1.960m

monte tamaro

Der Monte Tamaro ist ein 1.960m hoher wunderschöner Aussichtsberg oberhalb von Rivera im Schweizer Kanton Tessin und gehört zu den bekanntesten Berge in der Region. Besonders Wanderer, die auf der Suche nach einem tollen Tagesziel sind, werden auf dem Monte Tamaro nicht enttäuscht sein.

Doch nicht nur Wanderer, sondern auch Touristen, die die traumhaft schöne Landschaft erkunden möchten, kommen an dem 1.960m hohen Berg voll auf ihre Kosten. So gibt es dort unter anderem eine Sommerrodelbahn und mehrere Mountainbike Strecken.

Wer allerdings den Aufstieg in Kauf genommen hat, wird am Gipfel mit einer unfassbar schönen Aussicht belohnt. Diese reicht bei guten Verhältnissen sogar bis zum Monte-Rosa-Massiv, wo man dann unter anderem auch Berge wie das Matterhorn erkennen kann.

Anreise zum Monte Tamaro

monte tamaro

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zum Monte Tamaro anreisen möchten, müssen Sie zunächst auf der Autobahn A2 über Mailand bis nach S. Gottardo fahren. Dort nehmen Sie die Ausfahrt Rivera und fahren anschließend weiter in Richtung Rivera, von wo aus die landschaftlich sehr schöne Tour startet.

Mit der Bahn

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, mit der Bahn anzureisen, müssen Sie zu Beginn eine Bahnverbindung bis zum Bahnhof Rivera-Bironico nehmen, von wo aus Sie anschließend in wenigen Minuten den Ausgangspunkt der Tour erreichen.

Mit dem Bus

Auch die Anreise mit dem Bus ist sehr zu empfehlen, da man dabei noch mehr die unglaublich schöne Bergwelt des Tessin genießen kann. Nehmen Sie dafür eine Busverbindung bis nach Rivera, von wo aus anschließend die sehr eindrucksvolle Tour beginnt.

Allgemeines

Monte Tamaro wandern

Die traumhaft schöne Landschaft in Tessin zieht immer mehr Touristen und Bergsportler in den Bann. Um auch wirklich jedem etwas bieten zu können, gibt es mittlerweile sogar am Nordosthang des Berges eine Sommerrodelbahn, einen Bike-Park und einen Mountainbike-Parcour. Im Jahre 2003 fanden an den Hängen des Monte Tamaro sogar die Mountainbike-Weltmeisterschaften statt.

Diejenigen, die den Gipfel in Angriff genommen haben, können von dort oben ein wunderschönes Gipfelpanorama genießen. Bei gutem Wetter haben Sie die Chance, vom tiefstgelegenen Punkt der Schweiz, dem Lago Maggiore, bis zum höchsten Gipfel der Schweiz, der Dufourspitze zu sehen. Wenn Sie ein wenig Glück haben, zeigt sich in weiter Ferne sogar das Matterhorn.

Auch eine Stärkung können Sie nach dem anstrengenden Aufstieg zu sich nehmen. Dafür gibt es nahe der Aussichtsplattform auf 1.530m die Alpe Foppa. Diese ist ein Selbstbedienungs-Restaurant mit einer Sonnenterrasse und einem großen Kinderspielplatz.

Diese Routen gibt es

monte tamaro

Über die Alpe Foppa bis zum Gipfel

Die bekannteste Tour zum Gipfel des Monte Tamaro startet in Rivera. Von dort aus führt Sie der Weg zunächst über die Mittelstation der Kabinenbahn in Piano di Mora bis zur Alpe Foppa, einem Selbstbedienungs-Restaurant auf 1.532m. Dort angekommen, können Sie einem schon fast flachen Weg bis kurz unterhalb des Gipfels folgen.

Die letzten Meter führen dann über einen Pfad und werden nochmal steiler, bevor Sie den Gipfel mit seinem gigantischen Ausblick genießen können. Im Süden erstreckt sich der Lago Maggiore, während der Blick im Westen vom Centovalli bis zu den Walliser Alpen reicht.

Die Tour in Daten




Länge: 10,6km
Dauer: 5:30h
Höhenmeter bergauf: 1.537hm
Höhenmeter bergab: 54hm

 

Über die Alpe die Neggia

Auch der Weg über die Alpe die Neggia ist nicht sehr anspruchsvoll aber dennoch landschaftlich sehr zu empfehlen. Auf einer Höhe von 1.394m beginnt der Weg, dem Sie zunächst in Serpentinen über den Bergrücken bis zum Gipfel des Monte Tamaro folgen müssen.

Auch hier werden Sie mit einer fantastischen Aussicht belohnt und können in weiter Ferne die tief verschneiten Berggipfel der Tessiner Alpen sehen.

Die Tour in Daten

Länge: 5,9km
Dauer: 3:00h
Höhenmeter bergauf: 626hm
Höhenmeter bergab: 493hm