Gschnagenhardt Alm DolomitenDie wunderschöne Gschnagenhardt Alm liegt in Villnöß mitten in den Dolomiten auf 2.006m und ist eine sehr beliebte Berghütte bei Wanderern, da sie unmittelbar am Adolf-Munkel-Weg liegt. Von traumhaften Almwiesen und wunderschönen Blumen ganz zu schweigen, steigen hinter der Gschnagenhardt Alm die schroffen Geisler Spitzen der Dolomiten hervor. Ein Paradies für jeden Kletterer und Bergsteiger, der eine Tour im Geburtsort von Bergsteigerlegende Reinhold Messner gehen möchte.

Anreise

Gschnagenhardt Alm Aktivitäten

Adresse Gschnagenhardt Alm

39040 Villnöß, Südtirol, Italien

Mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto zur Gschnagenhardt Alm anreisen möchten, können Sie zunächst über die Autobahn München und den Brenner bis zur Ausfahrt Klausen fahren. Dort müssen Sie in Richtung Brixen abbiegen und bei nächster Gelegenheit ins Villnösstal einbiegen. Über St. Peter und St. Magdalena müssen Sie jetzt nur noch in Richtung Zans ein Stück weiter bis zum Wanderparkplatz an der Zanser Alm fahren.

Von der Zanser Alm aus kann man anschließend zu Fuß bis zu Gschnagenhardt Alm wandern.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

Auch die Anreise mit der Bahn gestaltet sich als sehr einfach, da Brixen nur wenige Kilometer vom Villnößtal entfernt ist. Ihre erste Haltestelle ist der Bahnhof in Brixen. Dort steigen Sie aus und fahren mit einem Bus weiter bis in’s Villnößtal. Von dort aus erreicht man die sogenannte Zanser Alm, von der aus man über einen Wanderweg bis zur Gschnagenhardt Alm aufsteigen kann.

Mit dem Bus

Wenn Sie sich dazu entscheiden, mit einem Bus zur Gschnagenhardt Alm anzureisen, müssen Sie zunächst bis nach Brixen und anschließend weiter bis in’s Villnößtal fahren. Von dort aus erreichen Sie den Wanderparkplatz an der Zanser Alm, von dem aus man über einen Weg die Gschnagenhardt Alm erreicht.

Zu Fuß

Die Wanderung von der Zanser Alm aus ist eine ganz besondere, da auch schon Bergsteigerlegende Reinhold Messner von dieser aus bis zur Alm aufgestiegen ist. In seinem Buch „Mein Weg“ beschreibt er den Weg, indem er vom Parkplatz Zanser Alm aus, entlang des Tschantschenon-Baches, wo der Adolf-Munkel-Weg, einer der schönsten Höhenwege der Dolomiten beginnt, und entlang der Nordwände mit lichten Zirbelwäldern bis zur Gschnagenhardt Alm wandert.

Diese kleine Wanderung dauert zwischen 1:30h und 2:00h.




Über die Gschnagenhardt Alm

Gschnagenhardt Alm EssenIn der Alm selber gibt es zwar keine Übernachtungsmöglichkeiten, allerdings kann man während langen Wanderungen dort einkehren und etwas leckeres Essen. Die Familie Profanter, welche die Alm betreibt, freut sich immer über hungrige und durstige Wanderer, die es sich in der kleinen Berghütte vor den imposanten Geisler Spitzen gemütlich machen.

In der Küche werden traditionelle Gerichte aus Villnöß und Südtirol nach überlieferten Rezepten serviert. Besonders auf regionale Produkte achtet die Familie Profanter, um ihren Gästen mit typischen Bauern- und Almprodukten die Südtiroler Küche schmackhaft zu machen. Vor allem der Südtiroler Speck und Käse, Schlutzkrapfen und die verschiedensten Knödel sind besonders beliebt.

Wer es lieber süß mag, der kann den fantastischen Kaiserschmarrn oder die hausgemachten Strudel und Kuchen (Apfelstrudel, Topfenstrudel, Buchweizenkuchen, Früchtekuchen, u.v.a.) genießen. Dabei hat man immer das wunderbare Panorama der Dolomiten vor Augen und kann ganz besonders gut die Geisler Spitzen sehen.

Touren am Berg

Gschnagenhardt Alm VillnössDurch die faszinierende Lage über dem Villnößtal in den Dolomiten ist die Gschnagenhardt Alm ein toller Ausgangspunkt für viele Wanderungen in der Region. Der, nur wenige Meter entfernte Adolf-Munkel-Weg ist einer der beliebtesten Wanderungen und Höhenwege in den Dolomiten. Mit traumhaften Blicken auf die, bis zu 3.000m hohen Berggipfel ist dieser Weg ein ganz besonderes Highlight in der Region.

Weitere tolle Wanderungen sind die von St. Ulrich zur Gschnagenhardt-Alm, die Kleine Geislerrunde, die Geisler Ronda und die Wanderung mit anschließendem Klettersteig auf den Sass Rigais. Der Sass Rigais ist der höchste Gipfel des mächtigen Geislermassivs und ist daher besonders unter Wanderern und Bergsteigern bekannt.

Wer das Klettern liebt, kann sich auch im Villnösser Klettergarten umschauen oder auf dem Günther-Messner-Steig den Aferer Geisler überschreiten.

Gschnagenhardt AlmNehmen Sie Kontakt zur Hütte auf