Schnee im Hunsrück

Eisklettern im Hunsrück ?!

Dachstein im Herbst

Meine Lieblingbücher über’s Bergsteigen

21. März 2018 Comments (0) Allgemein, Blog

Was ist mein nächstes Abenteuer?!

Nachdem ich im Oktober den Gletscherkurs am Dachstein gemacht habe, möchte ich gerne weitermachen. Am liebsten würde ich jetzt schon auf die 6000er im Himalaya klettern aber dafür ist es noch ein bisschen zu früh. Ich muss einfach noch ein bisschen üben, damit ich bei so Touren mitmachen kann. Deshalb habe ich mir eine Tour in den Alpen ausgesucht. Das hört sich für manche vielleicht noch nicht so spannend an, aber wenn man erstmal weiß, was das für eine Tour ist, dann wird es spannend ;D

Ich wollte also auf höhere Berge. Am besten auf einen 4000er. Also habe ich im Internet nach Touren gesucht. Es war natürlich klar, dass ich die Tour dann nicht in Österreich machen kann, weil es dort keinen Berg gibt, der 4000 Meter hoch ist. Nachdem ich ein bisschen geguckt habe, da die Tour bei Freiluftleben abgesagt wurde, bin ich auf bergundtal gestoßen. Sie haben eine Tour angeboten, bei der man auf 5 4000er klettert.

Die Tour nennt man Walliser Gipfelparade. Sie ist in Wallis in der Schweiz und es sind 5 Berge, die über 4000 Meter hoch sind. Ich gebe euch hier mal eine Liste, welche Berge es sind und dazu schreibe ich noch ein paar Informationen.

(Alle Bilder sind von Unsplash)

  1. Breithorn (4164 m.)
  2. Balmenhorn (4167 m.)
  3. Vincent-Pyramide (4215 m.)
  4. Ludwigshöhe (4341 m)
  5. Signalkuppe (4559 m.)

 Während der Tour werden wir super Aussichten auf den Mont Blanc und das Matterhorn haben. Darauf freue ich mich schon. Der höchste Punkt auf dieser Tour wird die Signalkuppe sein, die auf 4559 Metern liegt. Wir werden unter anderem die höchst gelegene Hütte Europas besteigen und lange Zeit auf dem Gletscher unter dem eindrucksvollem Liskamm gehen. Am zweiten Tag werden wir nach Zermatt fahren, von wo aus wir das Matterhorn von seiner eindrucksvollsten Seite sehen werden. Ich werde natürlich versuchen so viele Fotos wie es geht zu machen. Dazu werde ich aber auch noch mit meiner Gopro filmen.

(Alle Bilder sind von Unsplash)

Wir werden nicht in Zelten, sondern in verschiedenen Hütten schlafen. Das ist leider sehr teuer, weil die Tour in der Schweiz ist. Der Preis ist eigentlich das größte Problem. Ich kann vielleicht auch noch einen Beitrag dazu schreiben, wie ich für die Tour trainiere und welche Ausrüstung ich mitnehmen werde. Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und ihr werdet noch viele Artikel über die Tour lesen 😀

Bis zum nächsten Beitrag

Oli 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.