×

Hochtourentipps rund um Zermatt:

Zermatt, das charmante Bergdorf am Fuße des Matterhorns, ist ein Paradies für Alpinisten. Die majestätische Kulisse der Alpen bietet hier eine beeindruckende Vielfalt an Routen, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Bergsteiger begeistern. Die atemberaubende Landschaft und die klare Bergluft machen jede Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Inhaltsverzeichnis


Tipps für Hochtouren rund um Zermatt
Tourempfehlungen rund um Zermatt
Unterkunftsempfehlungen


Neben der spektakulären Natur sind es die herausfordernden Gipfel der zahlreichen 4000er, die Zermatt zu einem Hotspot für Hochtouren machen. Von leichten Aufstiegen bis hin zu anspruchsvollen Hochtouren - hier findet jeder Bergsteiger eine passende Route. Entdecke in diesem Beitrag 5 traumhafte Hochtourentipps rund um Zermatt.

Tipps für Hochtouren rund um Zermatt

Die beste Zeit für Hochtouren rund um Zermatt ist von Juni bis September, wenn das Wetter stabil und die Temperaturen angenehm sind. In dieser Zeit sind die meisten Routen gut begehbar und die Hütten geöffnet. Was man jedoch zu jeder Jahreszeit beachten muss, ist, dass Zermatt autofrei ist. Man erreicht die Gemeinde allerdings bequem mit dem Zug über Täsch, von wo aus eine Bahn direkt ins Dorf führt.

Für eine perfekte Hochtour ist die richtige Ausrüstung entscheidend. Achte auf gut sitzende Bergschuhe, wetterfeste Kleidung und die nötige Sicherheitsausrüstung wie Klettergurt, Helm und Seil. Informiere dich im Voraus über die Wetterverhältnisse und bereite dich auf schnelle Wetterwechsel vor. In Zermatt gibt es zahlreiche Bergschulen, die geführte Hochtouren anbieten. Diese Touren sind ideal, um von erfahrenen Bergführern zu lernen und wichtige Tipps zu bekommen.

Nutze die vielfältigen Möglichkeiten in Zermatt, um dich optimal auf deine Hochtour vorzubereiten. Die Bergschulen bieten nicht nur geführte Touren an, sondern auch Trainings und Workshops, die dir helfen, dein Können zu verbessern.

Besteigung des Matterhorn

Die Besteigung des Matterhorns ist ein unvergessliches Abenteuer, das jährlich Tausende Bergsteiger anzieht. Mit seiner unverwechselbaren Form ist das Matterhorn das Wahrzeichen der Schweiz und zieht trotz der Herausforderungen des Hörnligrats erfahrene und ambitionierte Bergsteiger in den Bann. Von der Bergstation Schwarzsee erreicht man in etwa zwei Stunden die Hörnlihütte, den Ausgangspunkt der Tour. Hier beginnt der steile Anstieg über Fixseile und felsige Passagen, die sowohl technische Fähigkeiten als auch körperliche Fitness erfordern.

Responsive Box

Interessant zu wissen

Am Matterhorn vergeht kein Jahr ohne Todesfall. Daher sollte man diese Tour nur als erfahrener Bergsteiger gehen.

Besonders bemerkenswert ist, dass das Matterhorn einer der wenigen 4000er ist, den man ohne Gletscherkontakt besteigen kann. Auf dem Weg bieten sich atemberaubende Ausblicke und beeindruckende Felspassagen. Wer einmal den Gipfel erreicht, wird mit einer unvergleichlichen Aussicht belohnt.

Hochtour auf das Breithorn

Die Hochtour auf das Breithorn ist eine fantastische Möglichkeit, erste hochalpine Erfahrungen zu sammeln. Mit 4.160 Metern Höhe und stark vergletscherten Hängen ist das Breithorn einer der leichteren Viertausender. Besonders attraktiv ist die Möglichkeit, den Aufstieg mit der Luftseilbahn zum Klein Matterhorn auf 3.883 Meter deutlich abzukürzen. Von dort dauert der Auf- und Abstieg in Schnee und Eis je nach Kondition nur noch rund drei Stunden.

Trotz der vergleichsweise einfachen Route sollte die Tour nicht unterschätzt werden. Der Aufstieg führt über Gletscher und erfordert Trittsicherheit und die Begleitung eines erfahrenen Bergführers, um sicher zu navigieren und Gletscherspalten zu umgehen, falls man nicht erfahren oder ortskundig ist. Das Breithorn gehört übrigens zur ersten Etappe der Spaghettirunde, einer tollen Tour im Wallis.

Die Lyskamm Überschreitung

Die Lyskamm-Überschreitung ist eine atemberaubende Hochtour in den Walliser Alpen, die von West nach Ost verläuft. Ausgangspunkt ist das Refugio Quintino Sella al Felik, von wo aus der Aufstieg zum Felikhorn beginnt. Diese Tour besticht durch ihre unglaubliche Umgebung und die spektakuläre Aussicht auf die umliegenden Gipfel. Die Route führt über den schmalen Grat des Liskamms und erfordert Ausdauer und Konzentration.

Responsive Box

Interessant zu wissen

Der Abstand zwischen dem West- und Ostgipfel des Lyskamm beträgt über einen Kilometer.

Obwohl der technische Schwierigkeitsgrad moderat ist, darf die Länge der Tour nicht unterschätzt werden. Der Weg führt über schmale, verwehte Grate und bietet immer wieder herausfordernde Passagen. Besonders eindrucksvoll ist der Abschnitt zwischen dem West- und dem Ostgipfel, der auch felsiges und steiniges Gelände aufweist.

Die Besteigung des Pollux

Die Besteigung des Pollux ist eine abwechslungsreiche Hochtour mit beeindruckender Aussicht und spannender Kletterei. Der Aufstieg beginnt am Klein Matterhorn, von wo aus man dem Weg Richtung Breithorn folgt und dann nach Osten zu den Zwillingen Castor und Pollux abzweigt. Die Tour bietet eine perfekte Mischung aus Gletscherüberquerungen und Kletterpassagen, die sowohl herausfordernd als auch lohnend sind.

Eine Besonderheit dieser Tour ist die Madonnenstatue, die man über den Südwestgrat erreicht. Von dort führt ein ausgesetzter Firngrat zum Gipfel des Pollux. Die Route ist abwechslungsreich und bietet von einfachen Felspassagen bis zu steilen Rinnen alles, was das Bergsteigerherz höher schlagen lässt.

Die Castor Überschreitung

Die Überschreitung des Castor ist eine der eindrucksvollsten Hochtouren rund um Zermatt und führt bis auf 4.225 Meter Höhe. Ausgangspunkt ist das Rifugio Guide della Val d'Ayas. Von hier geht es unterhalb des Pollux in östlicher Richtung zum Castor. Der Aufstieg über die Westflanke bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Gipfel und die beeindruckende Gletscherlandschaft.

Responsive Box

Interessant zu wissen

Über den Gipfel des Castor verläuft die Grenze zwischen dem Schweizer Kanton Wallis und der italienischen Region Aostatal.

Ein Höhepunkt der Tour ist der Gipfelgrat des Castors, von dem aus man einen atemberaubenden Rundblick genießt. Der Abstieg erfolgt über den Südostgrat zum Felikjoch und weiter zum Rifugio Quintino Sella. Diese Überschreitung verbindet anspruchsvolle Kletterpassagen mit einer faszinierenden Landschaft und ist ein unvergessliches Erlebnis für geübte Bergsteiger.

Unterkunftsempfehlungen

Zermatt ist der ideale Ausgangspunkt für Hochtouren in der Region und bietet eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten. Besonders empfehlenswert sind Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die neben viel Platz oft zusätzlichen Komfort wie Trockenräume für die Ausrüstung bieten. Diese Unterkünfte ermöglichen es, flexibel zu bleiben und den Tagesablauf selbst zu bestimmen.

Im autofreien Zermatt genießt man eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Von den Unterkünften aus ist alles bequem zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Ferienhäuser und -wohnungen sind ideal für Bergsteiger, die nach einem langen Tag in den Bergen einen gemütlichen und komfortablen Rückzugsort suchen.

Neben der Flexibilität und dem zusätzlichen Komfort bieten Ferienwohnungen in Zermatt oft eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Alpen. Viele dieser Unterkünfte sind zudem gut für die Bedürfnisse von Bergsteigern ausgestattet. So wird der Aufenthalt in Zermatt nicht nur erholsam, sondern auch praktisch und angenehm, was die Vor- und Nachbereitung von Hochtouren erleichtert.

Wanderkarten passend zur Region

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.

Beliebte Artikel, die dich interessieren könnten:

Gletscher oberhalb von Zermatt

Gletscher oberhalb von Zermatt

Einfache 4000er in den Alpen

Einfache 4000er in den Alpen

Klettersteige im Wallis

Klettersteige im Wallis

Die verschiedenen Bergschuh Kategorien

Die verschiedenen Bergschuh Kategorien

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Entdecke atemberaubende Berichte aus den Bergen, nehme an spannenden Gewinnspielen teil und erhalte nützliche Tipps.

Als Bonus erhältst du unser begehrtes PDF "Die höchsten Berge der Welt". Abonniere jetzt kostenlos!