Bockhuette

Die Bockhütte ist eine privat bewirtschaftete Alm und liegt im wunderschönen Wettersteingebirge am Fuße der Zugspitze. Die erstmals im 18. Jahrhundert erbaute Hütte wurde durch den immer größer werdenden Andrang auf der Zugspitze immer beliebter, weshalb sie einige Jahre später erneuert und saniert wurde.




Mittlerweile gehört sie zu den beliebtesten Zwischenpunkten auf der Route durch das Reintal zum Gipfel der Zugspitze und bietet auch Tagesausflüglern alles, was sie für eine angenehme Pause brauchen. Zwar gibt es dort keine Übernachtungsmöglichkeiten, jedoch kann man sich für eine Stärkung trotzdem in der Hütte aufhalten.

Anreise

anreise zur zugspitze

Adresse Bockhütte

Unnamed Rd,82467, Garmisch-Partenkirchen

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zur Bockhütte anreisen möchten, müssen Sie zunächst bis nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Dort können Sie parken und anschließend vom Skistadion aus in Richtung Partnachklamm wandern, wo man nach ca. 2:30h auf die Bockhütte trifft.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, mit der Bahn anzureisen, müssen Sie zunächst bis nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Steigen Sie dort am Hauptbahnhof aus und folgen Sie anschließend dem Weg vom Skistadion aus in Richtung Partnachklamm. Dort führt Sie der Weg dann in einer leichten Steigung bis zur Bockhütte.

Mit dem Bus

Wenn Sie eine Anreise mit dem Bus bevorzugen, müssen Sie zunächst bis zum Bahnhof in Garmisch Partenkirchen fahren, wo Sie anschließend aussteigen und dem Weg vom Skistadion aus bis zur Partnachklamm folgen können. Dort müssen Sie dann nur noch dem Weg folgen und erreichen dadurch die Bockhütte.

Zu Fuß

Der Zustieg zur Bockhütte erfolgt in 2:30h vom Skistadion aus durch die wunderschöne Partnachklamm. Folgen Sie dieser zunächst bis zum Ausgang und halten Sie sich anschließend rechts, wo man über den Ferchenbach bis auf einen breiten Forstweg gehen kann. Dieser führt Sie dann in einer leichten Steigung zur Hütte.

Über die Bockhütte

Bockhütte

©Michael_Hinterstoißer

Besitzer der Bockhütte ist die Weidegenossenschaft Partenkirchen im bayrischen Wettersteingebirge. Seit mittlerweile schon 30 Jahren versorgt die Hütte, die heutzutage von Familie Zollner betrieben wird, Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker mit Getränken und einfachen Gerichten, bietet jedoch keine Übernachtungsmöglichkeiten.

Wer von Ende Juni bis Mitte September auf der Alm unterwegs ist, wird häufig noch einige Schafe sehen, da auch heute noch ca. 600 Schafe auf den nahegelegenen Weiden grasen. Bis hinauf zum Zugspitzplatt auf 2.650m grasen die Schafe auf einer Fläche von insgesamt 124 Hektar rund um das Reintal.

Touren am Berg

bockhuette touren

Da die Bockhütte am Fuße der Zugspitze sowie auf einer der vier Routen liegt, wird sie meistens als Zwischenstopp während der Zugspitzbesteigung genutzt. Sie bietet jedoch keine Übernachtungsmöglichkeiten, sondern serviert lediglich einfache Gerichte und Getränke, damit man auch genügend Energie für den weiteren Aufstieg hat.

Neben der Zugspitze, gibt es allerdings noch einige weitere schöne Touren, die sich in der Region der Bockhütte befinden und für einen Ausflug lohnen. Dazu gehören der Hochwanner (2.744m), die Gehrenspitze (2.367m), das Kreuzjoch (1.719m) und die Tour auf den großen Waxenstein (2.277m).

Good to know

Wer auf der Bockhütte etwas Essen oder Trinken möchte, muss unbedingt Bargeld mit dabei haben, da auf der Hütte nur Barzahlung möglich ist.

bockhuette

Nehmen Sie Kontakt zur Hütte auf