Skistock ohne SchlaufeVor einiger Zeit bin ich im Internet auf ein Video des Ski Youtubers Marius Quast gestoßen, indem er erklärt hat, weshalb man heutzutage keine Skistöcke mit Schlaufe benutzen sollte. Diese können nämlich zu schwerwiegenden Verletzungen und im schlimmsten Falle zum Ausfall einer ganzen Skisaison führen.

Nach diesem Horror Szenario bin ich auch auf die neue Skistock Marke „Sving“ gestoßen, welche ebenso von Marius Quast und seinem Kollegen Bastian Brutzer geleitet wird. Mit dieser Marke haben Sie das Problem der Schlaufe an den Skistöcken ganz einfach behoben, indem sie Skistöcke herstellen, welche schon im Vornherein keine Schlaufen haben. In diesem Testbericht habe ich die Zugspitz Kollektion von Sving getestet und möchte meine Erfahrungen mit dir teilen.

Informationen zur Zugspitz Kollektion von Sving

Sving Poles

  • Modell: Zugspitze
  • Farben: Olive, Schwarz, Weiß
  • Größen: 110 cm, 115 cm, 120 cm, 125 cm, 130 cm, 135 cm
  • Herstellungsland: Hergestellt in Österreich durch Komperdell
  • Material: Hochwertiges 7075 Aluminum
  • Teller: Rennteller
  • Spitze: Metall-Kronenspitze
  • Griff: Hochwertiger PU Soft Griff
  • Design: In Deutschland designed
  • Gewicht: 130g/Stock

Die Zugspitz Kollektion ist ein Alpiner Skistock, welcher durch eine hohe Funktionalität und Qualität punktet und sowohl im Gelände, als auch auf der Piste genutzt werden kann. Durch die Herstellung eine der bekanntesten Skistockmarken auf dem Markt, Komperdell, sticht vor allem die sehr gute Qualität des Skistocks ins Auge.

Warum Skistöcke ohne Schlaufe?

Sving Skistock TestberichtManch einer stellt sich jetzt vielleicht die Frage, warum ich mittlerweile Skistöcke ohne Schlaufe bevorzuge. Diese Frage habe ich auch schon ausführlich in dem Beitrag „Skistock ohne Schlaufe – Warum du dich dazu entscheiden solltest“ beantwortet, mache es hier jetzt aber gerne nochmal in Kurzversion.

Die Schlaufe an Skistöcken ist für mich mittlerweile keine Option mehr, da sie ernsthaft meine Gesundheit auf’s Spiel setzt. Wenn ich nämlich beim Fahren an einem Ast oder irgendwo anders hängen bleibe und meine Hand nicht aus der Skistockschlaufe rauskommt, kann mir diese schmerzhafte Verletzungen zufügen.

Einige davon gehen von dem sogenannten Skidaumen bis hin zu Schulter oder Handgelenksbrüchen, welche dann zum Ausfall einer ganzen Skisaison führen können. Neben diesem Aspekt gibt es noch viele weitere Gründe, die gegen die Schlaufe am Skistock sprechen, allerdings ist die Gesundheit mein Hauptgrund dafür, dass ich nur noch mit Skistöcken ohne Schlaufe fahre.

Der Testbericht der Zugspitz Kollektion von Sving

Sving Skistock

Nachdem die Zugspitz Kollektion der Sving Skistöcke endlich bei mir ankam, musste ich zunächst noch ein wenig auf Neuschnee hoffen. Diesen hat der diesjährige Winter leider für sich behalten, jedoch hatten auch wir nach einen Tagen das Glück. Es fing an zu schneien und wir konnten auf die Piste.

Das war die perfekte Gelegenheit, um die neuen Skistöcke von Sving zu testen. Was mir schon beim Öffnen des Kartons aufgefallen ist, war das super schöne Design. Vor allem der Olive Übergang gefällt mir an den Skistöcken sehr. Das Design ist insgesamt zwar sehr schlicht gehalten, sieht jedoch mit der sportlichen Form des Skistocks sehr modern aus.

Die sportliche Form des Skistocks zeichnet sich dadurch aus, dass er ohnehin schon relativ schmal ist und von oben nach unten hin immer schmaler wird.

Das Highlight an den Skistöcken ist neben dem Design natürlich, dass sie keine Schlaufe haben. Hier sieht der Griff jedoch wesentlich schöner aus wie bei meinen alten Skistöcken, bei denen ich die Schlaufe mit einer Schere abgeschnitten habe. Im Gegensatz dazu befinden sich an den Sving Skistöcken keine Überreste, sondern die Schlaufe ist oben sehr sauber entfernt worden.

Sving Skistock TestberichtAls es dann endlich auf die Piste ging, konnte ich auch die Qualität der Skistöcke testen. Sowohl mit Handschuhen, als auch ohne Handschuhe konnte ich die alpinen Skistöcke sehr gut in der Hand halten. Der PU Soft Griff ist sehr angenehm an der Haut und passt sich den Fingern gut an.

Auch das Gewicht ist für einen solchen Skistock meiner Meinung nach mehr als überragend. Mit ungefähr 130g pro Stock liegen diese sehr leicht in der Hand und geben mir beim Fahren nicht das Gefühl von einer unnötigen Last, die ich mit mir trage.

Trotz des geringen Gewichts, ist mir der Skistock sowohl beim Carven, als auch auf Ziehwegen sehr stabil vorgekommen. Durch die Metall-Kronenspitze lässt er sich sehr leicht in den Schnee rammen und findet dort einen guten Halt, durch den man sich sehr leicht anschubsen kann.

Mein Fazit

Die sportliche Form, das Design und der Aspekt, dass die Sving Skistöcke ohne Schlaufe hergestellt werden und somit besser für meine Gesundheit sind, hat mich bei diesem Test sehr überzeugt. Durch ein geringes Gewicht kann man die sportliche Fahrweise sowohl auf der Piste, als auch im Gelände beibehalten und weiterhin schöne Kurven in den Schnee ziehen, weshalb ich die Skistöcke jedem weiterempfehle.

Hier kommst du zum Sving Store, wo du dir Skistöcke ohne Schlaufe kaufen kannst.

Weitere Beiträge, die dir gefallen könnten