2.520m

HochjochDas Hochjoch ist ein 2.520m hoher Berg in Vorarlberg, Österreich und gehört zum Verwall, was zu den zentralen Ostalpen gehört.

Anreise zum Hochjoch

Hochjoch AnreiseMit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, können Sie von Bludenz kommend die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon nehmen, um der L188 nach bis ins Montafon zu fahren. Sobald Sie da sind, müssen Sie noch ein Stück weiter bis nach Schruns in den Ortskern fahren, wo Sie dann auch auf dem Parkplatz Hochjoch Bahn parken können.

Mit der Bahn

Wenn Sie mit der Bahn zum Hochjoch anreisen möchten, können Sie zunächst bis nach Bludenz fahren, von wo aus Sie mit der Montafonerbahn im Stundentakt bis nach Schruns fahren können.

Mit dem Bus

Die Anreise mit dem Bus empfiehlt sich in ganz Montafon, da die Landbusse der Montafonerbahn auch in ganz Montafon verkehren. Vom Bahnhof Schruns können Sie mit der Buslinie 85 bis zur Hochjochbahn in Schruns fahren. Die Haltestelle, an der Sie aussteigen müssen nennt sich „Hochjochbahn.“

Geschichte

Hochjoch GeschichteDas Hochjoch liegt mittlerweile in einem Wander- und Skigebiet, welches auch als Kapell bekannt ist. Am 15. Dezember 1906 wurde der Wintersportclub Schruns gegründet, was zur Folge hatte, dass noch im selben Jahr die ersten Skifahrer das Skigebiet besuchten.

Nachdem die Österreichischen Alpinen Skimeisterschaften 1947 auf der Kapellabfahrt am Hochjoch in Schruns stattfinden sollten, wegen zu hohen Temperaturen aber verlegt werden mussten, wurde das Skigebiet erst später wieder zum Austragungsort von Ski-Weltcup-Rennen der Damen genutzt.

Diese Routen gibt es

Hochjoch RoutenVon der Unteren Gaflunaalpe aus

Die Tour startet in der Nähe der Unteren Gaflunaalpe, von wo aus Sie in ca. 40 Minuten die Abzweigung „Untere Dürrwaldalpe“ erreichen können. Dort müssen Sie rechts abbiegen und über einen breiten Weg an der unteren Dürrwaldalpe vorbei bis zur Alpguesalpe weitergehen.

Nach einer kleinen Pause müssen Sie den Schildern nach zum „Wormser Höhenweg/Roßberg“ gehen. Auf dem Weg dorthin können Sie neben dem unteren und dem oberen Alpguessee auch die wunderschöne Landschaft genießen. Beim Wormser Höhenweg angekommen, müssen Sie zunächst in Serpentinen wieder absteigen.

Dadurch erreichen Sie den Piziguter Grat, von dem aus Sie bis zum Scheimersch wandern können. Diesen sollten Sie jedoch nur als erfahrener Bergsteiger besteigen. Um weiter zum Hochjoch wandern zu können, umrunden Sie den Scheimersch, bis Sie auf den Wormser Törl treffen.

Nach einem weiteren Abstieg zum Grasjoch, führt der Weg entlang der Skipiste bis zum Gipfel des Kreuzjoches.

Über den Klettersteig Hochjoch

Die Tour startet an der Bergstation Sennigrat. Von dort aus müssen Sie rechts entlang der Skipiste über einen steilen Pfad zum Seetalhüsli absteigen. Vom Seetalhüsli aus führt ein Schotterweg in Richtung Wormser Hütte. Diesem müssen Sie folgen und sobald Sie dort angekommen sind links zum Schwarzsee absteigen.

Den See müssen Sie so lange umrunden, bis Sie auf einem steilen Wiesenpfad zum Einstieg des Klettersteiges gehen können. Über den Klettersteig erreichen Sie den Gipfel des Hochjochs.

Diese Berge könnten Sie interessieren