Berge in Deutschland

Die Berge in Deutschland laden Jahr für Jahr tausende Touristen ein. Im Sommer kann man in den Alpen in erfrischend klaren Seen baden und im Winter gleitet man mit den Skiern durch den Schnee!

Es gibt so viele Dinge, die man mal in Deutschland gesehen haben muss, aber in dieser Liste sind die Dinge aufgelistet, ohne die man nicht abreisen sollte, wenn man in den deutschen Bergen unterwegs war.

  • Berchtesgaden – Berchtesgaden liegt direkt am Ende der Alpen. Kurz vor Österreich erstrecken sich die schönen Berchtesgadener Alpen, in denen es vor Abenteuern nur so wimmelt.
  • Schloss Neuschwanstein – Das wohl berühmteste Schloss in Deutschland ist das Schloss Neuschwanstein. Mitten in den Allgäuer Bergen kommt dieses „Prinzen Schloss“ zum Vorschein!
  • Königssee – Das klare Wasser im Königssee lädt im Sommer nach einer Wanderung zum baden ein. Während Fische die Füße streifen können Sie bei schönem Wetter das Panorama der Berchtesgadener Alpen genießen.
  • Watzmann Ostwand – Auch beim Königssee gelegen ist die imposante Watzmann Ostwand. Wer sie nicht durchsteigen möchte, kann sie sich von unten ansehen oder über den Normalweg auf den Watzmann steigen.
  • Salzbergwerk Berchtesgaden – Um die Berge noch besser kennenzulernen, kann man mit einer alten Bahn mitten in den Berg reinfahren. Die verschiedenen Gesteine und Kristalle fallen im Licht der Lampen besonders gut auf!
  • Zugspitze – Der höchste Berg von Deutschland ist die Zugspitze. Ein Highlight für jeden Wanderer und Bergsteiger.

Die höchsten Berge in Deutschland befinden sich in den Alpen. An der Grenze zu Österreich ragen diese Riesen bis in eine Höhe von 2.962 m. Aber auch im Rest von Deutschland stößt man gelegentlich auf Berge, die die magische 1000 m Grenze überragen.

Berge in Deutschland, Walchensee in Bayern

Hoher Ifen
Jenner
Hochvogel Normalweg
nebelhorn gipfelkreuz
höfats
Grünstein Gipfel
kleiner Daumen
großer daumen gipfelblick
Hochkalter