Beiträge

Stuhlalm Aussicht

Grüne Wiesen, blaue Seen und Kühe auf der Wiese. Genau so stelle ich mir das Paradies vor 🙂

Bis vor kurzem war ich in Berchtesgaden und Umgebung und dort sah es genau so aus. Genauer gesagt waren wir in Abtenau und sind an einem Tag auf die Stuhlalm gewandert. Dort haben wir dann nicht nur den super leckeren Kaiserschmarren gegessen, sondern dort haben wir auch sehr viel fotografiert.

Bischofsmütze im Hintergrund

Die Bischofsmütze im Hintergrund

Am Sonntagnachmittag ging es los. Mit dem Auto fuhren wir schon durch Wiesen und Felder und hatten von dort aus schon einen super schönen Blick auf die Bischofsmütze. Von weitem sieht es ein bisschen so aus, als ob man in den Dolomiten ist 🙂

Am Parkplatz angekommen ziehen wir erstmal unsere Wanderschuhe an und können dann schon loslegen. Es war immernoch heiß und die Sonne brannte im Nacken. Zum Glück führt die Hälfte vom Weg durch den Wald. Da ist es kühler und dort gibt es auch ein bisschen Wind, durch den es noch angenehmer wird.

 

Im Wald selber fanden wir viele Blumen und Tiere, die den warmen Tag vielleicht auch genossen haben 🙂

Blumen Alpen

Auch im Sommer haben die Blumen noch geblüht 🙂

Roter Schmetterling

Auf dem Weg nach oben haben wir auch viele bunte Schmetterlinge gefunden.

Nach ca. 45 Minuten kamen wir an der Wiese an, auf der es noch ein paar Meter nach oben ging, bis wir dann schließlich auf der Stuhlalm ankamen. Dort oben tranken wir erstmal, wie es sich gehört, einen Almdudler und aßen dort auch noch Kaiserschmarren 🙂

Stuhlalm

Die Stuhlalm in ihrer vollen Schönheit. Dabei ist die Bischofsmütze immer im Hintergrund.

Kaiserschmarren

Der beste Kaiserschmarren der Welt?

 

Dort sah ich auch zwei Kletterer, die an den vorherigen Tagen auf der Bischofsmütze waren. Die waren aber auch gut verbrannt. Vor allem am Nacken. Aber so ist das halt…

Auf dem Weg nach oben hatten wir immer wieder eine gute Sicht auf die Bischofsmütze. Außerdem waren dort auf der Wiese auch sehr viele Kühe, die gerade am Grasen waren und mit ihren Glocken sehr schöne Geräusche machten. Liebst du dieses Geräusch auch, wenn viele verschiedene Glocken auf einmal läuten? Ich schon!

Kuh in den Bergen

Ich liebe es, wenn die Kühe so in die Kamera gucken 🙂

Da muss ich einfach an die Berge denken…

Kuh vor Bischofsmütze

Das Postkartenmotiv.

Ohne lange Pause gingen wir direkt weiter und fanden nach einigen Minuten schon DAS Motiv. Eine dunkelbraune Kuh, die vor der Bischofsmütze lag. Einfach fantastisch…

Ich sah einfach überall Berge. Egal wohin ich mich gedreht habe. Bischofsmütze – Schober und noch viele mehr 🙂 So langsam kühlte es ein bisschen ab und die Sonne war auf einmal angenehm warm. Die Kühe schliefen in der Sonne und waren tiefenenspannt. Natürlich habe ich auch viele Bilder gemacht und viel ausprobiert. Aber das wichtigste war in diesem Moment einfach, dass ich dort bin und nirgends wo anders.

Es war einfach so schön!

Alles war still, keine lauten Autogeräusche oder anderen Menschen… Nur die Kühe, die auch entspannt waren und die Sonne, die total angenehm auf der Haut war.

 

So Wanderungen muss ich einfach öfter machen. Du vielleicht auch 😉

Person vor den Bergen

Überall sind Berge 🙂

Kühe vor den Alpen

Die Kühe genießen das warme Wetter genauso wie wir!

Fotograf bei der Arbeit

Fotograf bei der Arbeit 🙂

Stuhlalm

Schöner Sitzplatz bei der Stuhlalm

Dort denkt man einfach an nichts anderes, außer daran, wie schön es gerade ist. Dort vergisst du alle Probleme und dort kannst du dich auch mal so richtig entspannen.

Auf dem Weg nach unten haben wir noch ein paar schöne Pflanzen und Tiere gefunden.

Zum einen eine Raupe und eine Kuh, die sich fast bis ganz nach unten verlaufen hat. Sie hatte auch keine Glocke an. Hoffentlich ist sie jetzt wieder bei den anderen Kühen 😀

 

Die Wanderung war bei dem heißen Wetter zwar ein bisschen anstrengend, hat sich am Ende aber gelohnt! Vor allem das schwimmen danach im Teich. Das macht immer Spaß!

Wann kannst du dich so richtig entspannen? Wenn du eher draußen in der Natur bist oder machst du das lieber Zuhause? Ich bin gespannt auf deine Antwort 🙂

Hohes Brett

Inhaltsverzeichnis

1. Steckbrief und Informationen über Steinböcke

2. Meine Begegnung mit Steinböcken

Steinböcke

Steinböcke

Bevor ich dir über meine Begegnung mit den Steinböcken erzähle, habe ich hier ein paar Informationen über sie herausgefunden!

Aussehen

Der Steinbock ist ein sehr starkes Tier. Das Fell ist leicht Braun-rötlich oder Braun Grau und am Rücken ist das Fell ein bisschen dunkler. Steinböcke haben einen kleinen Schwanz und am Hinterteil kann man oft einen weißen Fleck erkennen. Steinböcke besitzen Hörner, die zum Teil bis zu einem Meter lang und 15 kg schwer werden können. Bei jüngeren Steinböcken ist das Fell meistens noch nicht so dunkel, wie bei den älteren. Die Kletterkünstler können leicht mit Ziegen verwechselt werden, da sie einen ähnlichen Körperbau haben. Steinböcke können sie 50 bis 150 kg schwer werden und haben eine Lebenserwartung von ca. 15 bis 20 Jahre.

Lebensraum

Steinböcke, die vor allem in den Bergen zuhause sind, leben größtenteils in Herden. Die Herden können sogar mehr als 30 Tiere beinhalten. Sie kommen vor allem in Europa, Afrika und Asien vor.

Sonstiges

Steinböcke sind Tagaktiv und Pflanzenfresser. Ihre Feinde sind vor allem Menschen. Wenn Steinböcke Angst haben, hört sich ihre Stimme oft nach einem Schnaufen an.

Unsere Begegnung mit Steinböcken

Nachdem wir um 6:00 Uhr aufgestanden sind, ging es nach einem guten Frühstück weiter zum Parkplatz. Auf dem Parkplatz waren schon einige Leute, die auch Richtung Schneibstein aufsteigen wollten. Unser Ziel war aber nicht der Gipfel. Wir wolltwn Steinböcke fotografieren!  Weiterlesen