zu Beginn in ca. 40 Minuten bis zur Abzweigung Untere Dürrwaldalpe wandern müssen. Dort führt Sie der Weg rechts entlang über einen breiten Weg an der unteren Dürrwaldalpe vorbei bis zur Alpguesalpe.

Nach einer kleinen Pause müssen Sie dort den Schildern nach bis zum Wormser Höhenweg/Roßberg folgen. Auf dem Weg dorthin können Sie neben dem unteren und dem oberen Alpguessee auch die wunderschöne Bergwelt des Montafon genießen. Sobald Sie beim Wormser Höhenweg angekommen sind, müssen Sie auch schon wieder ein Stück absteigen.

Dadurch erreichen Sie den Piziguter Grat, von dem aus Sie bis zum Scheimersch wandern können. Wenn Sie diesen besteigen möchten, sollten Sie schon erfahren sein und eine gewisse Grundfitness mitbringen. Um weiterhin dem Weg zum Hochjoch zu folgen, umrunden Sie den Scheimersch, bis Sie nach einiger Zeit auf den Wormser Törl treffen.

Nach einem weiteren Abstieg von dem Aussichtspunkt aus erreichen Sie das Grasjoch und können entlang der Skipiste bis zum Gipfel des Kreuzjoches wandern.

Die Tour in Daten

Länge: 15,4km
Dauer: 6:00h
Höhenmeter bergauf: 1.426hm
Höhenmeter bergab: 495hm

 

Über den Hochjoch Klettersteig

Die wunderschöne Tour über den Klettersteig startet an der Bergstation Sennigrat, von der aus Sie rechts entlang der Skipiste über einen steilen Pfad bis zum Seetalhüsli absteigen müssen. Vom Seetalhüsli aus führt ein Schotterweg in Richtung Wormser Hütte. Diesem müssen Sie bis zur Hütte folgen und anschließend links zum Schwarzsee absteigen.

Der Schwarzsee ist ein traumhaft schöner Bergsee inmitten einer atemberaubenden Gebirgswelt. Umrunden Sie diesen so lange, bis Sie auf einen steilen Wiesenpfad zum Einstieg des Klettersteiges treffen. Über den Klettersteig erreichen Sie den Gipfel des Hochjochs.

Die Tour in Daten

Länge: 4,6km
Dauer: 2:40h
Höhenmeter bergauf: 437hm
Höhenmeter bergab: 437hm

 

Unsere Empfehlung an Sie

*KOMPASS Wanderkarte Silvretta, Verwallgruppe*

*Kletterführer Vorarlberg: Bregenzerwald | Lechquellengebirge | Rätikon | Silvretta*




Diese Berge könnten Sie interessieren