4.122m

aiguille verte

Die Aiguille Verte ist ein 4.122m hoher Berg im Mont-Blanc-Massiv und zählt zu den am schwierigsten zu besteigenden 4000ern der Alpen. Zusätzlich erheben sich im Westgrat des Berges mit dem Doppelgipfel der Aiguille du Dru zwei weitere der anspruchsvollsten und bekanntesten Kletterberge Europas.

Die bekannte Felsnadel ist von Gletschern umgeben und kann nur über sehr anspruchsvolle Routen bestiegen werden. Die Tour durch das Whympercouloir gilt zwar als die einfachste am Berg, hat aber dennoch schwierige Stellen, die bei bis zu 55° steilem Gelände gemeistert werden müssen.

Wer sich die Besteigung zutraut und den Gipfel erreicht hat, wird dort oben mit einem traumhaft schönen Blick belohnt, den nur sehr wenige genießen können. Denn oft müssen Touren auf die Aiguille Verte wegen zu schlechten Bedingungen abgebrochen werden.

Anreise zur Aiguille Verte

aiguille verte anreise

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zur Aiguille Verte anreisen möchten, müssen Sie zunächst bis zum wunderschönen Dorf Chamonix am Fuße des Mont Blanc fahren. Dort können Sie Ihr Auto abstellen und die sehr anspruchsvolle aber dennoch lohnenswerte Tour starten.

Mit der Bahn

Auch die Anreise mit der Bahn gestaltet sich als sehr unkompliziert, da Chamonix von fast jedem Bahnhof aus zu erreichen ist. Sobald Sie in dem kleinen Bergsteigerdorf angekommen sind, müssen Sie am Hauptbahnhof aussteigen und können die Tour zum Gipfel der Aiguille Verte starten.

Mit dem Bus

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, mit dem Bus anzureisen, müssen Sie mit einem Reisebus zunächst durch die wunderschöne Bergwelt des Mont-Blanc-Massiv bis nach Chamonix fahren. Dort können Sie dann aussteigen und die Tour starten.

Geschichte

aiguille verte

Am 29. Juni 1865 wurde die Aiguille Verte das erste Mal durch Edward Whymper, Christian Almer und Franz Biner bestiegen. Edward Whymper wurde vor allem durch die Erstbesteigung des Matterhorn bekannt und war später auch der Namensgeber einer der Routen am Berg.

Die Route, für die sich die Erstbesteiger vor vielen Jahren entschieden haben, wurde später auch als das Whympercouloir bezeichnet. Auch heute noch wird diese Route von den meisten Bergsteigern begangen, da sie als die leichteste am Berg eingestuft wird.

Diese Routen gibt es

aiguille verte besteigen

Durch das Whympercouloir

Die Tour durch das Whympercouloir wird meist in zwei Tage aufgeteilt, da man schon sehr früh im Couloir sein muss, um dem schon in den Morgenstunden vermehrten Stein- und Eisschlag aus dem Weg gehen zu können.

Von der Bergstation der Montenvers Bahn aus führt der Weg über das Mer de Glace bis zur Couvercle Hütte. Diese bietet Ihnen eine tolle Übernachtungsmöglichkeit und atemberaubende Blicke auf die Jorasses Nordwand sowie die Droites.

Am nächsten Morgen müssen Sie im Licht der Stirnlampen entlang der Aiguille du Moine-Cardinal bis zu einem Firnhang unterhalb des Couloirs aufsteigen. Den Bergschrund müssen Sie auf der rechten Seite überwinden, bevor Sie dort in das Sekundärcouloir einsteigen können.

Dieses verlassen Sie relativ zeitig auf der linken Seite, bevor Sie anschließend ein weiteres Couloir queren und auf einer markanten Firnrippe über das linke Ufer des Whympercouloirs bis zum Grat aufsteigen, der Sie bis zum Gipfel der Aiguille Verte führt.

Die Tour in Daten

Dauer: 9:00h
Höhenmeter bergauf: 1.450hm
Höhenmeter bergab: 2.350hm

 

Über den Südpfeiler

Wenn Sie über den Südpfeiler bis zum Gipfel aufsteigen möchten, müssen Sie zunächst auf demselben Weg wie bei der Besteigung durch das Whympercouloir die ersten Höhenmeter zurücklegen. Statt jedoch nach links zum Couloir zu gehen, müssen Sie rechts des Whympercouloirs zum Südpfeiler der Grande Rocheuse aufsteigen.

Über den Südpfeiler gelangen Sie dann nach einiger Zeit zu Ihrem ersten Gipfel. Von dem 4.102m hohen Gipfel der Grande Rocheuse aus können Sie anschließend auch den Hauptgipfel der Aiguille Verte erreichen.

Die Tour in Daten

Höhenmeter bergauf: 1.650hm
Höhenmeter bergab: 1.650hm

 

Über den Südwestgrat (Moinegrat)

Der Weg über den Südwestgrat bzw. den Moinegrat führt rechts des Aiguille du Moine entlang über den Gletscher bis zum Südwestgrat, den Sie je nach Verhältnissen im Mixed Klettern bezwingen müssen. Von diesem aus gelangen Sie dann zum Gipfel der Aiguille Verte. Diese Route wird allerdings nur selten begangen und meist als Abstiegsroute genutzt.

Die Tour in Daten

Höhenmeter bergauf: 1.650hm
Höhenmeter bergab: 1.650hm