×

Die Tutzinger Hütte, auf 1.327 Metern Höhe in den Bayerischen Alpen gelegen, dient als idealer Stützpunkt für Bergtouren in der Region. Sie ist über verschiedene Wanderwege erreichbar, darunter der bekannte Aufstieg von Benediktbeuern, der durch seine abwechslungsreiche Route besticht. Die Hütte verfügt über Schlafplätze, die vor allem für mehrtägige Wanderungen von Bedeutung sind, und bietet eine Reservierungsmöglichkeit an, sodass man frühzeitig einen Platz bekommt.

Gastronomisch setzt die Tutzinger Hütte auf eine Auswahl an regionalen Gerichten, die mit frischen, lokalen Zutaten zubereitet werden. Besonders beliebt sind ihre herzhaften Brotzeiten, die eine willkommene Stärkung nach einer Wanderung bieten. Mit ihrer Sonnenterrasse, von der aus man einen beeindruckenden Blick auf das Bergpanorama genießen kann, wird die Tutzinger Hütte zu einem echten Highlight der Region. 

Responsive Box

Spannend zu wissen

Die Tutzinger Hütte liegt am Fuße der Benediktenwand, einem 1.800 Meter hohen Bergrücken, auf dem Wanderer traumhafte Ausblicke genießen können.

Die Region um die Tutzinger Hütte ist bekannt für ihre vielfältigen Wandermöglichkeiten und die beeindruckende alpine Landschaft. Zu den Highlights zählt der Panoramablick auf das Karwendelgebirge, das zu den eindrucksvollsten Gebirgszügen in den Nordalpen zählt. Wanderer können auch den Herzogstand besteigen, der für seine atemberaubende Aussicht über den Walchensee bekannt ist. Ebenso faszinierend ist der nahegelegene Kochelsee, der sich ideal für entspannte Spaziergänge oder eine erfrischende Abkühlung nach einer langen Wanderung eignet.

Anreise zur Tutzinger Hütte

Parkplatz: Adresse: Infos:
Parkplatz in Gschwendt
Mariabrunnweg, 83671 Benediktbeuern
Anreise auch mit der Bahn möglich - Nach Benediktbeuern.

Mit dem Auto

Wenn du mit dem Auto anreisen möchtest, fährst du am besten von München aus über die A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. An der Ausfahrt Sindelsdorf verlässt du diese und folgst der Beschilderung in Richtung Bichl.

Über die B 11 kannst du letztendlich das letzte Stück bis nach Benediktbeuern fahren, wo du das Auto am Parkplatz in Gschwendt, einem Gemeindeteil von Benediktbeuern, abstellen und die Tour starten kannst.

Mit der Bahn

Auch mit der Bahn gestaltet sich die Anreise zum Ausgangspunkt der Tutzinger Hütte relativ unkompliziert. Fahre dafür ganz einfach bis zum Bahnhof Benediktbeuern, von wo aus du anschließend zu Fuß zum Ausgangspunkt nach Gschwend wandern kannst.

Zu Fuß - Der Zustieg

Einer der bekanntesten Zustiege zur Tutzinger Hütte startet auf dem Parkplatz in Gschwendt. Von dort aus folgt man dem Weg bis zur Söldneralm, von der aus man anschließend einige Höhenmeter bis zum Weg Nr. 456 zurücklegt. Über diesen und anschließend den Weg Nr. 455 geht es dann die letzten Meter bis zur Hütte.

Über die Tutzinger Hütte

Die Tutzinger Hütte, gelegen am Fuße der Benediktenwand in den Bayerischen Alpen, bietet eine charmante Unterkunft mit rustikalem Charme. Sie verfügt über etwa 100 Schlafplätze, aufgeteilt in traditionelle Mehrbettzimmer und Lager, die besonders nach langen Wandertagen zu einer Erholung einladen und sich perfekt dafür eignen, eine längere Bergtour über mehrere Tage aufzuteilen.

Gleichzeitig bietet sie eine Vielfalt an regionalen Speisen, die aus frischen, lokalen Zutaten zubereitet werden, ideal, um sich nach einem Tag in den Bergen zu stärken. Die warme Küche gibt es täglich von 11.00 bis 19.30 Uhr mit Gerichten wie: Kaspressknödel, Käsespätzle oder natürlich auch dem Kaiserschmarren

Aufgrund der vielfältigen Auswahl kommt hier auch wirklich jeder voll auf seine Kosten. Ganz egal, für welche Ernährungsform du dich entschieden hast. Fleisch, vegetarisch und auch vegane Varianten sorgen dafür, dass du dich nach dem anstrengenden Aufstieg wunderbar stärken kannst.

Touren am Berg

Die Tutzinger Hütte ist der perfekte Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Bergtouren. Beliebt ist die Tour auf die Benediktenwand, die Wanderer in wenigen Stunden zu einem atemberaubenden Panorama führt. Diese Route ist ideal für jene, die einen eindrucksvollen Ausblick auf die Alpenlandschaft genießen möchten. In Kombination mit einer Übernachtung in der Tutzinger Hütte, ist es mit frühen Aufstehen möglich, den Sonnenaufgang von der Benediktenwand zu genießen. Ein tolles Erlebnis!

Für Kletterbegeisterte bietet die Benediktenwand zudem etwa 30 Routen, die verschiedene Schwierigkeitsgrade umfassen. Darüber hinaus ist ein Teilabschnitt des Maximilianswegs und eine Etappe der Alpenüberquerung München-Venedig eine attraktive Option für ausgedehnte Wanderungen, die man von der Tutzinger Hütte aus starten bzw. fortsetzen kann.

Good to Know

Für Besucher der Tutzinger Hütte gibt es einige wichtige Informationen, die für einen angenehmen Aufenthalt sorgen. Die Hütte ist saisonabhängig geöffnet, wobei die genauen Öffnungszeiten auf ihrer offiziellen Website zu finden sind. Es ist ratsam, sich vorab über die aktuellen Zeiten und Verfügbarkeiten zu informieren. 

Besucher sollten sich der Hüttenruhe ab 23 Uhr bewusst sein, die für eine entspannte Atmosphäre für alle Gäste sorgt. Diese Regel ist besonders wichtig, um die friedvolle Umgebung und den Respekt gegenüber anderen Gästen zu wahren. 

Es ist auch zu beachten, dass in der Hütte Barzahlung bevorzugt wird, da aufgrund der Lage keine Kartenzahlungen möglich sind. Außerdem brauchst du einen Hüttenschlafsack, wenn du hier übernachten möchtest, da das vorgeschrieben ist.

Tipps

Wenn du eine DAV Mitgliedschaft hast, solltest du deinen DAV Ausweis unbedingt mitführen, um eine Ermäßigung zu bekommen. Solltest du außerdem mit deinem Hund zur Hütte wandern und übernachten wollen, solltest du das am besten im Vorfeld telefonisch absprechen.

Stöhrhaus

Stöhrhaus

Wankhaus

Wankhaus

Bockhütte

Bockhütte

Schachenhaus

Schachenhaus

Interessante Produkte rund ums Thema

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.

Abonniere kostenlos den Newsletter der Berge

Abonniere kostenlos unseren Newsletter und erhalte Neuigkeiten aus den Bergen, erfahre als erster von Gewinnspielen und neuen Beiträgen rund um die Berge.