StripsenjochhausDas Stripsenjochhaus liegt auf 1.580m mitten in den Bergen des Kaiserbachtals Kirchdorf im 10.200 ha großen Naturschutzgebietes am Wilden Kaiser, dem Hausberg des Bergdoktors und ist eine tolle Unterkunft für Wanderer und Bergsteiger, die dort eine Rast machen möchten.

Anreise

Adresse

Kaiserbachtal 1a, 6382 Kirchdorf, Österreich

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zum Stripsenjochhaus anreisen möchten, können Sie über die A8 zunächst bis zum Inntaldreieck fahren und von dort aus weiter über die  A93 in Richtung Kufstein fahren. Dort müssen Sie die Autobahn bei Oberaudorf verlassen und auf der B172 bis nach Kössen fahren, von wo aus Sie zum Parkplatz Griesenau gelangen.

Mit dieser Route sparen Sie sich die Maut, die Sie normalerweise zahlen müssten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus

Auch mit dem Bus können Sie sehr angenehm zum Stripsenjochhaus anreisen. Fahren Sie dafür zunächst mit einem Reisebus bis nach Kitzbühel, von wo aus Sie mit einem Linienbus bis nach Kirchdorf gelangen und dort den Zustieg beginnen können.

Mit der Bahn

Wenn Sie sich dazu entschieden haben mit der Bahn anzureisen, können Sie ähnlich wie mit dem Bus vorerst bis nach Kitzbühel fahren, von wo aus Sie dann einen Linienbus in Richtung Kirchdorf nehmen können und den Zustieg zur Hütte beginnen können.

Zu Fuß

Es gibt mehrere Zustiegsmöglichkeiten, die bis zum Stripsenjochhaus führen. Insgesamt kann die Hütte aus allen Himmelsrichtungen erreicht werden.

Wenn Sie sich in östlicher Richtung befinden, können Sie entweder über die Griesneralm in 1:30h, von Griesenau aus durch das Kaiserbachtal in 2:30h oder von der Griesneralm aus über den Feldberg bis zum Stripsenjochhaus aufsteigen.

Wenn Sie aus westlicher Richtung aufsteigen möchten, können Sie von Kufstein aus durch das Kaisertal und das Hinterbärenbad in 4:00h zur Hütte aufsteigen.

Der Weg aus der südlichen Richtung führt in 4:00h von der Gruttenhütte aus über den Jubiläumssteig und das Ellmauer Tor bis zum Stripsenjochhaus und der Weg aus der nördlichen Richtung führt vom Walchsee aus über die Feldalm in 5:00h bis zur Hütte.

Über das Stripsenjochhaus

StripsenjochhausNachdem das Stripsenjochhaus im Jahre 1899 geplant wurde, entschied sich die AV-Sektion dazu, die Alpenvereinshütte in den beiden Jahren 1901 bis 1902 zu erbauen. Nach der Erbauung war der erste Pächter der Hütte bis 1925 Johann Tavonaro.

Nachdem das Stripsenjochhaus in den 1950er und 1960er Jahren immer Mal wieder saniert und umgebaut wurde, musste es nach einem Zimmerbrand im Jahre 2000 nochmals neu saniert und umgebaut werden.




Mittlerweile wird die Alpenvereinshütte in der 2. Generation von der Familie Fankhauser aus Ginzling im Zillertal bewirtschaftet. Wenn Sie ein wenig länger in der Hütte bleiben wollen, können Sie dort auch in einem der Zimmer oder Lager übernachten.

Touren am Berg

StripsenjochhausDurch die außergewöhnliche Lage des Stripsenjochhauses, ist dieses ein optimaler Ausgangspunkt für viele Wanderungen und Klettertouren in der Region.

Zu den beliebtesten Wanderungen in der Region gehören die auf das Ellmauer Tor (1.981m), der Kufstein Kaiser Höhenweg, und die über den Bettlersteig bis zum Stripsenjoch (1.577m).

Neben zahlreichen Wanderwegen gibt es auch einiges für alle Kletterfreunde. Zu den schönsten Klettertouren gehört der Klettersteig auf das Stripsenjoch und der Klettergarten direkt neben dem Stripsenjochhaus.

Good to know

Wenn das Wetter mal schlecht werden sollte, haben Sie auch die Möglichkeit an der Kletterwand des Stripsenjochhauses zu klettern. Hunde können auf Nachfrage auch in der Hütte schlafen.

Reservierungen können ausschließlich telefonisch oder per E-Mail angenommen werden. Kostenloses WLAN ist vorhanden.

Stripsenjochhaus

Nehmen Sie Kontakt zur Hütte auf