×

Berghütten in Deutschland

Wer in den Bergen unterwegs ist, braucht spätestens am Abend eine Unterkunft, in der man die Nacht in einem warmen Bett verbringen kann. Denn sogar im Sommer kann es in den höheren Lagen nachts ziemlich frisch werden und auch das Zelten in der freien Natur ist in Deutschland sehr eingeschränkt.

Daher eignen sich Berghütten optimal dafür, die Kraft nochmal aufzutanken und im Land der Träume zu schwelgen. Mit dem Münchner Haus, welches die höchste Berghütte in Deutschland ist, kann man sogar in unmittelbarer Gipfelnähe der Zugspitze schlafen.

Wer dann morgens sehr früh aufsteht, wird dafür mit einem unglaublich schönen Ausblick belohnt. Mit dem Einbruch des Sonnenaufgangs werden dann nämlich nicht nur die unzählig vielen Berggipfel von den ersten Sonnenstrahlen getroffen, sondern auch die Wärme kehrt so langsam wieder zurück.

Doch nicht nur die wunderschöne Lage spricht für Berghütten, sondern auch das einzigartige und wirklich gute Essen, welches man dort oben mitten in den Bergen genießen kann. Regionale Produkte wie Käse oder Milch findet man heutzutage auf fast jeder Berghütte.

Auch selbstgemachte Getränke wie eine erfrischende Johannisbeer- oder Horlunderschorle kann man vor einem unglaublich schönen Blick genießen, während man in der Ferne das Läuten der Kuhglocken hört und von seinem sonst so stressigen Alltag einfach Mal abschalten kann.

Watzmannhaus

Erfahre hier alles Interessante über das Watzmannhaus am Fuße des Watzmann.

Watzmannhaus

Münchner Haus

Erfahre hier alles Interessante über das Münchner Haus auf dem Gipfel der Zugspitze.

Münchner Haus

Kehlsteinhaus

Erfahre hier alles Interessante über das Kehlsteinhaus oberhalb von Berchtesgaden.

Kehlsteinhaus

Wankhaus

Erfahre hier alles Interessante über das Wankhaus auf dem Gipfel des Wank.

Wankhaus

Stöhrhaus

Erfahre hier alles Interessante über das Stöhrhaus auf dem Untersbergmassiv.

Stöhrhaus

Schachenhaus

Erfahre hier alles Interessante über das Schachenhaus im Wettersteingebirge.

Schachenhaus