×

Stöhrhaus

Das Stöhrhaus ist eine Berghütte des Deutschen Alpenvereines der DAV Sektion Berchtesgaden. Mitten im Naturschutzgebiet am Untersberg gelegen, ist es eine ideale Hütte, von der aus man wunderschöne Bergtouren mit Blick über große Teile der Berchtesgadener Alpen unternehmen kann.

Gleichzeitig eignet sich das Stöhrhaus auch für Tagesausflüge. Wer auf 1.894 m Höhe angekommen ist, kann es sich auf der Panoramaterrasse gemütlich machen und die atemberaubende Aussicht über das Berchtesgadener Land genießen.

Neben diesem, erstreckt sich in Sichtweite auch der Gebirgsstock des Hochkalter, des Hohen Göll sowie einige Teile des Steinernen Meers.

Anreise

Adresse Stöhrhaus
Berchtesgadener Hochthronsteig, 83471 Marktschellenberg

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zum Stöhrhaus anreisen möchten, müssen Sie zunächst bis in's wunderschöne Berchtesgadener Land fahren. Dort befindet sich Maria Gern, eine Gemarkung im Markt Berchtesgaden. Auf dem nahegelegenen Wanderparkplatz Maria Gern können Sie Ihr Auto abstellen und in ca. 4:00h zum Stöhrhaus aufsteigen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, mit der Bahn zum Untersberg anzureisen, müssen Sie zu Beginn bis zum Berchtesgadener Hauptbahnhof fahren. Anschließend nehmen Sie dort einen Bus und fahren mit diesem weiter bis nach Maria Gern. Dort steigen Sie am Wanderparkplatz aus und erreichen die Hütte in ungefähr 4:00h.

Mit dem Bus

Auch die Anreise mit dem Bus gestaltet sich relativ unkompliziert. Fahren Sie dafür zunächst bis nach Berchtesgaden und anschließend nach Maria Gern, wo der Hütten zustieg auf dem Wanderparkplatz startet und in ca. 4:00h bis zum Stöhrhaus führt.

Zu Fuß

Für den Zustieg zur Hütte gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Sie können beispielsweise von Maria Gern aus in 4:00h, von Bischofswiesen Winkl in 4:00h - 5:00h, vom Wanderparkplatz Bischofswiesen über den Niernthalweg in 4:00h - 5:00h, von Marktschellenberg in 6:00h - 8:00h, von der Talstation der Untersbergseilbahn in 3:30h, vom Wanderparkplatz der Almbachklamm in 6:00h und von Bruchhäusel aus in ca. 6:00h zum Stöhrhaus aufsteigen.

Über das Stöhrhaus

Auf einer Höhe von 1.894m liegt das Stöhrhaus traumhaft schön inmitten des Untersberg Massives und bietet atemberaubende Blicke über große Teile der Berchtesgadener Alpen. Da der Untersberg und die Touren der Umgebung sehr beliebt sind, hat das Stöhrhaus 59 Übernachtungsplätze zu bieten. Diese bestehen aus insgesamt 30 Matratzenlagern und 29 Zimmerlagern.

Nachdem das Stöhrhaus in den Jahren 1898 bis 1901 erbaut wurde, musste es in den darauffolgenden Jahren einige Male saniert werden. Der letzte größere Umbau geschah im Jahre 2018/2019, als einige Teile der alten Hütte abgerissen und durch modernere Einrichtungen ersetzt wurden. Auch in den nächsten Jahren ist noch unter anderem eine zweite Gaststube sowie eine Photovoltaikanlage geplant.

Touren am Berg

Da das Stöhrhaus unmittelbar auf dem Untersberg liegt, ist die Tour zum Berchtesgadener Hochthron, dem höchsten Gipfel des Untersbergmassives, die wahrscheinlich meist begangene Tour. Wer sich für diese Wanderung entscheidet, kann in der Alpenvereinshütte schlafen und am nächsten Morgen in ca. 15 Minuten zum Gipfel gehen, um von dort aus den atemberaubenden Sonnenaufgang zu genießen.

Anschließend bietet es sich an, die Wanderung zum Rauhen Kopf in Angriff zu nehmen. Dies ist ein südlicher Vorberg des Untersberges und kann über einen Steig erreicht werden. Bei dieser Tour ist teilweise Trittsicherheit erforderlich. Wer stattdessen lieber eine etwas längere Tour gehen möchte, kann über die Mittagsscharte zum Geiereck (1972 m) aufsteigen und von dort aus anschließend zum Berchtesgadener Hochthron wandern.

Sehr beliebt ist auch die Wanderung zur Schellenberger Eishöhle. Diese erreicht man über die Toni-Lenz-Hütte, die einige Meter unterhalb des Eingangs zur Eishöhle liegt. Auch einige Kletterrouten sowie der Hochthron Klettersteig befinden sich in der Nähe des Stöhrhauses.

Good To know

Wer im Stöhrhaus übernachten möchte, muss einen Hüttenschlafsack mit dabei haben. Zur Not kann dieser gegen eine Waschpauschale ausgeliehen werden. Auch Hüttenschuhe oder Schlappen sind empfehlenswert. Auf der Hütte selber kann man nur in Bar zahlen. Wer seinen Hund mit dabei hat, kann mit diesem unter der Bedingung einer zusätzlichen Reingungspauschale in einem der 2 Zwei-Bett Zimmer schlafen.

Watzmann

Erfahre hier alles Interessante zum Watzmann, dem König der Berchtesgadener Alpen.

Watzmann

Hochkalter

Erfahre hier alles Interessante zum Hochkalter in den Berchtesgadener Alpen

Hochkalter

Watzmannhaus

Erfahre hier alles Interessante zum Watzmannhaus.

Watzmannhaus

Interessante Produkte für Wanderungen ab dem Stöhrhaus

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.