Nachhaltig in den Bergen

Wer in die Berge geht, liebt die Natur. Das saubere Quellwasser, die frische Bergluft und den angenehmen Wind, der zwischen den Baumkronen weht - Doch spiegelt sich diese Liebe zur Natur auch in unserem Alltag wider?

Oftmals nicht - Denn selbst die Kleidung, die wir direkt an unserem Körper tragen, kommt größtenteils aus einer Textilindustrie, in der nicht auf Umweltschutz geachtet wird. GREEN SHIRTS, das Unternehmen mit der alten Linde als Logo, hat es sich zum Ziel gemacht, genau dieses Problem zu lösen.

„Wear the change you want to see in this world“

Als Einmannunternehmen gestartet, hat GREEN SHIRTS bereits im Jahr 2012 die Vision gehabt, einen Unterschied in der Kleidungsbranche zu machen - Das grünste Modelabel der Welt zu werden und als Pionier voranzugehen.

Die Liebe zur Natur, der Schutz unserer wunderschönen Erde und die faire Bezahlung sowie Behandlung zahlreicher Arbeitskräfte, hat den Gründer Niklas Astor und sein Team aus insgesamt 6 Mitgliedern in dieser Vision immer weiter angetrieben.

So weit, dass GREEN SHIRTS mittlerweile bei jeder Bestellung einen Baum pflanzt und einige Kriterien in ihrem Herstellungsprozess strengstens einhält. Dazu gehören:

  • Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen
  • Keine Kinderarbeit
  • Existenzsichernde Löhne
  • Keine Zwangsarbeit
  • Gültige Arbeitsverträge
  • Recht auf Gewerkschaften
  • Keine Diskriminierung von Beschäftigten
  • Humane Arbeitszeiten

Veränderung durch Innovation

Angefangen bei der Produktion bis hin zum Versand - Alleine für ein T-Shirt werden in der Regel 4.100 Liter Wasser verbraucht. Je nachdem, woher man die Rohstoffe dafür zieht, kann dies zu einem echten Problem werden.

GREEN SHIRTS achtet speziell darauf, dass ihre Baumwolle für T-Shirts, Hoodies & Sweatshirts aus Regionen stammt, in denen der Wasserbedarf zu 90% aus dem Monsunregen gedeckt wird.

Dadurch gewährleisten sie eine nachhaltige Anbauweise, auf die ein weiterer, effizienter Prozess folgt, bei dem keinerlei Erntemaschinen oder Pestizide eingesetzt werden.

Gleichzeitig verwenden sie nachhaltige Materialien, die insgesamt weniger Wasser und weniger Energie verbrauchen. Dazu gehören unter anderem Holz, Bambus oder recyceltes Plastik.

GREEN SHIRTS in den Bergen

Auch uns begeistert die Idee und Umsetzung von GREEN SHIRTS. Daher haben wir einige Produkte getestet und geschaut, ob sie auch beim Wandern oder Klettern in den Bergen etwas taugen.

Bereits die Lieferung hat uns positiv überrascht. Die Klamotten werden in einem schönen Karton geliefert, der aus Grasfasern besteht und dessen Herstellung laut Beschriftung 80% weniger Energie verbraucht, als die eines herkömmlichen Kartons.

Der erste Eindruck

Nach dem Öffnen des Kartons, war der erste Eindruck ehrlich gesagt etwas fremd, da die einzelnen Klamotten ohne weitere Verpackungen im Karton gefaltet sind. Erst hierbei ist uns so richtig bewusst geworden, wie viel Plastik andere Firmen alleine nur beim Versand nutzen, das man ohne Probleme hätte weglassen können.

Gewaschen und anprobiert, haben wir uns direkt auf den Weg gemacht und eine kleine Wanderung unternommen.

Bei herrlichen Temperaturen, haben wir zwei T-Shirts, eine Jogginghose und einen Pullover getestet. Was uns dabei sofort aufgefallen ist, war, dass der Stoff sehr angenehm und weich auf der Haut liegt.

Die Größe passt perfekt, die Farbe sieht genau so aus wie auf den Bildern und auch die Qualität fühlt sich sehr hochwertig an. Mit dem Gedanken im Hintergrund, dass all dies fair und nachhaltig hergestellt wurde, hat man sich gleich besser gefühlt.

Auch der Preis für diese Qualität, ist, besonders wenn man unseren Rabatt-Code nutzt, mehr als fair:

20% Rabatt

20% Rabatt

Nutze bei deiner nächsten GREEN SHIRTS Bestellung den Code: "BERGE20" und erhalte 20% Rabatt auf das gesamte Sortiment.

Zum Shop

Vorbei an Flüssen, Almwiesen und den ersten Frühlingsblumen, ist uns nach einiger Zeit etwas aufgefallen. Die Klamotten waren vor lauter Anstrengung ziemlich nassgeschwitzt - Das liegt jedoch daran, dass wir nur Baumwoll-Produkte getestet haben.

Mittlerweile stellt GREEN SHIRTS auch Klamotten aus recyceltem Polyester her, die genau für solch anstrengende Aktivitäten geeignet sind. Beim nicht ganz so anstrengenden Wandern und Bouldern, haben jedoch auch die Baumwoll-Produkte super abgeschnitten.

So gut, dass uns sogar andere Wanderer darauf angesprochen haben und wissen wollten, woher wir die Jogginghose haben.

Fazit

Obwohl GREEN SHIRTS sowohl bei der Herstellung, als auch beim Versand auf Umwelt schonende Prozesse zurückgreift, sind uns keinerlei Nachteile im Vergleich zu „normal“ hergestellten Klamotten aufgefallen.

Ganz im Gegenteil: Der Stoff fühlt sich qualitativ hochwertiger an, die Klamotten haben die Tests super bestanden und auch vom Preis her liegen sie im normalen Bereich.

Mit dem Wissen, dass man damit einen Baum gepflanzt hat und gute Arbeitsbedingungen unterstützt, macht es gleich viel mehr Spaß, die Klamotten sowohl beim Bergsport, als auch im Alltag zu tragen. 

Daher empfehlen wir dir GREEN SHIRTS von Herzen weiter und freuen uns, wenn auch du schon bald deine ersten, nachhaltigen Klamotten trägst.