Gollinger Wasserfall

Die Gollinger Wasserfälle-Das Paradies im Wald

Ausrüstungliste

Letzte Vorbereitungen für die Tour!

16. Juli 2018 Comments (0) Allgemein, Blog

Mein Schönster Sonnenaufgang 2018!

Das erste Mal, als ich in Abtenau war, hat uns ein Freund nur ein paar Hütten gezeigt, die er total schön fand. Das war vor fast genau einem Jahr… Dieses Jahr haben wir schon in diesen Hütten geschlafen. So schnell kann es gehen.

Stimmung in den Alpen

Das Wetter wurde besser

Die ganze Woche war das Wetter eher schlecht und wir hatten fast nur Regen. Es hat schon fast angefangen zu nerven. Aber am nächsten Tag sollte es sonnig werden. Schon am Abend vorher wurde das Wetter besser, wir konnten endlich die Gipfel der Berge sehen und der Nebel zog auch langsam davon. So liebe ich die Berge!

Da wir leider nur für eine Woche dort waren, dachte ich mir, dass ich mal den Sonnenaufgang miterleben muss. Also hieß es für mich: Früh schlafen gehen und den Wecker auf 4:45 Uhr stellen.

Riiing…

Es war soweit. Der Wecker klingelte. Immer noch Müde ging ich erstmal runter etwas Essen, zähne putzen, Umziehen und schon konnte es losgehen. Mit Bergschuhen, Stativ und Kamera ging ich raus. Es war aber nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Es war zwar schon hell, aber ich habe das typisch rote vermisst, was man bei Sonnenaufgängen immer sieht.

Was soll ich jetzt machen?

Das habe ich mich in diesem Moment wirklich gefragt. Zum Glück bin ich nicht wieder nach drinnen gegangen, um nochmal ein paar Stunden schlafen zu können. Das hätte ich wirklich bereut.

Ich ging also ein Stück weiter den Weg entlang und konnte sehen, dass ich auf der genau falschen Seite stand. Hier geht die Sonne nicht auf! Sondern da drüben…

Sonnenaufgang in den Alpen

Die Sonne kommt raus und die Wolken brennen

Also musste ich erstmal einen kleinen Berg hochgehen. Er war zum Glück nicht so hoch. Sonst hätte es zu lange gedauert.

Auf knapp 1000 Metern angekommen sah ich es endlich. Die Wolken waren rot, im Tal konnte ich noch den Nebel sehen, der dort tief drinnen lag, und die ersten Kuhglocken machten auch schon ein paar Geräusche.

Die Wiese war total Grün und sie war auch noch ein bisschen nass. Aber das störte mich in diesem Moment überhaupt nicht.

Einfach mal den Moment genießen…

… Genau das sollte man machen, wenn man so etwas miterlebt. Ich wollte auch schon direkt jedem ein Bild schicken aber das konnte doch noch ein paar Minuten warten. Das wichtigste war jetzt, dass ich genau dort war und nirgends wo sonst.

Aber trotzdem wollte ich ein paar Bilder machen. Ich glaube, das war wirklich mein schönster Sonnenaufgang in diesem Jahr. So etwas muss man doch festhalten. Vor allem, wenn man einen Blog hat 🙂

Sonnenaufgang in den Alpen

Die Gipfel werden von der Sonne angeleuchtet

Das war aber noch längst nicht alles. Die ganz hohen Berge, die über 2000 Meter hoch waren, wurden nach einer kurzer Zeit auch beleuchtet. Aber nur ihre Gipfel. Diese Farbe war eine Mischung aus Rot und Lila. So etwas habe ich noch nie in meinem Leben gesehen!

Aber genau jetzt wurden auch erst die Wolken so richtig rot. Es sah schon fast so aus, als ob sie gebrannt hätten…

Die Sonne hätte ich eigentlich auch gerne mit auf dem Bild gehabt, dafür war sie aber leider zu weit hinter den Bäumen versteckt.

Es sah wirklich unglaublich aus. Wenn ich mich nach rechts gedreht habe, sah ich brennende Wolken und eine totale Stimmung. Doch auf der linken Seite war davon noch gar nichts zu sehen.

Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich bereue keine Sekunde, dass ich um 4 Uhr aufstehen musste, um durch das nasse Gras zu laufen…

Sonnenaufgang in den Alpen

Schöne Wolkenstimmung

Am liebsten hätte ich für das perfekte Bild noch ein paar 3000er im Hintergrund, die noch mit Schnee bedeckt sind und im Vordergrund ein Zelt.
Aber woher sollte ich es wissen. Woher sollte ich wissen, dass ich um 4 Uhr aufstehe, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Woher sollte ich wissen, dass das Wetter so gut war und woher sollte ich wissen, dass der Sonnenaufgang so schön wird?

Sonnenaufgang in den Alpen

Die Gipfel ‚brennen‘ über Abtenau

Sonnenaufgang in den Alpen

Abtenau bei Sonnenaufgang

Aber das ist jetzt alles auch nicht so schlimm. Die Hauptsache war, dass ich dort war und das ich diesen Sonnenaufgang miterleben konnte.

Ich hörte nichts von den Menschen. Überall waren Häuser, ab und zu konnte ich den Rauch vom Schornstein sehen, aber ich hörte habe kein Geräusch. Kein Auto, kein Flugzeug, einfach gar nichts…

Ich hoffe der Beitrag hat dir gefallen. Hast du so einen Sonnenaufgang schonmal miterlebt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.