×

Welche Fleecejacken zu Bergtouren passen:

Von funktionalen Hardshelljacken bis hin zu wetterfesten Softshelljacken ist die richtige Kleidung für Wanderungen in den Bergen unersetzlich. Besonders in den Übergangsmonaten und der kalten Jahreszeit dürfen auch warme und strapazierfähige Fleecejacken nicht fehlen. Welche Modelle eignen sich für Bergtouren besonders?

Fleecejacken: Worauf Wanderer bei der Auswahl achten sollten

Als gewirkter Stoff mit aufgerauter Oberfläche wurde Fleece in den frühen 1980er Jahren erfunden. Klassischerweise besteht der Stoff aus Polyester (PES), wobei heutzutage auch Wolle, Baumwolle und Fasermischungen zur Herstellung verwendet werden. Wegen der teils schnell wechselnden Wetterbedingungen in bergigem Terrain zählt Fleece seit seiner Markteinführung zu den wichtigsten Materialien für Wanderbekleidung.

Denn beim Trekking in den Bergen haben Fleece-Kleidungsstücke Outdoor-Bekleidung aus anderen Materialien einige Dinge voraus. Besonders Jacken aus dem Material sollten in keinem Kleiderschrank fehlen. Sie vereinen Funktionalität mit Komfort, denn sie

  • sind leicht.
  • schützen vor Wärmeverlusten.
  • halten Wind ab.
  • sind angenehm weich.
  • absorbieren Feuchtigkeit.

Von Westen bis hin zu Sweatshirts gibt es warme, bequeme und strapazierfähige Fleecejacken für Frauen und Männer heutzutage in den unterschiedlichsten Ausführungen. Welche Modelle für Bergtouren die richtigen sind, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend sind beispielsweise die Wetterbedingungen, die zum gegebenen Zeitpunkt vorherrschen. Leichte Hoodies und Sweatshirts aus Fleece passen perfekt zu den Sommermonaten und lassen sich problemlos im Wanderrucksack verstauen. In der Übergangszeit und in den Wintermonaten sind robustere Jacken die bessere Wahl.

Modelle mit Reißverschluss können als mittlere Lage Wärmeverluste verhindern und passen ideal zum mehrlagigen Zwiebelprinzip, weil sie sich besonders leicht an- und ausziehen lassen. Dadurch bleibt man zu jeder Zeit anpassungsfähig und muss beim Trekking weder frieren noch schwitzen. Über der Fleecejacke kann eine dünne und wetterfeste Haut als äußere Lage vor Niederschlag schützen. Neben den Wetterbedingungen spielt auch der erwünschte Tragekomfort eine entscheidende Rolle, um eine optimale Fleecejacke für die Berge auszuwählen. Wie komfortabel einzelne Modelle sind, hängt dabei vom Schnitt und vielen kleinen Details ab.

Stoffstärke als Kaufkriterium für Fleecejacken

Alle Fleece-Materialien bieten ähnliche Eigenschaften. Einen Schutz vor Kälte und Wind bieten Jacken aus Fleece in jedem Fall. Allerdings entscheidet die Stärke des Stoffes darüber, zu welcher Jahreszeit einzelne Modelle passen.

Ein wichtiger Hinweis ist das Gewicht, das in Gramm pro Quadratmeter angegeben wird. Zur Auswahl stehen beispielsweise

  • Fleecejacken mit 100 Gramm pro Quadratmeter: Dabei handelt es sich um die mitunter leichtesten und dünnsten Fleecejacken auf dem Markt. An warmen Tagen im Frühling und Sommer bieten sich diese Kleidungsstücke für Bergausflüge an.
  • Fleecejacken mit 200 Gramm pro Quadratmeter: Diese etwas dickeren Varianten sind Ganzjahreskleidungsstücke. Je nach Wetter und Jahreszeit kann man sie bei Bergtouren entweder als alleinige Oberbekleidung oder als isolierende Schicht tragen.
  • Fleecejacken mit 300 Gramm pro Quadratmeter: Diese dicken Modelle halten Wärme gut und eignen sich ideal für Bergausflüge im Herbst und Winter.

Sweatshirt, Jacke oder Weste aus Fleece: Was ist für Bergtouren empfehlenswert?

Von Sweatshirts bis hin zu Westen gibt es für Bergtouren die unterschiedlichsten Arten von Fleecejacken. Welche davon für eine bestimmte Tour besonders lohnenswert sind, hängt von der genauen Funktion ab, die das Kleidungsstück erfüllen soll.

Leichte Sweatshirts aus Fleece können als Isolierungsschicht über atmungsaktiven T-Shirts oder Thermo-Unterwäsche getragen werden. Von Frühling bis Herbst kann diese Bekleidung in den Bergen reichen. Positiverweise nehmen dünne Fleece-Sweatshirts dabei besonders wenig Platz im Wanderrucksack ein und sind beim Wandern kein Ballast. Deshalb lassen sie sich beispielsweise auch als Zusatz- oder Wechselkleidungsstücke mitführen.

Responsive Box

Unsere Empfehlung

Investiere bei deiner Outdoor-Ausrüstung in Qualitativ hochwertige Kleidungsstücke. Diese können zwar etwas teurer sein, halten aber deutlich länger und bieten wesentlich mehr Vorteile als günstige Alternativen.

Demgegenüber eignen sich dicke Fleecejacken mit durchgehendem Reißverschluss gut an kalten oder windigen Herbst- und Wintertagen. Das allerdings nur, wenn kein Niederschlag vorhergesagt wurde. Bei Regen oder Schneefall können Westen aus Fleece als isolierende Schicht unter einer wasserabweisenden Jacke getragen werden. Somit haben alle Arten der Fleecejacke für Bergtouren ihre Berechtigung.

Tragekomfort und Funktionalität: Diese Details sind für Fleecejacken in den Bergen relevant

Nichts ist auf einer Bergtour unangenehmer als Kleidung, die nicht richtig sitzt oder unbequem ist. Auch kompliziert an- und auszuziehende Kleidungsstücke sind unterwegs eine Belastung. Schon kleinere Details wie ein unpassend geschnittener Kragen oder fehlende Taschen können die Funktionalität und den Tragekomfort von Outdoor-Kleidung beeinträchtigen. Insofern achtet man bei der Auswahl passender Fleecejacken für die Berge am besten auf Details wie

  • leicht zu öffnende und gut schließende Reißverschlusstaschen in stimmiger Position und passender Größe.
  • eine leicht aufzuziehende und abzunehmende Kapuze.
  • praktische Ärmelbündchen mit Daumenloch, die bei Wind hilfreich sind.
  • einen weich gefüttertem Stehkragen mit Reißverschluss, der vor Wind schützt, ohne zu eng anliegen oder zu scheuern.
  • einen eher weiten Schnitt, der bei der Bergtour Bewegungsfreiheit gibt.
  • ein verlängertes Rückenteil, das die Nieren schützt.

Neben den genannten Details ist auch die Farbe der Jacke wichtig. Denn je heller der Fleece-Stoff ist, desto schneller verschmutzt die Kleidung beim Trekking in den Bergen. Wie auch bei anderen Outdoor-Kleidungsstücken sollte die Farbentscheidung beim Kauf einer Fleecejacke deshalb nicht ausschließlich am eigenen Geschmack festgemacht werden. Die praktischen Eigenschaften und die Funktionalität sollten nie außer Acht gelassen werden.

Beliebte Artikel, die dich interessieren könnten:

Die verschiedenen Bergschuh Kategorien

Die verschiedenen Bergschuh Kategorien

Biwakieren 101: Das solltest du wissen!

Biwakieren 101: Das solltest du wissen!

Die Schönheit Italiens zu Fuß entdecken

Die Schönheit Italiens zu Fuß entdecken

Das steckt hinter der Todeszone beim Bergsteigen

Das steckt hinter der Todeszone beim Bergsteigen

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Entdecke atemberaubende Berichte aus den Bergen, nehme an spannenden Gewinnspielen teil und erhalte nützliche Tipps.

Als Bonus erhältst du unser begehrtes PDF "Die höchsten Berge der Welt". Abonniere jetzt kostenlos!