Kilimandscharo! Höchster Berg Afrikas und einer der 7 Summits

Bad Gastein

Aktuelle Webcam Bad Gastein

5. November 2018 Comments (0) Allgemein, Europa

Elbrus – Der höchster Berg Europas ?!

Elbrus

Allgemeines über den Elbrus

Der Elbrus liegt im Süden Russlands an der Grenze zu Georgien und gehört mit einer Höhe von 5.642 m. zu den Seven Summits. Immernoch ist nicht ganz klar, ob der Elbrus, oder der Mont Blanc der höchste Berg Europas ist. Der Elbrus überragt den Mont Blanc mit einer Höhe von 832 Metern und wird somit von den meisten Bergsteigern als höchster Berg Europas angesehen.

Diese Unklarheit entsteht durch die verschiedenen Ansichten der inneurasichen Grenze. Es wird stark darüber diskutiert, ob der Elbrus zu Europa, oder schon zu Asien gehört!

Der Elbrus ist mit seinen fast 6000 Metern auch der höchste Berg Russlands und des Kaukasus. Er hat einen Doppelgipfel und gehört zu den erloschenen subglazialen (vergletscherten) Vulkanen. Der Westgipfel ist mit 5642 Metern um 21 Meter höher als der Ostgipfel (5621 Meter)

Geschichte vom Elbrus

Am 28. Juli 1874 gelang den Engländern Frederick Gardiner, Horace Walker, Florence Crauford Grove und ihrem Schweizer Bergführer Peter Knubel die Erstbesteigung des 5642 Meter hohen Westgipfels. Zuvor gelang es dem Hirten und Träger Killar Kashirow den 21 Meter niedrigeren Ostgipfel zu besteigen!

Die berühmten Pastuchov Felsen, die auch auf der Normalroute liegen wurden nach dem Alpinisten Pastuchow benannt, der die erste physische Karte des Elbrus massives erstellte.

Der Name des Berges kann verschieden übersetzt werden. Die wohl passendste Übersetzung ist „weißer Berg“

Beste Jahrezeit zum Besteigen

Auch beim Elbrus kommt es wieder darauf an, wie man das Bergsteigen mag.

Im Winter kann es im Kaukasus bis zu -40 Grad Celsius kalt werden. Dem Solobergsteiger Jost Kobusch machten diese Temperaturen nichts aus. Er bestieg den Elbrus im Winter Solo!

Die beste Besteigungs/Reisezeit ist im Sommer. Um die Sommermonate rum (Juni bis August) sind am Berg die meisten Bergsteiger unterwegs.

Welche Routen gibt es?

Es gibt nicht sehr viele verschiedene Routen, die auf den Gipfel führen. Es gibt zum einen die Normalroute, die auch von den meisten Bergsteigern benutzt wird, um den Gipfel des 5000ers zu erreichen und es gibt die Kiukurtliu Route, die eher selten begangen wird!

Außerdem kann man den Elbrus auch Überschreiten. Bei diversen Tourenanbietern findet man die Tour meist von Norden aus.

Rekorde am Berg

  • 2017 – Speedrekord. Karl Egloff bezwingt den Berg beim Red Fox-Elbrus Race in nur 4 Stunden und 20 Minuten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.