×

Mehrtagestouren in den Alpen:

Mehrtagestouren in den Alpen sind das ultimative Abenteuer für Wanderfreunde. Die Alpen bieten eine atemberaubende Kulisse, von majestätischen Gipfeln über sanfte Almen bis hin zu kristallklaren Bergseen. Auf diesen Touren erlebt man die Vielfalt der alpinen Landschaft hautnah, genießt die frische Bergluft und taucht ein in die beeindruckende Natur. Ob Sommer oder Winter, die Alpen sind zu jeder Jahreszeit ein Paradies für Outdoor-Enthusiasten.

Inhaltsverzeichnis


Tipps für Mehrtagestouren in den Alpen
Tourempfehlungen in den Alpen
Unterkunftsempfehlungen


Eine gute Planung ist der Schlüssel zu einer gelungenen Mehrtagestour. Mit der richtigen Ausrüstung, einer sorgfältigen Routenwahl und genügend Vorbereitungszeit wird die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. Unterwegs in den Alpen entdeckt man nicht nur die Schönheit der Natur, sondern auch die regionale Kultur und die Gastfreundschaft in den Berghütten. Lass dich inspirieren und finde die perfekte Mehrtagestour für deinen nächsten Bergurlaub.

Tipps für Mehrtagestouren in den Alpen

Mehrtagestouren in den Alpen sind ein großartiges Erlebnis, das gut vorbereitet sein will. Die richtige Ausrüstung ist das A und O. Ein guter Rucksack, bequeme Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung sind unerlässlich. Eine gut durchdachte Packliste hilft, das Nötigste dabei zu haben, ohne unnötigen Ballast zu tragen. Darüber hinaus ist es ratsam, sich vorab über die geplante Route zu informieren und die Ausrüstung entsprechend daran anzupassen.

Zur Vorbereitung auf eine mehrtägige Wanderung gehört auch körperliches Training. Regelmäßiges Wandern im Vorfeld stärkt die Ausdauer und die Muskulatur. Außerdem sollte man sich mit dem Gebrauch von Wanderstöcken vertraut machen, da diese bei längeren Touren eine wertvolle Unterstützung sein können. Eine weitere wichtige Komponente ist die Wettervorhersage: Informiere dich über das Wetter in den Alpen und plane flexibel, um bei plötzlichen Wetterumschwüngen sicher reagieren zu können.

Sicherheit geht vor, deshalb sollte man immer eine Notfallausrüstung dabei haben. Dazu gehören ein Erste-Hilfe-Set, eine Rettungsdecke und ein aufgeladenes Handy. Es ist auch wichtig, jemanden über die geplante Route und die voraussichtliche Rückkehrzeit zu informieren. Unterwegs ist es wichtig, genügend Pausen einzulegen, um die Schönheit der Alpen zu genießen und neue Kräfte zu sammeln.

Die Spaghettirunde

Die Spaghettirunde ist eine spektakuläre Hochtour im Monte-Rosa-Massiv, die Bergsteiger durch eine beeindruckende alpine Welt führt. In sechs Etappen erklimmt man 13 Gipfel, die alle über 4.000 Meter hoch sind. Die Route bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Gletscheranstiegen, Eisflanken, Firngrat und Felspassagen, die das Herz eines jeden Alpinisten höher schlagen lassen.

Responsive Box

Unsere Empfehlung

Plane unbedingt auch ein paar Tage ein, um Zermatt erkunden zu können. Die autofreie Gemeinde hat einige traumhafte Wanderungen zu bieten.

Besondere Highlights sind die Übernachtung in der höchstgelegenen Hütte Europas, der Capanna Margherita auf 4.554 Metern, und die majestätischen Ausblicke von Gipfeln wie Breithorn, Pollux und Castor. Diese Tour verbindet sportliche Herausforderung mit unvergesslichen Naturerlebnissen und bleibt für jeden Teilnehmer ein unvergessliches Abenteuer.


Die Venediger Tour

Die Venediger Tour ist eine abwechslungsreiche Hüttenwanderung, die die sonnige Südseite der Venedigergruppe erschließt. In vier Tagesetappen führt die Route durch die beeindruckende Landschaft der Hohen Tauern. Wanderer überqueren dabei tosende Wildbäche und passieren fast 3000 Meter hohe Scharten, die atemberaubende Aussichten bieten. Die Übernachtungen in malerisch gelegenen Berghütten machen die Tour zu einem besonderen Erlebnis.

Zu jeder Zeit empfiehlt es sich, die Übernachtungsplätze rechtzeitig zu reservieren. Die Venediger Tour bietet eine perfekte Kombination aus sportlicher Herausforderung und Naturgenuss, ideal für alle, die die Schönheit und Ruhe der Alpen genießen wollen. Jede Etappe belohnt mit grandiosen Panoramen und unvergesslichen Momenten in den Alpen.


Der Tell Trail

Der Tell Trail ist ein faszinierender Fernwanderweg in der Zentralschweiz, der von Altdorf bis zum Brienzer Rothorn führt. In acht Etappen erklimmt man die beeindruckenden "Big 6" der Zentralschweizer Gipfel: Rigi, Pilatus, Stoos, Stanserhorn, Titlis und Brienzer Rothorn. Spektakuläre Bergpanoramen, idyllische Bergseen und charmante historische Dörfer machen jede Etappe zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Responsive Box

Interessant zu wissen

Die steilste Zahnradbahn der Welt fährt bei einer Steigung von bis zu 48 Prozent auf den Pilatus.

Die einzelnen Etappen des Tell Trails eignen sich auch hervorragend als Tagesausflüge und können mit den zahlreichen Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmitteln beliebig verkürzt werden. Ein besonderes Highlight sind die außergewöhnlichen Bahnen der Region, darunter die steilste Zahnradbahn der Welt und die erste drehbare Luftseilbahn der Welt. Der Trail bietet eine perfekte Kombination aus Abenteuer, Natur und Kultur, ideal für alle, die die atemberaubende Schönheit der Zentralschweiz genießen möchten.


Der Dolomiten Höhenweg Nr. 9

Der Dolomitenhöhenweg Nr. 9 ist eine faszinierende Mehrtagestour, die von West nach Ost durch die eindrucksvollen Dolomiten führt. Die Route, beginnend vom Rosengarten und endend bei den Drei Zinnen ist einzigartig und bietet atemberaubende Ausblicke und abwechslungsreiche Landschaften. Wanderer genießen malerische Täler, hochalpine Pässe und spektakuläre Gipfel und erkunden an mehreren Tagen die Vielfalt der UNESCO-Welterberegion.

Ein besonderes Highlight der Tour sind die Übernachtungen in gemütlichen Berghütten, wie der Tierser Alpl Hütte oder der Plattkofelhütte, die ein beeindruckendes Panorama bieten. Der Weg führt auch an historischen Stätten und Schauplätzen des Ersten Weltkrieges vorbei, was der Wanderung eine zusätzliche kulturelle Dimension verleiht. Dieser Höhenweg ist ideal für geübte Wanderer, die das Beste der Dolomiten erleben wollen und wird durch die Kombination von landschaftlicher Schönheit und historischer Bedeutung unvergesslich bleiben.


Die Alpenüberquerung auf dem E5

Die Alpenüberquerung auf dem E5 ist die vielleicht bekannteste Mehrtagestour in den Alpen. Der Klassiker führt von Oberstdorf nach Bozen und ist rund 150 Kilometer lang. Dabei überwinden Wanderer beeindruckende 9.000 Höhenmeter im Aufstieg und rund 10.000 Höhenmeter im Abstieg. Die Tour verbindet anspruchsvolle Passagen mit malerischen Landschaften und bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Vielfalt der Alpen hautnah zu erleben.

Responsive Box

Unsere Empfehlung

In unserem Beitrag erfährst du noch mehr Infos zur Alpenüberquerung auf dem E5.

Ein besonderes Highlight dieser Tour ist die abwechslungsreiche Landschaft, die von grünen Tälern über hochalpine Pässe bis hin zu idyllischen Almen reicht. Die Übernachtungen in urigen Berghütten und die Begegnungen mit anderen Wanderern machen die Reise zu einem sozialen und kulturellen Erlebnis. Trotz der Anstrengung ist die Tour für geübte Wanderer gut machbar und bietet unvergessliche Eindrücke, die lange in Erinnerung bleiben.


Unterkunftsempfehlungen

Bei Mehrtagestouren in den Alpen ist die Wahl der richtigen Unterkunft entscheidend für ein gelungenes Erlebnis. Berghütten bieten authentisches alpines Flair und liegen oft direkt an den schönsten Wanderwegen. Hier genießt man nicht nur den Charme der urigen Hütten, sondern auch den praktischen Vorteil, früh morgens direkt auf den Weg gehen zu können. Außerdem bieten viele Hütten leckere Hüttengerichte und die Möglichkeit, andere Wanderer zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.

Eine gute Alternative zu Berghütten sind Ferienhäuser und -wohnungen. Diese Unterkünfte bieten mehr Privatsphäre und Komfort und sind ideal für Familien oder Gruppen geeignet, die nach einem anstrengenden Wandertag Ruhe und Entspannung suchen. Auf unserer Partnerseite findest du eine große Auswahl an Unterkünften in den Bergen. Diese sind oft komplett ausgestattet, sodass man auch mal selbst kochen kann und nicht auf feste Zeiten angewiesen ist.

Ob Berghütte oder Ferienwohnung, beide Unterkunftsarten haben ihre Vorzüge. Die Wahl hängt von den individuellen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Wir empfehlen, je nach Etappe und persönlichen Vorlieben zu variieren. So genießt man die Abwechslung und kann die Vorteile beider Varianten nutzen.

Beliebte Artikel, die dich interessieren könnten:

5 malerische Wandertipps rund um Oberstdorf

5 malerische Wandertipps rund um Oberstdorf

Feierabend-Wandern rund um Salzburg

Feierabend-Wandern rund um Salzburg

Traumhafte Wanderungen rund um den Fuschlsee

Traumhafte Wanderungen rund um den Fuschlsee

Wandertipps im Nationalpark Berchtesgaden

Wandertipps im Nationalpark Berchtesgaden

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Abonniere kostenlos unseren Newsletter und erhalte Neuigkeiten aus den Bergen, erfahre als erster von Gewinnspielen und neuen Beiträgen rund um die Berge.