Pragser Wildsee

1. Der Pragser Wildsee

Pragser WildseeDer Pragser Wildsee liegt in der Südtiroler Gemeinde Prags, gehört mittlerweile zum UNESCO – Welterbe der Dolomiten und ist einer der meist besuchten Bergseen in den Alpen. Neben Instagram Fotos, die an dem See zu genüge geschossen werden, ist dieser auch ein toller Ausgangspunkt für Wanderungen in der Umgebung.

Die beliebteste Tour am Pragser Wildsee ist die See Umrundung, bei der man wunderschöne Orte entdecken kann und die Faszination der Berge spürt.

Wem der Ausflug zum Pragser Wildsee ein zu großer Aufwand ist, kann sich auch die Serie „Die Bergpolizei“ mit Terence Hill anschauen, welche auch Jahr für Jahr viele italienische Touristen an den See lockt.

2. Der Stellisee

Matterhorn SteliseeAuch in der wunderschönen Schweiz gibt es viele Bergseen, die sich für ein Instagram Foto oder eine einfache Wanderung ohne Social Media lohnen. Der Stellisee gehört mit zu den bekanntesten Seen. Das liegt vor allem daran, dass sich das Wahrzeichen der Schweiz, das Matterhorn in dem See spiegelt.

Auch vom Stellisee aus kann man viele Touren in die Schweizer Berge unternehmen. Schon der Aufstieg zum See kann je nach Route sehr spektakulär und anstrengend sein. Sobald Sie Ihre Wunschtour in der Nähe unternommen haben, können Sie bei einer schönen Aussicht mit Blick auf die Schweizer Berge im Restaurant Blauherd oder im Bergrestaurant Fluhal etwas leckeres Essen und Trinken.

3. Der Königssee

KoenigsseeDer Königssee im Berchtesgadener Land ist der neue Instagram Spot schlechthin. Immer mehr Touristen fahren vor allem im Sommer mit einem der Elektroboote bis nach St. Bartholomä, um dort etwas essen zu können und Instagram Bilder zu machen. Leider hat dieser Ansturm auch die Folge, dass man immer seltener Bergsteiger sieht, die mit ihren vollgepackten Rucksäcken auf dem Weg zur Watzmann Ostwand sind, welche auch von St. Bartholomä aus bestiegen werden kann!

Stattdessen tummeln sich immer mehr Asiaten mit Kameras und Selfiesticks vor der schönen Kulisse, die ohnehin mehr als ein Bild wert ist! Die Masse von Touristen gehört mittlerweile aber mit dazu, wenn man bei bekannten Instagram Spots unterwegs ist!

4. Der Eibsee

EibseeVor allem Bergseen ziehen viele Touristen an, die sich im Sommer vor einer atemberaubenden Bergkulisse sonnen möchten. Der Eibsee in Bayern gehört zu den bekanntesten und meist bereisten Bergseen in Deutschland. Am Fuße der Zugspitze und mit seinem glasklaren Wasser ist er auf der ganzen Welt bekannt.

Vom Eibsee aus kann man nicht nur wunderschöne Bilder mit der Zugspitze im Hintergrund machen, sondern es bieten sich auch viele Wanderungen in die umliegende Berge an. Das Highlight für viele ist dabei natürlich die Besteigung des höchsten Berges in Deutschland.

5. Seceda

SecedaDie Seceda ist der wahrscheinlich beliebteste Instagram Spot in den Alpen. Dabei rückt nicht die Besteigung des Berges in den Vordergrund, sondern seine Form, die von einem bestimmten Punkt aus faszinierend aussieht. Vor allem bei Sonnenauf – und Sonnenuntergängen ist die Seceda im warmen Licht das perfekte Fotomotiv.

Auch hier werden Sie immer wieder Fotografen finden, die bis spät in die Nacht vor der Seceda sitzen, um das Bild ihres Lebens zu schießen. Der Unterschied zu den anderen Instagram Spots ist, dass man zum Aussichtspunkt der Seceda hoch Laufen muss. Diese Strecke nehmen zum Glück nicht so viele Menschen in Anspruch, wodurch Sie dort vielleicht auch mal die ein oder andere stille Stunde verbringen können!

6. Das Berggasthaus Aescher-Wildkirchli

Hotel in FelsenDas Berggasthaus Aescher-Wildkirchli ist das wahrscheinlich schönste Berggasthaus in den Alpen. Der Platz, an dem es steht, ist ein sehr außergewöhnlicher Ort, da es direkt in einer Felswand drinnen steht. Es ist über einen kleinen Steig aus erreichbar, sodass auch Touristen bis zu diesem atemberaubenden Platz wandern können.

Auch die Berge im Hintergrund machen die Lage je nach Wetter und Verhältnissen um einiges schöner. Sobald der erste Schnee gefallen ist, kann man die verzuckerten Berge im Hintergrund von der Terrasse aus beobachten und dabei das Bild seines Lebens schießen.

Diese Beiträge könnten Sie interessieren

 

Kundler Klamm

Ob an heißen Sommertagen, wunderschönen Herbsttagen oder im aufblühenden Frühling. Schluchten und Klammen in den Bergen bieten das gesamte Jahr über faszinierende Landschaften, spektakuläre Pfade und tosende Wasserfälle. Sie sind verwunschen, von Mythen umwogen und spannend zu durchwandern.

Doch unter all den zahlreichen Schluchten gibt es einige besondere, die durch ihre spektakulären Felsformationen und Flussläufe besonders zu empfehlen sind. Sie eignen sich, um die raue Natur zu erkunden, einen abenteuerlichen Familienausflug zu erleben oder die Region von einer ganz neuen Seite aus kennenzulernen.

1. Bärenschützklamm

baerenschuetzklammDie Bärenschützklamm ist eine spektakuläre Felsenklamm in der Steiermark, durch die man über viele verschiedene Wege und Brücken wandern kann. Aufgrund der zahlreichen Naturschätze wurde die Klamm 1978 zum Naturdenkmal erklärt und ist seitdem vor allem an heißen Tagen ein sehr beliebtes Reiseziel für Wanderer und Touristen.

Der Start dieser spektakulären Wanderung befindet sich im kleinen Örtchen Mixnitz. Von dort aus wandert man zunächst über eine mäßige Steigung in ca. 1,5 Stunden zum Klammeingang, wo dann die abenteuerlichen Pfade beginnen. Wer die gesamte Klamm durchwandern möchte, sollte mit einer Dauer von ca. 1,5 Stunden rechnen.

Während dieser Zeit bieten sich immer wieder faszinierende Blicke auf die tosenden Wasserfälle und die naturbelassene Landschaft. Vorbei an großen Felsen, führt der Weg über mehr als 160 Leitern, Stege und abenteuerliche Brücken bis zum Gasthaus Guter Hirte“, wo man etwas leckeres Speisen kann, bevor es anschließend wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.

2. Die Kundler Klamm

Kundler KlammDie kürzeste Verbindung zwischen dem Wildschönau und dem Tiroler Inntal stellt die Kundler Klamm dar. Doch nicht nur das, sondern sie eignet sich auch für eine spektakuläre Wanderung, bei der riesige Felsflanken auf rauschende Stromschnellen treffen. Besonders schön ist die Wanderung an heißen Sommertagen, wenn man durch die Klamm wandert und vom kühlen Wasser der Schmelze erfrischt wird.

Ausgangspunkt der Klammdurchwanderung ist der Ortsteil Mühltal Wildschönau, der auch als das Tor zur Kundler Klamm bezeichnet wird. Dabei gibt es die Möglichkeit, entweder von hier aus zur Klamm zu wandern, oder direkt in Kundl am Klammeingang zu parken. Anschließend erwarten einen mächtige Felsformationen, abenteuerliche Brücken und zwei Gasthäuser, in denen man einkehren kann.

Wer die gesamte Klamm durchwandern möchte, sollte eine Stunde Gehzeit einplanen, die man über eine Strecke von drei Kilometern zurücklegt.

3. Die Lammerklamm
lammerklamm

Eine weitere sehr spektakuläre Klamm ist die Lammerklamm in Scheffau. Durch ihre traumhafte Lage im Bundesland Salzburg im Tennengebirge, finden hier Wanderer und Naturfreunde alles, was ihr Herz höher Schlägen lässt. Besonders abenteuerlich wird es, wenn man an heißen Sommertagen eine Raftingtour durch die Klamm bucht, bei der man durch die tosenden Stromschnellen die Lammerklamm durchfährt.

Doch auch die Wanderung über zahlreiche Brücken und Pfade hat einiges zu bieten. Denn nachdem die Lammerklamm im Jahre 1884 erstmals für Besucher zugänglich gemacht wurde, errichtete man dort Brücken, Leitern und abenteuerliche Stege. Während der Wanderung durch die Klamm, entdeckt man dann immer wieder steile Felswände, große Wasserfälle und beeindruckende Aussichten.

Wer sich dabei ca. eine Stunde Zeit nimmt, kann in Oberscheffau parken und von dort aus die gesamte Klamm besichtigen.

4. Die Leutascher Geisterklamm

Leutascher Geisterklamm

Die Leutascher Geisterklamm ist besonders für Familienausflüge mit kleineren Kindern geeignet. Hier bietet sich nämlich nicht nur ein faszinierendes Naturspektakel, sondern die Klamm ist auch noch von Mythen umwogen. Dabei spielt der Klammgeist eine große Rolle, über den man während der Wanderung auf dem Klammgeistweg so einiges erfahren kann.

Um die Leutascher Geisterklamm so familienfreundlich wie möglich zu halten, sind die modernen Steige an den Felsen entlang mit Gittern gesichert. Somit ist eine gewisse Sicherheit gewährt, bei der auch die kleinen Abenteurer auf Entdeckungstour gehen können. Insgesamt gibt es drei verschiedene Pfade durch die Klamm, von denen der Klammgeistweg und der Koboldpfad besonders für Kinder geeignet sind.

Der Wasserfallsteig hingegen spiegelt den genauen Kontrast zu den anderen beiden Wegen dar. Er ist der älteste erschlossene Steig in der Klamm und lässt den Besuchern die Gewalten der Wassermassen hautnah spüren, während sie nur wenige Meter weit von tosenden Wasserfällen und starken Strudeln entfernt die Natur erkunden.

5. Die Kitzlochklamm
kitzlochklamm

Die Kitzlochklamm liegt im Salzburger Land und damit gleichzeitig auch im größten Schutzgebiet Europas. Wo Regen und Schmelzwasser zur Rauriser Ache zusammenfließen, können Wanderer und Naturfreunde die Gewalten der Natur hautnah miterleben. Über eine Strecke von ca. 1,5 Kilometern, kann man dabei überwältigende Aussichten genießen, idyllische Buchten erkunden oder zerklüftete Felswände bestaunen.

Der Weg besteht dabei aus Stegen, Tunneln und Pfaden, die teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert bestehen blieben. Das Highlight des Rundwanderweges durch die Klamm stellt dabei eine hoch gelegene Brücke dar, auf der man die tosenden Wasserfälle überquert und wo Nervenkitzel für die gesamte Familie garantiert ist.

6. Die Dr. Vogelsang Klamm

Dr.-Vogelgesang-KlammDie Dr. Vogelsang Klamm ist die längste begehbare Klamm in ganz Oberösterreich und befindet sich in Spital am Pyhrn. Hier wandert man während der Klammdurchwanderung über zahlreiche spektakuläre Stege, Pfade und Brücken, während man nur wenige Meter weit vom tosenden Wasser entfernt ist.

Die Wanderung führt über eine Strecke von ca. 1,5km und besteht aus über 500 Holz- und Steinstufen. Wem 1,5 Kilometer noch nicht lang genug sind, der kann die Dr. Vogelsang Klamm auch als Ausgangspunkt für weitere Touren in der Region nutzen. Die 3-Hütten-Wanderung (Bosruckhütte, Rohrauerhaus und Hofalm) sowie der internationale Fernwanderweg (E 601 via alpina) sind nämlich auch ein Teil der Klamm und können ganz einfach erreicht werden.

Meine Empfehlung an Sie:

*Klammen & Schluchten in Österreich: An tosenden Wassern*

Diese Beiträge könnten Sie interessieren

el misti peru
baden im woerthersee

Königssee

Koenigssee badenDer Königssee liegt im Berchtesgadener Land und gehört zu den bekanntesten Seen in ganz Deutschland. Am Fuße des Watzmann ist er vor allem unter Bergsteigern und Wanderern bekannt. Wer durch die Watzmann Ostwand bis zum Gipfel aufsteigen möchte, kann mit einem der Elektroboote bis zur Anlegestelle St. Bartholomä fahren.

Auch wenn Sie nur eine kleine Runde gehen möchten, bietet sich die Fahrt bis St. Bartholomä oder bis nach Salet an, um einen Einblick in die Schönheit des Berchtesgadener Landes zu bekommen.

Vor allem an heißen Tagen im Sommer sind die Wanderungen um den See sehr anstrengend, weshalb sich immer wieder Leute an den See legen und darin auch schwimmen gehen. Am besten geht dies, wenn Sie in St. Bartholomä aussteigen und über den kleinen Pfad in Richtung Obersee laufen. Dort gibt es dann immer wieder geeignete Badestellen.

Das Baden im Königssee ist offiziell erlaubt, wenn Sie sich an die Regeln halten. Diese besagen, dass Sie außerhalb der Schifffahrtslinie schwimmen müssen und keine Luftmatratzen oder Schlauchboote benutzen dürfen!

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Watzmann, Hochkalter, Grünstein, Jenner, Predigtstuhl

Wolfgangsee

Badespaß+am+WolfgangseeNicht weit vom Königssee entfernt liegt auch der Wolfgangsee, der in der Saison vor allem wegen seiner schönen Lage und seinem Wasser viele Touristen anzieht, die in ihm baden gehen.

Wie Sie schon auf dem Bild sehen können, gibt es am Wolfgangsee offizielle Badeplätze, welche teilweise sogar mit Duschen und Stegen ausgestattet sind.

Da der Wolfgangsee an der tiefsten Stelle 114 Meter beträgt, ist die Wassertemperatur auch dementsprechend kalt. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 11°C gehört er zu den eher kälteren Seen, in denen man sich im Sommer jedoch auch bei einer Temperatur von 24°C abkühlen kann.

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Watzmann, Grünstein, Jenner, Predigtstuhl, Hochkalter

Wörthersee

baden im woertherseeWenn Sie lieber wärmeres Wasser bevorzugen, ist vielleicht doch eher der Wörthersee für Sie geeignet. Mit einer Länge von 16,5 km ist der Wörthersee der größte See in ganz Kärnten und wegen seiner klimatischen Lage gehört er mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 20°C zu den wärmsten Bergseen in den Alpen.

Im Sommer sind auch Wassertemperaturen von 28°C keine Seltenheit mehr, obwohl die tiefste Stelle im Wörthersee ca. 85m beträgt!

Auch am Wörthersee gibt es offizielle Badeplätze. Viele davon gehören jedoch Hotelbesitzern oder sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn Sie sich ein wenig bemühen, werden Sie jedoch auch hier einige sehr schöne kostenlose Badeplätze finden.

Das Freibad Edelweiss in Pörtschach ist dank dem freien Eintritt sehr beliebt bei Gästen. Auch in Krumpendorf können Sie sich nach einer anstrengenden Wanderung um den See abkühlen und das Wasser genießen.

Wenn Sie mit Ihrem Hund bis zum Wasser gehen möchten, können Sie dies beim Lorettospitz bei Klagenfurt tun. Dieser Platz ist einer von nur wenigen, bei dem Ihr Hund ins Wasser gehen darf.

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Großglockner

Crestasee

baden im CrestaseeWenn Sie im Kanton Graubünden in der Schweiz unterwegs sind, können Sie sich nach einer Wanderung in den Schweizer Bergen auf ca 850m über dem Meeresspiegel im wunderschönen Crestasee abkühlen.

Mit einer Länge von nur 370 m und einer maximalen Tiefe von 14m gehört dieser zu den eher kleineren Bergseen. Trotz seiner kleinen Größe, hat der Crestasee nur eine durchschnittliche Wassertemperatur von 19°C. Im Sommer kann es an warmen Tagen auch mal über 20°C werden!

So Naturbelassen der See auch aussehen mag, bleibt auch er nicht vom Tourismus verschont. Neben einigen Badeplätzen, können Sie sich auch Boote oder Standup Paddles ausleihen, um sich nach einer Wanderung in den umliegenden Bergen im Crestasee mit einer atemberaubenden Bergkulisse abkühlen zu können!

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Piz Bernina

Caumasee

baden im CaumaseeAuch der Caumasee im Graubünden gehört mit einer Länge von 600m zu den kleinen Bergseen. Am See können Sie in dem vorhandenen Strandbad schwimmen gehen. Dieses kostet jedoch Eintritt, hat dafür aber auch viel zu bieten. Neben Umkleidekabinen, WC’s, Bootsverleih, Spielplatz und einem Kinderplanschbecken, können Sie sich bei einer atemberaubenden Aussicht auf die Schneebedeckten Schweizer Berge abkühlen.

Auch wenn die Umgebung ähnlich wie die beim Crestasee aussieht, liegt der Caumasee gute 150m höher auf einer Höhe von ca. 1000m über dem Meeresspiegel.

Mit einer Wassertemperatur von 17°C bis 24°C ist diese jedoch ziemlich ähnlich wie beim Crestasee.

Berge in der Nähe, die Sie vor der Abkühlung unbedingt besteigen sollten: Piz Bernina

 

Alle Hobbyfotografen unter euch kennen bestimmt das Problem. Ihr habt auf einer eurer Touren wieder hunderte Bilder geschossen und möchtet diese nun bearbeiten. Jedes einzeln zu bearbeiten würde aber viel zu lange dauern. Deswegen möchtet ihr Lightroom Presets benutzen, mit denen ihr eure Bilder mit nur einem Klick bearbeiten könnt.

Im Internet gibt es tausende Presets. Irgendwie sehen die aber nicht so schön aus und passen auch nicht zu den Bergbildern.

Genau aus diesem Grund haben wir für euch unsere drei Lieblings Presets rausgesucht, welche wir selber benutzen und möchten euch diese kostenlos zur Verfügung stellen.

Lightroom Preset Hochtour

[twenty20 img1=“5011″ img2=“5012″ offset=“0.5″]

Dieses Preset benutzen wir hauptsächlich für Bilder von Hochtouren. Vor allem dann, wenn es viel Schnee gibt und die Sonne scheint. Ein kleiner Tipp von uns: Mache immer Bilder mit Menschen drauf. Diese müssen nicht unbedingt das Hauptmotiv sein, können es aber. Die Bergsteiger im oberen Beispiel machen das Bild um einiges interessanter!

Hier könnt ihr euch das Lightroom Preset herunterladen: Lightroom Preset Hochtour

Lightroom Preset Sonnenaufgang

[twenty20 img1=“5052″ img2=“5051″ offset=“0.5″]

Viele von euch kennen die folgende Situation bestimmt. Ihr seid gerade auf einer Hochtour oder einer tollen Wanderung und seid so früh wie möglich losgegangen. Sogar noch vor dem Sonnenaufgang. Nach einiger Zeit kommt dann endlich die Sonne hinter den Bergen hervor und verfärbt die Landschaft in viele verschiedene Farben.

Es sieht aus wie im Traum aber die Kamera kann die Schönheit der Natur leider nicht aufnehmen. Genau das gleiche Problem hatten wir auch und haben deswegen das Preset für Sonnenaufgänge erstellt.

Hier könnt ihr euch das Lightroom Preset herunterladen: Lightroom Preset Sonnenaufgang

Lightroom Preset Schneesturm

[twenty20 img1=“5054″ img2=“5053″ offset=“0.5″]

Eine etwas seltenere Situation, die uns aber auf ca. 5.000 Metern beim Elbrus passiert ist, war, dass wir innerhalb weniger Minuten in einem Schneesturm gefangen waren. Auch dieses Naturphänomen wollten wir mit der Kamera festhalten und haben genau dafür das Lightroom Preset Schneesturm erstellt.

Hier könnt ihr euch das Lightroom Preset herunterladen: Lightroom Preset Schneesturm

Hier könnt ihr übrigens unsere spektakulärsten Impressionen der Elbrus Überschreitung sehen!